Wertvollste Marken

22. Mai 2012 07:19; Akt: 22.05.2012 13:55 Print

Die Migros ist stärker als das iPhone

Der orange Riese hat den höchsten Markenwert unter den Schweizer Firmen. Geschlagen wird die Migros nur von Google. Auch zwei weitere Schweizer Marken sind in den Top fünf der wertvollsten Marken.

Bildstrecke im Grossformat »
Die Internet-Suchmaschine ist die wertvollste Marke in unserem Land. Nur von Google geschlagen: Der Orange Riese belegt Rang zwei der stärksten Marken. Die Migros darf für sich deshalb in Anspruch nehmen, die stärkste Marke zu sein, die in der Schweiz beheimatet ist. Technologie ist Trumpf: Das Apple-Handy gibt es zwar erst seit 2008 in der Schweiz, doch schon jetzt ist die Marke so beliebt, dass es für Rang drei reicht. Die Kommunikationsanbieterin schafft es auf den vierten Rang der stärksten Marken in der Schweiz - oder anders gesagt: Nach der Migros ist die Swisscom die zweite Schweizer Firma in den Top Five der weltbesten Marken. Und schon kommt der Konkurrent von Migros: Detailhändler Coop erreicht den fünften Platz der stärksten Marken. Unter den Schweizer Firmen ist das Platz drei. Und damit zu den zehn wertvollsten globalen Marken des Jahres 2012: Wie letztes Jahr wird die Rangliste vom Technologiekonzern Apple angeführt. Apple hat laut BrandZ einen Markenwert von 183 Milliarden Dollar. Im Bild: Der New Yorker Apple Store. Mit einem Markenwert von 115 Milliarden Dollar hat IBM den Platz zwei der wertvollsten globalen Marke erobert und verdrängt. Die Fastfood-Kette Mc Donald's hat heute einen Markenwert von 95 Milliarden Dollar und bleibt auf dem vierten Platz der wertvollsten Marken der Welt. Auch dieser Technologie-Riese behält seinen Platz: Microsoft verteidigt gemäss dem BrandZ-Report seinen fünften Rang mit einem Markenwert von 77 Milliarden Dollar. Nach dem Burgerbrater McDonald's weltweit die zweitwichtigste Marke, wenn es um Ernährung geht: Coca-Cola hat einen Wert von über 74 Milliarden Dollar und belegt den insgesamt sechsten Rang unter den wertvollsten Marken. Und weiter geht's mit den körperlichen «Bedürfnissen»: Nach dem Fastfood (McDonald's) und den Süssgetränken (Coca-Cola) gehört auch ein Unternehmen aus der Tabakindustrie unter die wichtigsten Marken der Welt: Die Marke Marlboro hat einen Wert von fast 74 Milliarden Dollar und klettert vom achten auf den siebten Platz. Zurück zu den kommunikativen Bedürfnissen: AT&T ist der grösste Mobilfunkanbieter der USA und belegt mit einem Markenwert von 69 Milliarden Dollar den achten Rang unter den wertvollsten Marken. Ein Jahr zuvor war er noch auf Platz 7. Schon gehört? Verizon ist der zweitgrösste Mobilfunkanbieter der USA und belegt neu den neunten Rang unter den wertvollsten Marken der Welt. Ihr Wert gemäss BrandZ: Fast 50 Milliarden Dollar. Mit einem Markenwert von 47 Milliarden Dollar belegt der chinesische Mobile-Anbieter den zehnten Platz unter den global wertvollsten Marken. China Mobile verliert damit einen Rang im Vergleich zum Vorjahr.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Google schlägt sie alle: Der Internetsuchdienst liegt 2012 auf Platz eins der stärksten Marken in der Schweiz. Dies gab das Marktforschungsunternehmen Millward Brown bekannt. Die Firma ermittelt jedes Jahr in seiner BrandZ-Studie die wertvollsten Marken der Welt. Dieses Jahr publizierte Millward Brown auch erstmals Studienergebnisse für die Schweiz.

Und diese zeigen Erstaunliches: Selbst wenn man die Präsenz globaler Marken wie Google und Apple berücksichtigt, landet die Migros auf Platz zwei unter den wertvollsten Labels unseres Landes.

