Ehemaliger CS-Mann

29. August 2019 07:31; Akt: 29.08.2019 11:14 Print

UBS holt Topbanker Iqbal Khan in Geschäftsleitung

Nachdem es die Gerüchte schon längere Zeit vorausgesagt hatten, ist es nun offiziell: Iqbal Khan wird Co-President Global Wealth Management der UBS.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die UBS vermeldet einen prominenten Zuzug. Iqbal Khan wird per Anfang Oktober Co-Leiter der Sparte Global Wealth Management und Mitglied der Geschäftsleitung, wie die Grossbank am Donnerstag mitteilte. Er werde die Sparte zusammen mit Tom Naratil leiten und gilt als Kronprinz von UBS-Chef Sergio Ermotti. Der bisherige Co-Chef Martin Blessing trete hingegen zurück.

Khan war Anfang Juli bei der Credit Suisse als Chef der internationalen Vermögensverwaltung zurückgetreten. Seither wurde in den Medien über seine nächste Station spekuliert. Kahn, 43-jähriger Schweizer mit pakistanischen Wurzeln, kann eine steile Karriere im Bankensenktor vorweisen. Er hatte seine Karriere in der Unternehmensberatung begonnen und war 2013 nach rund elf Jahren beim Wirtschaftsprüfer Ernst & Young zur CS gewechselt.

Zu einer Änderung kommt es auch an der Spitze der UBS-Sparte Asset Managment. Die bisherige Investment-Chefin der Sparte, Suni Hartford, übernehme die Leitung von Ulrich Koerner, der nach zehn Jahren in der Konzernleitung zurücktritt. Koerners Funktion als President UBS Europe, Middle East and Africa übernehme Sabine Keller-Busse zusätzlich zu ihrer aktuellen Funktion als Group Chief Operating Officer (COO).

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • simi am 29.08.2019 07:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    und jetzt?

    wieder einer der millionen absahnt und nur warme luft bringt.

    einklappen einklappen
  • A. Herzog am 29.08.2019 07:52 Report Diesen Beitrag melden

    kommt f. Spottpreis

    Kommt sicher für ein "Spottpreis"....alles aber wirklich alles was möglich war/ist, hat noch CEO Ermotti in alle Länder billig ausgelagert. Wann lagert man endlich das ganze Management in ein billig Land aus? Da kann man ganz massiv an Kosten einsparen.

    einklappen einklappen
  • Nour am 29.08.2019 07:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Na ja

    Ich werde Kündigen.Der Grund kommt später ans Licht.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Manu J. am 22.09.2019 20:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jaaahhh... Ha ha haa..

    Prieset den Typ nur riiiichtig an!! Wetten in paar Wochen/Monaten meldet die UBS soviele Entlassungen und die ersten Entwicklungsprobleme für dessen 'Lösungen' sie aber bereits 'dran' seien!! Genau wie bei Amazon & Co.

  • pol am 02.09.2019 09:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    money

    Diese Arbeit mache Ich vor dem Frühstück! Und erst noch für einem normalen Monatslohn!

  • M.M. am 30.08.2019 17:01 Report Diesen Beitrag melden

    TIP TOP FLOP??

    Top Banker, na dann hoffen wir mal das das gemeine Volk, seine Ideen nicht ausbaden muss.....

  • Melanie am 30.08.2019 16:13 Report Diesen Beitrag melden

    Kronprinz???

    "Topbanker" bei dem Wort bekomme ich schon Pickel. Die gibt es nämlich nicht, was diese in den letzten Jahren alles versemmelt haben, ist uns ja allen noch bekannt. Wo sie allerdings spitze sind, ist beim Scheffeln von hohen Löhnen und Boni. Dass wars dann auch schon.

  • Investmentbanker CS am 30.08.2019 09:54 Report Diesen Beitrag melden

    Super!

    Ich gratuliere meinem Kollegen zu diesem Schritt. Ich hoffe einfach nicht, dass er gleich viel verdienen tut.