Gemeinwohl-Atlas 2017

25. September 2017 08:31; Akt: 25.09.2017 08:31 Print

Diese Firmen schätzen die Schweizer am meisten

Migros, Rega oder doch wohltätige Vereine? Ein neues Ranking zeigt, wer am höchsten in der Gunst der Schweizer Bevölkerung steht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nicht nur Einzelpersonen, sondern auch Unternehmen sollten ihren Beitrag zur Gesellschaft leisten. Diese Erkenntnis rückt immer stärker ins Bewusstsein der Schweizer Bevölkerung.

Umfrage
Wie wichtig ist es, dass sich Firmen gesellschaftlich engagieren?

Welche Firmen und Organisationen dabei am besten abschneiden, analysiert der neuste Gemeinwohl-Atlas der Universität St. Gallen. Dabei konnten rund 14'500 Personen bewerten, wie hoch sie den gesellschaftlichen Nutzen von 106 der grössten Unternehmen in der Schweiz einschätzen – und Noten von 1 bis 6 verteilen.

Rega an der Spitze

Auf Rang 1 schafft es dieses Jahr die Rettungsorganisation Rega: Sie erhielt die Gesamtnote 5,56. CEO Ernst Kohler freut sich über den Spitzenplatz – das bestätige, dass die Rega auf dem richtigen Weg sei: «Der grosse Einsatz und das hohe Engagement unserer Mitarbeitenden werden in der Bevölkerung wahrgenommen und als Beitrag zum Gemeinwohl geschätzt», sagt er zu 20 Minuten. Die Rega werde sich als gemeinnützige Stiftung auch weiterhin dafür einsetzen, die stets bestmögliche medizinische Hilfe aus der Luft zu bieten.

Welche Organisationen es sonst noch in die Top 15 geschafft haben, sehen Sie in der Bildstrecke.

Am häufigsten vertreten in der Spitzengruppe sind einerseits Vereine, Verbände oder Stiftungen aus dem Bereich Gesundheits- und Sozialwesen, andererseits Hilfswerke und nicht-gewinnorientierte Genossenschaften. Auch die öffentliche Hand darf sich über gute Noten freuen.

Auffallend ist die Platzierung der Migros: Die Detailhändlerin schafft es auf Rang 11 – und überholt damit etwa die Heilsarmee oder Ärzte ohne Grenzen. Laut «SonntagsZeitung» ist die Migros das «einzige im Wettbewerb stehende Unternehmen», das es in die Top 15 geschafft hat.

Fussballverbände als Verlierer

Das Schlusslicht des Rankings bilden die Fussballverbände Uefa und Fifa – die Korruptionsskandale der letzten Jahre hat ihnen die Schweizer Bevölkerung offenbar nicht verziehen. Man nehme die negative Bewertung «mit Enttäuschung zur Kenntnis», sagt ein Fifa-Sprecher zur «SonntagsZeitung». Er sei aber überzeugt, dass die in die Wege geleiteten Reformen dabei helfen werden, dass die Schweizer wieder positiv über den Weltfussballverband denken.

(vb)

sentifi.com

20min_ch_app Sentifi Börseneinblicke aus den sozialen Medien

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Der Ironiker am 25.09.2017 08:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Billag

    Also ich schätze die Billag. Nirgends erhalte ich mehr Gegenleistung fürs Geld. Und man nimmt mit sogar den schwierigen Entscheid ab ob ich dabei sein will. Einfach toll.

    einklappen einklappen
  • MelinaAnonym am 25.09.2017 08:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Danke!

    Mein grösster Dank geht an alle Freiwilligen Helfer die sich für die Alten und Kranken engagieren & die Alltagshelden!

    einklappen einklappen
  • michi muck am 25.09.2017 08:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    glückskette

    dass die glückskette nicht im ranking erscheint erstaunt mich gar nicht...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • PROLLTRASH am 26.09.2017 22:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    simpel

    es scheitert am produkt. ich kaufe mir alte werkzeuge weil sie länger halten. oder kaufe im ausland weil dort besseres material verwendet wird.

  • Bruno am 26.09.2017 15:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    SUVA Rang 9?

    Wer schon ernsthaft mit der Suva zu tun hatte hängt noch mindestens zwei Nullen an., etwa Rang 900.

  • Peter Ehnis am 26.09.2017 14:08 Report Diesen Beitrag melden

    Siebe Buebe brünzled...

    Hmmm... man muss schon sagen, dass bei allem guten Willen die SBB in dieser Liste schon ein wenig aus dem Rahmen fällt.

  • Rita Kunder am 26.09.2017 13:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dank der Spitex

    Vielen Dank der Spitex!! .. ohne euch würden 100'000 bereits früher bsp. im Pflegeheim landen und riesen Kosten verursachen..

  • Roli am 26.09.2017 10:10 Report Diesen Beitrag melden

    Warum?

    Trotzdem muss die REGA als gemeinnützige, von Gönnergeldern finanzierte Gesellschaft Mwst abliefern. Das ist jedes Jahr etwa der Betrag für einen neuen Helikopter. Hingegen die grossen gewinnorientierten Fussballkonzerne Fifa und Uefa gehen steuerfrei aus.

    • Paul am 26.09.2017 16:48 Report Diesen Beitrag melden

      @Roli

      Da hast du recht, Ich bin auch dafür das die Fifa Steuer bezahlen muss. Organisieren WM's in Länder wie Brasilien, Brasilien errichtete die Stadien zum Teil aus Gelder die für Spitäler gedacht waren. Und Die Fifa kassiert zu 100% die Eintrittsgelder. Das wird dann als Gemeinnützig gesehen, lachhaft.

    • Innerschweizer am 26.09.2017 17:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Roli

      Die REGA ist eben nur zum Teil Gönnerfinanziert.

    einklappen einklappen