Swisscom und Coop folgen

Ähnliches gilt auch für den Migros-Hauptkonkurrenten Coop: Der zweite grosse Schweizer Detailhändler kommt gemäss der BrandZ-Studie auf den hervorragenden fünften Platz – oder auf Platz drei, wenn man nur die Schweizer Marken berücksichtigt. Zwischen die beiden helvetischen Detailhändler hat sich Apples iPhone auf Platz drei gezwängt. Bereits Platz vier geht wieder an ein schweizerisches Unternehmen, nämlich den Kommunikationsanbieter Swisscom.

Auch für Sana Carlton, Chefin von Millward Brown Schweiz, ist dieses Ergebnis erstaunlich, weil «die Schweizer Marken mit internationalen Namen wie Facebook, IBM oder Evian konkurrieren». Das bedeute, dass die Schweizer den Detailhandelsunternehmen besonders viel Bedeutung zumessen.

Meinung von Kunden fliesst in Studie ein

Die BrandZ-Studie ist gemäss Angaben von Millward Brown die einzige Bewertung der Welt, die neben einer strengen Analyse von Finanzdaten, Marktbewertungen, Analystenberichten und Risikoprofilen auch die Meinung von Kunden zu den von ihnen gekauften Marken berücksichtigt.

In einer früheren Textversion lag Coop auf Platz 4, die Swisscom auf Platz 5 der stärksten Marken in der Schweiz. Der Markenspezialist Millward Brown liess das Ranking 24 Stunden nach Erscheinen der Studie korrigieren.

(egg)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • M.Tohm am 22.05.2012 08:16 Report Diesen Beitrag melden

    IPhone Joghurt?

    IPhone gehört zu Apple....man vergleicht ja auch nicht Swisscom mit M Budget Joghurt!

  • Hans Hofer am 22.05.2012 09:09 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Wunder!

    Naja kein Wunder; man werfe mal ein iPhone gegen eine Migros Filiale. Dass die Migros da besser abschneidet liegt ja auf der Hand.

  • Thomas Koch am 22.05.2012 12:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Coop/Migro

    Natürlich ist Coop/Migro besser als das Iphone. Man braucht natürlich auch ein Handy zum Leben und nicht was feines aus der Coop.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Daniel am 25.05.2012 10:48 Report Diesen Beitrag melden

    Firmenwert nicht Markenwert

    Ein Schlüsselproblem der Analyse von MillwardBrown ist, dass der Wert einer Marke auf einem aggregierten Niveau gemessen wird und den Werte einer Marke nicht auf einem individuellen Level messen kann. MillwardBrown zieht etliche Finanzdaten in sein Ranking mit ein. Dies verfälscht den eigentlichen Wert einer Marke, da Daten in das Ranking miteinfliessen die keinen Zusammenhang mit dem Markenwert haben (z.b. Umsatzeinbussen wegen Währungsunterschied). So bewertete MillwardBrown die Marke des Öl Multi BP mit 46 mia. $ in 2011 obwohl die Marke nach der Öl Katastrophe als eine der unglaubwürdigsten Marken da stand. Daher kann das Ranking von MillwardBrown eher als Firmenbewertung verstanden werden und weniger als eigentliche Messung des Markenwertes, der sich aus Brand Image und Brand Awareness zusammensetzt.

  • Klar am 22.05.2012 14:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sicher

    Trau keiner Statistik die du nicht selber gefälscht hast...

  • Tomy am 22.05.2012 12:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Höchstes Werbebudget

    Migros und Coop haben mit je über 100 Mio. pro Jahr auch das mit Abstand höchste Werbebudget!

  • Rolando R. am 22.05.2012 12:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Konsum und monitäres Mainstreamgesülze

    Das interessiert tatsächlich niemanden. Muss ich jetzt mehr im M kaufen und mein Smartohone wegschmeissen und ein iphone kaufen, um dem konsumwütigen Maunstream zu geghören und mit der Masse mitzujohlen und andere für mich denken uns handeln zu lassen.

  • Thomas Koch am 22.05.2012 12:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Coop/Migro

    Natürlich ist Coop/Migro besser als das Iphone. Man braucht natürlich auch ein Handy zum Leben und nicht was feines aus der Coop.