Neue Player

19. August 2014 05:53; Akt: 19.08.2014 10:01 Print

Diese Streaming-Dienste drängen in die Schweiz

von Fabian Lindegger - Lange gab es in der Schweiz kein Angebot, um Filme und Serien zum Pauschaltarif schauen zu können. Nun sollen bald mehrere solche Angebote lanciert werden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nun kommt doch noch Schwung in den Schweizer Streaming-Markt: Am Montag wurde bekannt, dass Cablecom ein Angebot plant, mit dem eine unlimitierte Anzahl an Serien und Filmen gegen eine monatliche Gebühr abgerufen werden kann. Ein ähnliches Angebot wie es auch die US-Firma Netflix ab September in der Schweiz anbieten wird.

Umfrage
Auf welches Streaming-Angebot freuen Sie sich am meisten?
56 %
12 %
16 %
2 %
14 %
Insgesamt 3492 Teilnehmer

20 Minuten stellt die wichtigsten verfügbaren und angekündigten Angebote für Online-Streaming in der Schweiz vor:

• Netflix: Ab September wird der Streaming-Dienst auch in der Schweiz verfügbar sein. Genaue Angaben zu Preis und Umfang des Angebots sind noch nicht bekannt. Es wird aber wohl deutlich weniger umfangreich ausfallen als in den USA. Im Bezug auf den Preis lohnt sich ein Blick in diejenigen europäischen Länder, in denen Netflix bereits aktiv ist: In Norwegen etwa kostet das Basisangebot rund 12 Franken pro Monat.

• Cablecom: Bis spätestens Ende Jahr will auch Cablecom ein Streaming-Angebot lancieren. Dieses soll weniger als 15 Franken pro Monat kosten und «mehrere tausend Serien und Filme» umfassen, wie Cablecom auf Anfrage von 20 Minuten mitteilte. Um das neue Angebot nutzen zu können, muss man allerdings Kunde von Cablecom sein.

• Swisscom: Ein Ähnliches Angebot wie Cablecom hat auch Swisscom bereits angekündigt. Zu Details hält sich der Telekomanbieter noch bedeckt und lässt einzig verlauten, dass man für seine Kunden bis Ende Jahr ein Flatrate-Angebot für Serien und Filme einführen will.

• Teleboy Serien: Das erste Schweizer Angebot mit Streaming-Flatrate für Serien lancierte Teleboy im November 2013. Rund 15 Franken pro Monat kostet es. Dabei können die Serien auch heruntergeladen und offline geschaut werden. Allerdings ist dieser Dienst inzwischen nur noch für bereits bestehende Kunden verfügbar. Wie Teleboy auf Anfrage mitteilt, wird momentan an einem Nachfolgeprodukt für das Streaming-Angebot gearbeitet. Wie dieses genau aussehen wird, sei momentan allerdings noch nicht bekannt.

• Amazon: Auch der Versandriese Amazon verfügt mit Prime Instant über einen On-Demand-Service. In Deutschland lassen sich für rund 60 Franken im Jahr 12'000 Filme und Serienfolgen anschauen. In der Schweiz ist dieser Service allerdings noch nicht verfügbar – ob und wann dieser Dienst allenfalls auch in der Schweiz angeboten wird, ist unklar. Eine entsprechende Anfrage von 20 Minuten blieb unbeantwortet.

Lange galt die Schweiz als zu unattraktiv für Streaming-Dienste wie Netflix: «Die Rechte für Serien und Filme müssen für die einzelnen Länder mit den Filmstudios separat ausgehandelt werden», sagt Ralf Beyeler, Telecom-Experte von Comparis. Der Aufwand für die Anbieter sei entsprechend gross. Zusätzlich muss jeweils auch die Musik der Serien und Filme lizenziert werden. Und es muss auf das deutschsprachige Erstausstrahlungsdatum Rücksicht genommen werden: Bevor eine Serie nicht im deutschsprachigen Free-TV ausgestrahlt wird, kann diese oft auch nicht auf Deutsch über Streaming-Dienste verfügbar gemacht werden.

Bisher dominierten in der Schweiz vor allem sogenannte Video-on-Demand-Angebote der Telekomanbieter Swisscom, Sunrise und Cablecom oder Apple mit iTunes. Diese Angebote bieten allerdings keine Flatrates zum Streamen an, sondern die Kunden kaufen einzelne Filme und Serien. Diese Angebote sind im Vergleich zu Streaming-Flatrates relativ teuer, dafür sind die verfügbaren Filme oft aktueller.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tom88 am 19.08.2014 06:29 Report Diesen Beitrag melden

    Teleclub

    Ich sage nur die Stunden von Teleclub sind gezählt by by Teleclub

  • Digi Chris am 19.08.2014 06:34 Report Diesen Beitrag melden

    Vollständiges Angebot

    Das Problem wird wohl sein: Will man ein vollständiges Angebot, wird man wohl alle Dienste abonnieren müssen. Das wird wohl keiner machen und sich anders zu helfen wissen, wenn die Lieblingsserie nicht beim eigenen Anbieter verfügbar ist. Die Rechteinhaber werden es nie lernen.

