Schwächelnder Greenback

24. Februar 2011 11:58; Akt: 24.02.2011 16:05 Print

Dollar auf Rekordtief

Der Dollar befindet sich gegenüber dem Schweizer Franken auf einem Rekordtief. Für einen Dollar muss man noch lediglich 92,51 Rappen bezahlen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Dollar schwächelt, der Franken wird stärker und stärker. In der Nacht auf heute hat der Dollar die bisherige Tiefstmarke von 93,01 Rappen unterboten. Aktuell kostet ein US-Dollar noch 92,40 Rappen. Zum Vergleich: 2001 kostete ein US-Dollar durchschnittlich rund 1.80 Franken. Vor vierzig Jahren – 1971 – noch 4.12 Franken.

Der Grund für das Dollartief ist, dass Investoren wegen der instabilen Lage in Libyen US-Dollar verkaufen und gegen Schweizer Franken eintauschten. Damit ist die Schweizer Währung erneut in die Position des sicheren Hafens für Anleger gedrängt worden.

«Diese Krise ist negativ für den Dollar», sagte ein Währungsstratege der französichen Bank Société Générale. «Sie erhöht die Kosten für Öl und die USA sind ein grosser Ölimporteur.» Die Krise treffe den Wohlstand der Privathaushalte, die Produktivität und das Wachstum. Damit profitiert die US-Währung nicht wie häufig in der Vergangenheit von der gestiegenen geopolitischen Unsicherheit.

(sas/sda/dapd)