BIP

02. September 2010 07:50; Akt: 02.09.2010 08:26 Print

Die Wirtschaft wächst weiter - und schneller

Die Schweizer Wirtschaft hat im zweiten Quartal leicht stärker zugelegt als in den Monaten zuvor. Das Bruttoinlandprodukt nahm real um 0,9 Prozent zu.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Schweizer Wirtschaft verspürt weiter Aufwind. Gegenüber dem Vorjahresquartal, dem Tiefpunkt der Rezession, beträgt das Plus im zweiten Quartal 3,4 Prozent. Das BIP-Wachstum ist mit 0,9 Prozent aber nur knapp positiv. Getrieben wurde die Wirtschaft von der Nachfrage im Inland, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) am Donnerstag mitteilte.

Vor allem Unternehmen haben wieder mehr investiert. Die Bruttoanlage-Investitionen stiegen um 2,1 Prozent, wobei die Bauinvestitionen mit 1,3 Prozent etwas weniger stark zulegten. Die Ausrüstungsinvestitionen wuchsen um 2,8 Prozent.

Der private Konsum lag im zweiten Quartal saisonbereinigt auf demselben Wert wie im Vorjahr. Weniger ausgegeben haben Konsumenten aber für Nahrungsmittel, Getränke, für die Gesundheit, Freizeit und die Kultur. Der Staatskonsum war erneut rückläufig (-0,1 Prozent).

Die Exporte von Waren und Dienstleistungen stiegen insgesamt um 1,7 Prozent. Dabei entwickelten sich die Warenausfuhren mit 0,1 Prozent aber schwächer als die Exporte von Dienstleistungen (+5,3 Prozent). Die Importe verzeichneten insgesamt ein Wachstum von 4,6 Prozent.

(sda)