Neuer Trend

06. September 2019 11:56; Akt: 06.09.2019 13:39 Print

Darum tragen Schweizer Chefs diese Bändeli

von B. Scherer - Stars und Topmanager weltweit tragen plötzlich bunte Armbänder. Was es damit auf sich hat.

SBB-Chef Andreas Meyer über die Gründe, warum er eines der bunten Armbänder trägt. (Video: B. Zanni/P.Stirnemann)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Überraschend hat SBB-CEO Andreas Meyer am Mittwoch seinen Rücktritt angekündigt. Aufmerksame Beobachter konnten dabei nicht übersehen, was Meyer an seinem rechten Handgelenk trug: Unter dem grauen Anzug blitzte ein buntes Armband hervor.

Umfrage
Was halten Sie von den bunten Bändeli?

Was auf den ersten Blick nur ein Modeaccessoire zu sein scheint, beinhaltet eine politische Nachricht: Die bunten Bändeli sind Teil der Initiative #Togetherband.

Die Idee dahinter: Das Armband soll Menschen für die 17 Ziele der Vereinten Nationen (UNO) für eine nachhaltige Entwicklung sensibilisieren. Die UNO-Mitgliedsstaaten verfolgen damit eine gemeinsame Agenda, mit der sie die Armut auf der ganzen Welt bekämpfen und nachhaltige Entwicklungen fördern wollen. Ins Leben gerufen haben die Kampagne die Luxusmarke für nachhaltige Accessoires Bottletop und die Grossbank UBS.

Trägst du auch ein Freundschaftsarmband? Schick uns ein Foto!

Lade hier dein Bild hoch! (funktioniert nur auf der App)

Das Unterfangen ist bereits weltweit erfolgreich: So tragen bekannte Persönlichkeiten wie Ex-Fussballstar David Beckham oder Topmodel Naomi Campbell den Armschmuck. Auch in der Schweiz hat die Initiative bekannte Unterstützer gefunden: Neben SBB-CEO Andreas Meyer tragen Sergio Ermotti, CEO der UBS, und UBS-Verwaltungsratspräsident Axel Weber die Bändeli.

Dabei gibt es für jedes der 17 Ziele eine andere Farbe. Ermotti trägt beispielsweise gleich drei verschiedene: Sein rotes Armband steht für die Armutsbekämpfung. Das dunkelrote steht für gleichberechtigte Bildung und das blaue Band für eine nachhaltige Nutzung und Erhaltung der Ozeane.

Das Armband gibt es aber nur im Zweierpack, eines zum Tragen und eines zum Verschenken.

Wie selbst geknüpfte Freundschaftsarmbänder kann das Bändeli an gute Freunde oder Gleichgesinnte weitergegeben werden. So hat auch Ermotti eines seiner Armbänder bereits an einen Journalisten der Bloomberg-Medien verschenkt.




Hergestellt wird das Modeaccessoire von Frauen in Nepal aus aufbereitetem Kunststoffabfall aus dem Meer und rezykliertem Stahl von beschlagnahmten illegalen Waffen. Online sind die Bändel auf Bottletop.org für 42 Franken erhältlich. Der Erlös kommt verschiedenen gemeinnützigen Stiftungen zu, darunter der UBS Optimus Foundation.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • erdün am 06.09.2019 12:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    andere sorgen

    besser als solche bändeli wären unternehmungen die ihre mitarbeiter anständig behandeln würden ohne sie wie sklaven zu behandeln.

    einklappen einklappen
  • LM AA am 06.09.2019 12:03 Report Diesen Beitrag melden

    Gute Ideen benötigen Geld

    Das ehrt diese Grössen. Nun sind diese Unternehmungen und ihre Chefs auch herzlich dazu eingeladen, ihren Obolus für die beabsichtigten Ziele zu leisten und damit ihr bisheriges Drückebergertum ad acta zu legen.

    einklappen einklappen
  • Simba74 am 06.09.2019 12:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    bei SBB hats

    beim Meyer nichts genutzt.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Stefan am 11.09.2019 08:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Freundschaftsbändeli...

    Man kann nicht immer jeder Chef als Freund haben aber akzeptieren sollte man den Arbeitgeber trotzdem.

  • Petrus von Oben am 10.09.2019 14:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kindergarten, diese Bändchen

    Wie kleine Mädchen, diese Chefs. Statt dem gesamten Personal endlich eine Lohnerhöhung zu zahlen.

  • abstossend iwi am 09.09.2019 13:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Anzugtyp

    Der dchämt sich ja für sein Bändeli so kurz und halb er es zeigt. Ich verstehe es ich würde mich auch schämen.

  • Person am 09.09.2019 13:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ehrliche Meinung

    So ein unsymphatischer Anzugträger. Seine Redensart und alles. Ich musste einen Daumen nach unten hinterlassen weil ich abgestossen bin vom ganzen allgemeinen Wirken.

  • güxx am 09.09.2019 10:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    adressbändeli

    da steht die wohnadresse drauf.damit sie immer schön nach hause finden oder nach hause gebracht werden können.