Konsum

20. April 2019 21:41; Akt: 23.04.2019 12:23 Print

Die Zimmerpflanze ist das neue Lifestyle-Produkt

von Dorothea Vollenweider - Sie stehen in den Regalen der Modehäuser und Lifestyle-Boutiquen: Topfpflanzen sind zu Lifestyle-Artikeln herangewachsen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sie sind die heimlichen Stars auf den Instagram-Fotos der Influencer: die grossen Blätter der Monstera, die filigranen Zweige des Eukalyptus und reihenweise Sukkulenten. Das einst etwas verstaubte Image der Zimmerpflanze erlebt derzeit ein Revival. Wer durch die Trendquartiere von Berlin oder Amsterdam spaziert, begegnet den Topfpflanzen längst nicht mehr nur in Blumenläden. Sie stehen in den Regalen von Mode- und Lifestyle-Boutiquen.

Inzwischen ist der Trend auch in der Schweiz angekommen. Derzeit schmücken grosse Topfpflanzen die PKZ-Filialen in den grossen Schweizer Städten. Sie dekorieren nicht nur die Schaufenster und Verkaufsflächen des Modehauses, sondern stehen auch zum Verkauf. Entstanden ist das neue Angebot laut PKZ durch eine Zusammenarbeit mit dem Blumenhändler Fleurop.

Die Schweizer Influencerin und Modebloggerin Anja Gasser (schuschublog.com) vor ihren Zimmerpflänzli:

Männerpflanzen für Modehäuser

«Wir haben unser Angebot dem neuen Bedürfnis unserer Kunden angepasst», sagt Gabi Hophan von der Marketingabteilung von Fleurop. Das Blumenunternehmen hat deshalb sogar eine neue Marke mit Zimmerpflanzen lanciert – die sogenannten Männerpflanzen. Sie sind pflegeleicht und tragen Namen wie Bruce, Max und Jack. Und die Topfpflanzen sind nicht nur für die Fachgeschäfte der Fleurop-Partner gedacht. Fleurop arbeitet auch mit externen Partnern wie eben PKZ zusammen.

Ein neues Ladenkonzept

Auch in der Lifestyle-Boutique Löffelhase in Winterthur schmücken Sukkulenten und grosse Philodendren neu die Ladenregale. «Wir haben unser Ladenkonzept überarbeitet, nachdem wir den Trend im Ausland schon länger beobachtet hatten», sagt Mitinhaber Thomas Flach. Das erweiterte Sortiment komme bei den Kunden gut an. Sie kaufen neben Kleidli für ihre Kinder auch gleich ein Pflänzli fürs Wohnzimmer.

Einen anderen Weg wählte der Blumenhändler Blume 3000, der seit kurzem sogenannte Büropflanzen im Angebot hat. Das Konzept ist das gleiche: Im Angebot sind fast immer Topfpflanzen, die vom Besitzer wenig Pflege verlangen.

Mit Dschungel-Feeling gegen Onlinehandel

«Die einst etwas stiefmütterlich behandelte Zimmerpflanze ist definitiv zu einem Lifestyle-Produkt avanciert», sagt Blume-3000-CEO Björn Gensler zu 20 Minuten. Gensler stellt auch gleich eine Vermutung an, weshalb das so ist: «Wer Pflanzen oder Blumen in einen Raum stellt, der erzeugt Emotionen», so Gensler. Gerade die Modeboutiquen müssten sich etwas einfallen lassen, um gegen den Onlinehandel zu bestehen. «Das gelingt unter anderem mit einem einzigartigen Einkaufserlebnis – und dazu gehören derzeit die grünen Blätter des Eukalyptus und Philodendrons.»

Das Eukalyptus-Strüssli der deutschen Interior-Influencerin aplaceforus auf Instagram:

sentifi.com

20min_ch_app Sentifi Börseneinblicke aus den sozialen Medien

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • KeinLivestyler am 20.04.2019 22:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schon immer

    Ha da bin ich dem Trend schon mal X Jahre voraus was xD

    einklappen einklappen
  • Anja am 20.04.2019 23:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    zu teuer!

    Diese Männerpfanzen" gibts übrigens in Baumärkten sehr viel günstiger als bei Fleurop!

    einklappen einklappen
  • biodelic am 20.04.2019 22:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    pflege

    hoffe nur das die schönen pflanzen auch gepflegt werden und nicht wie ein wegwerfartikel im müll landen...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • don camillentee am 23.04.2019 13:57 Report Diesen Beitrag melden

    kommisch ganz normale pflanzen sind

    seit über 100 jahre trend! also, auf die nächsten 100 jahre grün-pflanzen-trend!!!!

  • Landfrau am 23.04.2019 12:40 Report Diesen Beitrag melden

    Leben und Lifstyle

    Liebe Livestyler, bitte beachtet, dass Pflanzen Lebewesen sind! Die Töpfe und der Standort sollten die Bedürfnisse der Pflanze auch erfüllen, nicht nur stylish aussehen. Vegan essen und Zimmerpflanzen quälerisch halten geht gar nicht.

  • grüner daumen am 23.04.2019 11:37 Report Diesen Beitrag melden

    gehört einfach zum inventar

    ohne Pflanzen geht bei mir gar nichts - und das schon seit über 40 Jahren. eine wohnung ohne etwas grünes da fehlt einfach etwas.

  • Nina1 am 23.04.2019 10:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    neu erfunden?????

    Witzig ist, dass Schweizer oft meinen, dass sie was neues erfunden haben. Hat man hier schon x- mal gelesen.

  • Jim Panse am 23.04.2019 10:24 Report Diesen Beitrag melden

    Diskriminierend..

    Ich als Mann fühle mich mit dem Namen "Männerpflanzen" sexistisch diskriminiert.. das habt ihr nun davon #metoo..

    • Kurt am 23.04.2019 14:55 Report Diesen Beitrag melden

      Genau so sehe ich das auch

      So sehe ich das auch. Wir sollten ab jetzt jeden Freitag dagegen demonstrieren. Natürlich bezahlt.

    • Feministin am 23.04.2019 15:15 Report Diesen Beitrag melden

      Da haben Sie recht,

      denn es ist auch sexistisch (diskriminierent aber nicht) Völliger Gugus, diese Marketing-"Masche", irgendwie kaum zu fassen, dass jemand diese Idee im Jahr 2019 als vermarktbar ansah.

    • Mann am 23.04.2019 15:33 Report Diesen Beitrag melden

      Wen juckts?

      @Jim Panse: Da stehe ich einfach drüber...

    einklappen einklappen