Shopping

23. März 2011 09:20; Akt: 23.03.2011 10:51 Print

Ein Supermarkt mit Landebahn

von Alex Hämmerli - Bald sollen auch ankommende Passagiere in Kloten zollfrei einkaufen dürfen. Schon jetzt gehört der Flughafen Zürich zu den grössten Einkaufszentren der Schweiz.

storybild

Wird bald noch mehr zur Nebensache: Flugzeuge am Flughafen Zürich. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Flughafen Zürich läuft das Geschäft. 2009 liess jeder abfliegende Passagier im Schnitt satte 42 Franken in den Kassen der Shops, Bars und Restaurants liegen. «Andere Flughäfen wünschten sich, ihre Passagiere würden so viel Geld ausgeben», freut sich Sprecher Marc Rauch. Vergleichbare Flughäfen in Europa kommen meist auf nicht mehr als 20 bis 30 Franken Umsatz pro Kopf.

Schon jetzt ist der Flughafen Zürich eines der grössten Einkaufszentren der Schweiz. Laut dem Marktforschungsunternehmen Gfk liegt der Airport mit seiner Verkaufsfläche von 26 500 Quadratmetern auf Platz 14. An der Spitze steht der Megakomplex «Shopping&Tivoli» im Aargauischen Spreitenbach mit fast 70 000 Quadratmetern. Der Duty-Free-Bereich des Flughafens umfasst für sich alleine genommen aktuell 2100 Quadratmeter.

Duty-Free für Ankömmlinge

Ab Sommer dürfte am Flughafen Zürich weiter ausgebaut werden. Denn das Parlament hat beschlossen, dass bald auch ankommende Passagiere an Schweizer Flughäfen zollfrei einkaufen dürfen. Einzig das grüne Licht des Bundesrats fehlt noch. Doch dieses ist nach der Zustimmung von National- und Ständerat wohl nur noch Formsache.

1900 Quadratmeter an neuer Ladenfläche dürften dann hinzukommen – und die Umsätze entsprechend anschwellen. Geht man davon aus, dass die ankommenden Passagiere ähnlich ausgabefreudig sind wie diejenigen, die abreisen, dürfte sich der Duty-Free-Umsatz fast verdoppeln. «Die neuen Läden werden sich zweifelsohne in den Verkaufszahlen niederschlagen», so Sprecher Rauch. 2010 machten die Läden im Flughafen Zürich 482 Millionen Franken Umsatz. Zum Vergleich: Das verkaufsstärkste Shoppingcenter der Schweiz, das Glattzentrum im Zürcher Wallisellen, wies laut Gfk 2009 einen Umsatz von 666 Millionen Franken aus.

Mit dem so genannten Arrival Duty-Free werden rund 60 neue Arbeitsplätze geschaffen, schätzt man beim Flughafen. Profitieren wird die Flugplatzbetreiberin durch zusätzliche Mieterträge sowie eine Umsatzbeteiligung an den Erträgen der Shops und Gastro-Betrieben.