Microsoft

09. März 2011 16:54; Akt: 09.03.2011 17:48 Print

Eine Milliarde an Nokia bezahlt

Die Allianz mit dem finnischen Mobilfunkkonzern Nokia hat sich Microsoft eine schöne Stange Geld kosten lassen.

storybild

Microsoft CEO Steve Ballmer bei einer Präsentation im vergangenen Februar am Mobile World Congres in Barcelona.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Nachrichtenagentur Bloomberg will aus gut informierten Kreisen Details zur strategischen Partnerschaft zwischen Microsoft und Nokia erfahren haben. Damit der finnische Telekommunikationskonzern in seinen Smartphones künftig auf Windows Phone 7 als Betriebssystem setzt, soll Microsoft mehr als eine Milliarde US-Dollar locker gemacht haben.

Das Betriebssystem soll die Plattform für Nokia- Smartphones sein. Die Software wird von Experten als technologisch ausgereift und modern gelobt; von den Konsumenten ist sie bislang allerdings nicht auf breiter Front angenommen worden. Im vierten Quartal lag der Marktanteil gerade mal bei drei Prozent. Hardware-Partner wie LG sind nicht zufrieden mit den Verkaufszahlen.

Mitte Februar zeigte sich Google-CEO Eric Schmidt am Mobile World Congress in Barcelona enttäuscht von der strategischen Partnerschaft zwischen Microsoft und Nokia: «Uns hätte es besser gefallen, wenn sie sich für Android entschieden hätten.» Im Vorfeld sei es zu vertraulichen Verhandlungen gekommen, die sehr intensiv gewesen seien. Schmidt betonte aber, dass trotz geplatzter Kooperation die Türen für Nokia weiterhin offen stehen würden.

(mbu)