Schweiz als Investor

13. Dezember 2011 22:15; Akt: 13.12.2011 21:26 Print

Direktinvestitionen im Ausland steigen

Schweizer Finanz- und Holdinggesellschaften, Banken und Versicherungen haben 2010 mehr im Ausland investiert als 2009, die Industrie hingegen weniger.

Fehler gesehen?

Insgesamt haben sich die Kapitalexporte aus der Schweiz von 30 Mia. auf 67 Mia. Franken innert Jahresfrist mehr als verdoppelt. Ohne Finanz- und Holdinggesellschaften wären die schweizerischen Direktinvestitionen im Ausland (Kapitalexporte) aber nur von 29 Mia. auf 39 Mia. Fr. gestiegen. Grosse Schwankungen seien in dieser Branchengruppe nicht ungewöhnlich, schreibt die Nationalbank (SNB). Die Schweiz war gemäss dem Internationalen Währungsfonds (IWF) Ende 2009 der siebtgrösste Direktinvestor weltweit. Verantwortlich für den Spitzenrang sind unter anderem die zahlreichen Hauptsitze grosser multinationaler Konzerne sowie ausländische Holdings.

(20 Minuten)