Roaming-Tarife

21. Februar 2020 12:43; Akt: 21.02.2020 12:43 Print

«Das ist, wie wenn ein Kaffee 4390 Fr kostet»

Ein vom Konsumentenschutz in Auftrag gegebenes Rechtsgutachten zeigt: Der Bundesrat könnte eigenmächtig die überrissenen Roaming-Tarife deckeln. Bisher vermied er es.

Mit diesen Tipps bleibt die Roaming-Rechnung tief. (Video: 20M)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Schweizer Konsumenten bezahlen für Roaming im Ausland ohne Datenpakete zum Teil bis zu 975-mal mehr. Die Stiftung für Konsumentenschutz fordert nun den Bundesrat auf, die «massiv überteuerten Roaming-Tarife» zu deckeln.

Umfrage
Solch hohe Roaming-Kosten...

Eine vom Konsumentenschutz in Auftrag gegebene Studie zeigt, dass zum Beispiel ein Prepaid-Kunde des Telecomanbieters Salt für ein Datenpaket von 1 Gigabyte (1024 Megabyte) im Ausland 19.95 Franken bezahlt. Surft er ohne diese Zusatzleistung, bezahlt er pro Megabyte 19 Franken.

Wie ein Kaffee für 4390 Franken

«Das ist etwa so, wie wenn der Kaffee im Restaurant statt 4.50 Franken plötzlich 4390 Franken kosten würde», wird Konsumentenschutz-Geschäftsleiterin Sara Stalder in einem Communiqué vom Freitag zitiert. Bei den anderen Anbietern sieht es ähnlich aus: Sunrise verlange von seinen Prepaid-Kunden für Roaming im Ausland ohne Datenpaket 68-mal höhere Tarife, Swisscom 31-mal höhere und UPC 263-mal höhere Tarife.

Wenn man davon ausgehe, dass die Anbieter auch beim Verkauf eines Datenpakets eine Gewinnmarge einberechneten, müssten die Margen beim Standard-Tarif ja astronomisch hoch sein, heisst es in der Medienmitteilung weiter. Der Konsumentenschutz fordert deshalb dass «dieser unnötigen jahrzehntelangen Abzocke» jetzt endlich der Riegel geschoben wird.

Rechtsgutachten widerspricht Bakom

Bisher habe der Bundesrat stets argumentiert, dass der Schweiz – nach Einschätzung des Bundesamts für Kommunikation (Bakom) – die gesetzliche Grundlage fehle, um unilaterale Preisobergrenzen für Roaming-Tarife festzulegen. Ein vom Konsumentenschutz in Auftrag gegebenes Rechtsgutachten kommt jetzt aber zu einem anderen Schluss.

So schreibt Professor Andreas Stöckli vom Institut für Föderalismus der Universität Freiburg, dass das Fernmeldegesetz dem Bundesrat die Kompetenz gebe, eine Regelung «zur Vermeidung unverhältnismässig hoher Endkundentarife zu erlassen und Massnahmen zur Förderung des Wettbewerbs zu treffen».

Einseitig erlassene Preisobergrenzen seien im Gesetz zwar nicht explizit genannt. Doch es sei davon auszugehen, dass auch Bestimmungen eingeschlossen seien, die «unmittelbar in die Preis- und Angebotsgestaltung der betroffenen Anbieterinnen von Fernmeldediensten eingreifen», schreibt Stöckli.

Verordnung in der Vernehmlassung

Das Parlament hatte das revidierte Fernmeldegesetz vor rund einem Jahr verabschiedet. Im Dezember präsentierte der Bundesrat die Details zur Umsetzung, die Vernehmlassung zum Verordnungspaket läuft bis zum 25. März.

Darin will der Bundesrat die Anbieterinnen aber lediglich dazu verpflichten, die Kundinnen und Kunden im Ausland über die Roamingkosten zu informieren. Der Konsumentenschutz hingegen fordert die Festlegung von Preisobergrenzen beim Roaming für Privat- und Geschäftskunden. Jetzt sei der Zeitpunkt, um noch einmal zu intervenieren, bevor es zu spät sei, sagte Stalder auf Anfrage.

(dob)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hugo am 21.02.2020 12:51 Report Diesen Beitrag melden

    Der Bund hat keine Zeit....

    sich mit solchen wichtigen Themen zu befassen. Er ist gerade beschäftigt, flächendeckende 30iger Zonen in der Schweiz einzuführen...

    einklappen einklappen
  • Mario am 21.02.2020 12:52 Report Diesen Beitrag melden

    Umgekehrt noch teurer

    Wenn ich mit meinem österreichischen Abonnement in der Schweiz surfe, zahle ich 2900 mal mehr als in Liechtenstein. Wenn das ein Tourist nicht weiss, dann gute Nacht... Das ist wirklich unglaublich und gehört endlich abgeschafft.

    einklappen einklappen
  • Peter am 21.02.2020 12:52 Report Diesen Beitrag melden

    Warum überhaupt?

    Was ist eigentlich der Grund, warum überhaupt Roaming-Gebühren erhoben werden?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • PiBi1947 am 22.02.2020 22:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Roaming

    mit Whatsapp und bestehender WLAN-Verbindung beider Teilnehmer kostet telefonieren nix

  • Goldnugget am 22.02.2020 19:34 Report Diesen Beitrag melden

    Gier

    Ja wir zahlen halt fast überall mehr! Dj tonabnehmer waren einmal 250% teurer als in den übrigen ländern. Carrhart hosen 80% teurer als in den usa.. Nike id shuhe 200% auch af1 von nike 200%... Die liste würde sich ins endlose ziehen lassen. Preisaufschlag ja, aber nicht in dieser grössenordnung ist ja absolut unverhältnismässig. Und bei roaming gebühren sorry aber diese technologie ist jahrzente alt..

    • Lola Silber am 22.02.2020 20:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Goldnugget

      Rechtschreibkurse gibt es günstig. Da sind wir nicht teuer.

    einklappen einklappen
  • Bin immer offline am 22.02.2020 16:51 Report Diesen Beitrag melden

    @all

    ... 24/7 und überall auf der Welt erreichbar hat seinen preis - habe kein Mitleid mit Abhängigen ...

  • Der mit dem Wald Tanzt am 22.02.2020 16:45 Report Diesen Beitrag melden

    Klimawandel wo? Witzfigurenkabinett

    So wie berichtet wurde dachte ich Australien werde vom Feuer Ausgelöscht und jetzt Erblüht die verbrannte Prärie Busch Wälder zu noch schönerem Grün

    • Haudensack am 22.02.2020 17:25 Report Diesen Beitrag melden

      Wir brauchen auch andere Arten zum Leben

      Was sie aber nicht sehen sind die aber Millionen Insekten und Tier, welche ihr Leben verloren haben. Alles ist in unserem Leben abgestimmt, alles hat seinen Platz.

    • Molotobene! am 22.02.2020 19:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Der mit dem Wald Tanzt

      Und was hat das ganze jetzt mit Roamingebühren zu tun?

    • Der mit dem Wald Tanzt am 22.02.2020 19:51 Report Diesen Beitrag melden

      Leider mal wieder

      Hat kein Kommentarfenster im Australien Bericht.

    • Molotobene! am 22.02.2020 20:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Der mit dem Wald Tanzt

      Und jetzt bit du verweifet!?

    einklappen einklappen
  • Freundlicher Nachbar am 22.02.2020 16:05 Report Diesen Beitrag melden

    Schau mir in die Augen Kleine...

    hört mal auf zu surfen und zu telefonieren. Bringt doch alles nix.