  • Will H. Elmtell am 19.08.2014 06:35 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht Quantität, Qualität sollte zählen

    Die Anzahl verfügbare Filme ist doch für ein solches Streamingportal irrelevant. Es müsste eine Gewichtung geben. Z.B. jeder Blockbuster gibt 100 Punkte, Filme aus dem aktuellen Kalenderjahr 75 Punkte, Filme aus dem Jahr davor 50 Punkte. Serien xy Punkte und so weiter. Was nützt es mir wenn die Bud Spencer Filme alle verfügbar sind aber nichts aktuelles? Gruss Will H. Elmtell

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Der Lachende am 19.08.2014 22:36 Report Diesen Beitrag melden

    Zwinker

    Es gibt soviele Seiten auf denen man Filme, Serien und Dokus in HD 1080p downloaden kann. Dann zahlt ihr mal schön Cheers

  • Luca Scherrer am 19.08.2014 21:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Freue mich

    Ich habe viel von diese Streaming gehört und von Freunden und Cousin die im USA leben empfehlungen bekommen, leider kein Netflix in der Schweiz ich freue mich den Stream selbst zu Testen. Mein Cousin hat sogar ein Netflix App für Smartphone und Konsolen wie PS4 oder Xbox

  • patrick h. am 19.08.2014 17:22 Report Diesen Beitrag melden

    schwach

    Schaut, solange der Umfang nicht dem der USA entspricht wird man sich nicht wundern müssen wenn in diesem Land auch in Zukunft völlig Legal gestreamed und runtergeladen wird. Über den Preis will ich gar nicht reden aber jeder der glaubt das man mit 12.- in der Schweiz durchkommt wird unter Garantie eines besseren belehrt. Das nun alle aus den Löchern gekrochen kommen wirft einmal mehr ein abartig schlechtes Licht auf die hier genannten Anbieter. Man reagiert erst wenn man unter druck gerät, vorher versucht man möglichst viel aus Herr und Frau Schweizer rauszupressen.

  • Down Loader am 19.08.2014 12:43 Report Diesen Beitrag melden

    Da lobe ich mir den Download

    Schön und gut, nur werde ich weiterhin meine Filme, Serien & Co. praktisch gratis downloaden, mit Fullspeed (200Mbit/s). Da brauche ich weder Teleclub, noch Netflix, Wilmaa, Zattoo, Teleboy, AppleTV, SwisscomTV oder sonst irgend etwas! :)

    • yummi am 19.08.2014 18:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      ganz genau!

      mach ich genauso! zwar nicht topquali, aber dafür gratis & für immer ;-)

    • Gwunder Max am 19.08.2014 18:32 Report Diesen Beitrag melden

      Was empfiehlst du da?

      Wäre dir dankbar für eine kurze Beschreibung.

    • Tim am 19.08.2014 19:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Ehrenlos

      Danke, dass du die Ersteller, die sich für die einzelnen Serien/Filme sehr viel Mühe gegeben haben, unterstützst. Das ist echt ehrenlos, einfach gratis von etwassem bekommen, für das andere Menschen hart arbeiten.

    • Adrian am 19.08.2014 22:25 Report Diesen Beitrag melden

      Downloader

      Sobald in Netflix alle Serien enthalten sind werde ich darauf zurückgreifen. Doch leider ist im Moment der Download viel bequemer. 1080p Englisch und Deutsch 5.1. Und zwar immer Top Aktuell einen Tag nach der Ausstrahlung in Amerika. Bis das Netflix bieten wird geht es noch ewig. Früher habe ich auch die Musik nicht bezahlt, doch seit Spotify bezahle ich dafür. Leider versteht das die Content Mafia nicht, ich mag nicht warten bis die Bluray importiert ist, Netflix per VPN einrichten oder auf die deutschte TV Ausstrahlung zu warten. Bis dahin bekommen die keinen Rappen von mir.

    einklappen einklappen
  • Mobiluser am 19.08.2014 12:22 Report Diesen Beitrag melden

    Nutzbar ohne Softwareinstallation?

    Hoffe mal, die Angebote sind auf dem Desktop wie Mobil ohne App nutzbar. Netflix setzt leider immer noch Silverlight voraus und Apps gibt's nur für die grossen Mobilplattformen. Wer Linux auf dem Rechner und Firefox OS auf dem Smartphone hat, schaut in die Röhre.

    • Luca Scherrer am 19.08.2014 21:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Netflix

      Ich weiss Netflix ist eine Website. Als App für Handy und weitere z.b PS3/4 und Xbox.

    einklappen einklappen