Schweizer Schnäppchenjäger

25. April 2019 04:46; Akt: 20.05.2019 10:55 Print

So will Deutschland Einkaufstouristen bremsen

von Raphael Knecht - Einkaufstouristen müssen womöglich bald für einen Mindestbetrag einkaufen, um die deutsche Mehrwertsteuer zurückzuerhalten.

So will der deutsche Finanzminister die Schweizer Einkaufstouristen abschrecken. (Video: 20M)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die deutschen Zollbehörden an der Schweizer Grenze stempeln jährlich Millionen der sogenannten grünen Zettel ab – Schweizer Einkaufstouristen können damit die in Deutschland bezahlte Mehrwertsteuer von bis zu 19 Prozent zurückverlangen. Jetzt will der deutsche Finanzminister Olaf Scholz (SPD) etwas dagegen unternehmen.

Umfrage
Sind Sie ein Einkaufstourist?

Scholz will eine Bagatellgrenze bei der Rückerstattung der Mehrwertsteuer prüfen. Wer in Deutschland einkauft, müsste dann mindestens 175 Euro ausgeben, um beim Grenzübergang in die Schweiz Anspruch auf eine Rückerstattung zu haben, wie die «Aargauer Zeitung» schreibt.

Quittungen nicht kumulierbar

Der Mindestbetrag würde für jede einzelne Quittung gelten – Einkaufstouristen müssten also die 175 Euro im gleichen Geschäft ausgeben. Sonst gibt es die Mehrwertsteuer nicht zurück, auch wenn der Gesamteinkauf etwa im Konstanzer Einkaufszentrum Lago insgesamt den Bagatellwert übersteigt.

Die Einführung eines Minimalwerts für Einkäufe in Deutschland könnte für Schweizer Einkaufstouristen ins Gewicht fallen, denn der allgemeine deutsche Steuersatz beträgt 19 Prozent. Bei einem Einkauf von 174 Euro wären das bis zu 28 Euro, die einem nicht zurückerstattet werden. Viele Produkte wie Lebensmittel oder Bücher werden jedoch mit einem ermässigten Satz von 7 Prozent besteuert.


Bei einem Beispiel-Warenkorb von rund 100 Euro sparen Schweizer derzeit 10 Euro bei der Mehrwertsteuer. (Bild: 20 Minuten)

«Der Bagatellbetrag macht den Einkaufstourismus unattraktiver», sagt Tilman Slembeck, Wirtschaftsprofessor an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW), zu 20 Minuten. Würde der deutsche Zoll die grünen Zettel erst ab 175 Euro stempeln, hätte das laut dem Experten vor allem für diejenigen Auswirkungen, die regelmässig im grenznahen Ausland einkaufen gehen. «Viele dieser Konsumenten werden dann nicht mehr nach Deutschland gehen oder beginnen, seltener und dafür mehr auf einmal einzukaufen», erklärt Slembeck.

Besonders Lebensmittel und frische Produkte dürften vom Bagatellbetrag betroffen sein, weil man eher selten so grosse Mengen davon einkauft. Wer hingegen eher Kleider kaufen geht, dürfte schneller auf den Minimalwert kommen.

Bagatellgrenze würde Kosten sparen

Die deutsche Politik will die Bagatellgrenze unter anderem deswegen prüfen, weil man bei der Zollverwaltung Kosten sparen könnte, wenn man weniger grüne Zettel bearbeiten müsste. Allerdings geben Gegner zu bedenken, dass solche Massnahmen für das Geschäft schlecht sein könnten.

Slembeck von der ZHAW glaubt, dass Deutschland längerfristig auf eine elektronische Lösung für Ausfuhrbescheinigungen setzen wird: «Das Abrechnungssystem mit den Zetteln ist einfach nicht mehr zeitgemäss.» Wenn das Ganze erst einmal per App geschieht, spiele eine Bagatellgrenze gar keine Rolle mehr, was den Verarbeitungsaufwand betreffe. Stichproben werde es aber weiterhin brauchen.

Schweiz hat schon einen Bagatellwert

Bagatellwerte für die Ein- und Ausfuhr gibt es in anderen Ländern schon länger. In der Schweiz beträgt er 300 Franken. Wer Waren ab diesem Wert über die Grenze bringen will, muss den Schweizer Mehrwertsteuersatz bezahlen.

Selbst wenn man für über 300 Franken in Deutschland einkauft, lohnt sich das aus Steuersicht, weil der allgemeine und der ermässigte Mehrwertsteuersatz in der Schweiz 7,7 beziehungsweise 2,5 Prozent betragen. Somit ist die Mehrwertsteuer in der Schweiz weniger als halb so hoch.

sentifi.com

20min_ch_app Sentifi Börseneinblicke aus den sozialen Medien

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Salvi 1 am 25.04.2019 06:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das Preisleistungsverhältnis

    stimmt schon lange nicht mehr, geschweige die Auswahl der Produkte. Ich habe die Mehrwertsteuer nie zurückgefordert unf trotdem günstiger eingekauft.

    einklappen einklappen
  • WOMEN'S FEET LOVER am 25.04.2019 06:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    win-win Situation

    Schweizer kaufen in Deutschland ein und sparen gutes Geld,Deutsche arbeiten in der Schweiz und verdienen gutes Geld!Wo soll da ein problem sein....

    einklappen einklappen
  • pater007 am 25.04.2019 06:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zu hoch angesetzt

    Ob das die Deutschen Detailhändler freut? Wäre ein schönes Eigentor.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Suter Fridel am 25.04.2019 17:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Absolute Sauerei

    Absolute Sauerei. Tiefststeuern in den Grenzkantonen und dann noch billig ännedra Einkaufen. Wir Zentralschweizer finanzieren den ganzen Rest. Wann stürzt das System?

  • Matthias Vogt am 25.04.2019 13:52 Report Diesen Beitrag melden

    Schon lang überfällig

    Ne bagatellgrenze wäre schon wünschenswert, allerdings reichen da 50(pro Geschäft) aus. Gibt ja wirklich Leute die nen ausfuhrschein wegen nem Kaugummi haben wollen. Besser wäre es natürlich wenn man das über ne app machen könnte. Auch ja warum sich hier gleich so viele angegriffen fühlen verstehe wer will.

  • Straya Mate am 25.04.2019 13:51 Report Diesen Beitrag melden

    Stimmt genau

    Das habe ich mir auch gerade gedacht!

  • Andreas am 25.04.2019 13:49 Report Diesen Beitrag melden

    Endlich staufreie Grenzübergänge

    Halleluja, das Beste, was passieren könnte! Dann wären die Klein-Rappenspalter, die wegen 50 Cents Rückerstattung mit ihrem Zettel an den Schalter rennen, das Auto irgendwo querparkieren, den Verkehr aufhalten und Staus verursachen, endlich mal ausgebremst!!

  • Deutscher am 25.04.2019 13:48 Report Diesen Beitrag melden

    So what?

    Verstehe nicht ganz warum jetzt hier einige Schweizer Rappenspalter wieder rumheulen? Eine Bagatellgrenze gibt es in der Schweiz schließlich bereits seit Jahren ... und selbst ohne MwST-Erstattung lohnt sich das Einkaufen in DE wahrscheinlich immer noch ...