100 Mrd. Euro

10. Dezember 2010 14:46; Akt: 10.12.2010 15:23 Print

EU und Indien wollen freien Handel

Die EU und Indien stehen nach vierjährigen Verhandlungen offenbar kurz vor Abschluss eines umfangreichen Freihandelsabkommen. Im kommenden Jahr soll unterschrieben werden.

storybild

Indiens Regierungschef Manmohan Singh mit EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso und Herman Van Rompuy (links). (Bild: Reuters)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Wir haben unsere Beamten angewiesen, ihre Anstrengungen zu verdoppeln, um Anfang 2011 ein solches Abkommen abzuschliessen», sagte Indiens Regierungschef Manmohan Singh anlässlich eines Gipfeltreffens in Brüssel.

«Das würde enorme Vorteile für beide Seiten bringen», fügte der EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso an und sprach von «einem abschliessenden politischen Anstoss», der den Verhandlungen gegeben werden müsse. Nachdem sich der Handel zwischen der EU und Indien in den vergangenen sieben Jahren verdoppelt habe, «sollten wir auf dieser Dynamik aufbauen», sagte Barroso weiter.

Ein Freihandelsabkommen zwischen der EU und Indien könnte den Handelsaustausch zwischen beiden Parteien um fast 30 Prozent auf rund 100 Mrd. Euro wachsen lassen. Die Zölle auf Produkte würden um 90 Prozent gekürzt und ein Abkommen würde dem Wachstum von Handel und Investitionen auf beiden Seiten helfen.

Streit um geistiges Eigentum

Singh verteidigte das Abkommen gegen heimische Kritik: «Natürlich gibt es Sorgen, was mit kleinen Bauern und Ladenbesitzern passieren wird. Aber ich bin überzeugt, dass wir genügend Sicherungen einbauen können, um ihre Interessen zu wahren.»

Vor allem Streit um den Schutz geistigen Eigentums und um Menschenrechte - hauptsächlich die Ächtung der Kinderarbeit - haben bisher den Abschluss des Abkommens verhindert.

Mitglieder der Organisation Ärzte ohne Grenzen protestierten gegen das geplante Freihandelsabkommen zwischen der EU und Indien. Ihrer Ansicht nach wäre es für Entwicklungsländer im Falle eines solchen Abkommens schwieriger, in Indien hergestellte Generika gegen Aids zu erwerben.

(sda)