Geschlossener Kreislauf

15. April 2019 17:47; Akt: 15.04.2019 17:47 Print

Erste PET-Flasche besteht nur aus Recycling-Material

Eine PET-Flasche besteht meist nur aus einem Drittel Reycling-Material. Bei der Migros stehen nun erstmals Flaschen im Regal, die vollumfänglich rezykliert wurden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Schweiz werden jährlich rund 1,6 Milliarden PET-Getränkeflaschen abgefüllt und getrunken. Rund 80 Prozent dieser Flaschen werden gesammelt und wieder der Plastikproduktion zugeführt. Doch nicht aus jeder PET-Flasche wird wieder eine neue. Meist landet nur ein Viertel bis ein Drittel des Recycling-PET wieder in der Flaschenfertigung.

Umfrage
Halten Sie Recycling in der Schweiz für mühsam?

Der Migros ist es nun erstmals gelungen, den Materialkreislauf bei PET-Flaschen zu schliessen, wie der Detailhändler in einer Mitteilung schreibt. Neu bestehen die Sirupflaschen der Migros vollumfänglich aus Recycling-PET. «Getränkeflaschen aus Recycling-PET verfügen über einen leicht gelb-gräulichen Schleier», sagt Migros-Sprecherin Alexandra Kunz zu 20 Minuten.

Weil eine transparente Flasche insbesondere bei Mineralwasser eine wichtige Rolle spiele, sei der Start bei den Sirupflaschen erfolgt. Beim Mineralwasser will die Migros das 100-Prozent-Recycling-Ziel bis 2025 erreichen. «Wir gehen von weiteren technologischen Fortschritten aus und rechnen damit, dass die Akzeptanz bei den Konsumenten steigen wird», sagt Kunz weiter.

«Champions League in der Ökologie»

Die Migros spricht von einem Meilenstein: «Der geschlossene Kreislauf ist sozusagen die Champions League in der Ökologie», sagt Michel Charbonnet, CEO von Aproz. Eine Flasche aus 100-Prozent-Recycling-PET senke die Umweltbelastung deutlich, spare Ressourcen und bleibe weiterhin rezyklierbar.

Die Flaschen der Marke Aproz bestehen seit mehreren Jahren im Schnitt zu 35 Prozent Recycling-PET. Doch auch hier will sich die Migros ab sofort verbessern. Die Recyling-Materialquote bei Mineralwasserflaschen beträgt ab sofort bis 60 Prozent. Möglich wurde der Fortschritt durch die modernste Recyclinganlage Europas, die in Bilten vor wenigen Tagen eröffnet wurde. Noch sind aber erst beschränkte Mengen des entsprechenden Recycling-PET verfügbar. «Das Granulat ist für dieses Jahr bereits ausverkauft», heisst es bei der Migros.

EU-Vorschrift ab 2025

Mit dem Einsatz von Recycling-PET in ihren Getränkeflaschen spart die Migros jährlich über 2500 Tonnen Neumaterial ein.
Ab 2025 schreibt die EU vor, dass PET-Flaschen in der EU im Minimum einen Viertel Recycling-PET beinhalten.

(sas)

sentifi.com

20min_ch_app Sentifi Börseneinblicke aus den sozialen Medien

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Willi Joller am 15.04.2019 18:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zentral

    Es ist doch überhaupt kein Problem diese Sachen richtig zu entsorgen, aber es sollte in jedem Kaff an zentraler Stelle ein Entsorgungsort geben, wo man alles hinbringen kann.

    einklappen einklappen
  • MB am 15.04.2019 17:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super!

    Finde ich eine super Sache! Das ist ja wirklich Klasse das dies funktioniert. So sollten wir das doch überall erreichen. Gratulation.

    einklappen einklappen
  • Sunny 66 am 15.04.2019 18:05 Report Diesen Beitrag melden

    Zusätzlicher Plastik

    Gut jetzt sollte nur noch die zusätzliche Plastikverpackung bei Aktionen verschwinden... aber damit macht man halt keine Schlagzeilen...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Markus am 17.04.2019 08:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Neuanteil nötig

    Die Anlage sortiert viel schmutzige Ware aus, kann also nicht alles verwerten. Kommt dazu, dass nur 80% der PET Flaschen von den Konsumenten retourniert werden. Es wird also immer einen ca. 40%-igen Neuanteil brauchen, sonst ist irgendwann gar kein PET mehr im Umlauf.

  • E Schwizer am 16.04.2019 20:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    EU Gesetz

    Wie ist das schon wieder mit dem EU Gesetz, das recyclierte Materialien verbietet die mit Lebensmittel in Berührung kommen? Zum Glück sind solchein der CH erlaubt!

    • Ralf Niederberger am 16.04.2019 21:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @E Schwizer

      So ein Schwachsinn, so ein Gesetz gibt es überhaupt nicht.

    einklappen einklappen
  • Phil Krill am 16.04.2019 13:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ... erste Pet-Flasche? ...

    ... der Titel müsste lauten: "PET-Flasche besteht erstmals nur aus Recycling-Material" PET-Flaschen gibts ja schon seit zig Jahren ...

    • Marc am 16.04.2019 14:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Phil Krill

      Keine ahnung was sie gelesen haben aber im Titel steht: Erste PET-Flasche besteht nur aus Recycling-Material.

    • marko 34 am 16.04.2019 14:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Phil Krill

      Super

    • Der Lehrer am 17.04.2019 07:25 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht die erste PET-Flasche!

      Eben, im Titel steht, dass die erste PET-Flasche aus Recycling-Material besteht. Die erste PET-Flasche kam 1978 auf den Markt, und sie bestand NICHT aus rezykliertem Material. Was kürzlich auf den Markt kam, war nicht die erste PET-Flasche. Es war eine PET-Flasche, die erstmals vollständig aus Recycling-Material bestand, genau so wie es Phil Krill korrekt ausführte.

    • Flitzpiepe am 18.04.2019 07:55 Report Diesen Beitrag melden

      @Der Lehrer

      Ihre Erläuterungen sind absolut korrekt. Mir gefiele allerdings eine Schlagzeile wie: " PET-Flaschen werden durch Mehrweg-Glasflaschen ersetzt" noch viel viel besser.

    einklappen einklappen
  • Mary J am 16.04.2019 12:54 Report Diesen Beitrag melden

    alles machbar, wenn man denn will!

    Üblicherweise hat jede Gemeinde einen Werkhof wo man Glas, Alu etc. abgeben kann. Bei Plastikflaschen und PET ist es leicht, Coop und Migros bieten das an, auch Batterien, Milchflaschen, Glühbirnen sowie Filterkartuschen kann man in den Läden abgeben. Papier und Karton jeweils vor die Haustür. Dann ist eigentlich schon fast alles recycelt. Es gibt in jedem grösseren Ort schon Recyclingcenter, also auch Plastik etc. kann man problemlos abgeben. Es gibt also keine Ausrede!!!

  • Mehr Wissender am 16.04.2019 12:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und Tetrapack

    Niemand spricht von Tetrapack, Milch Packungen, seit Jahrzehnten ein Problem. Ein Weltkonzern mit grosser Lobby. Oder warum nehmen die meisten Grossverteiler diese nicht zurück? Ach ja kein Profit Geschäft. Beim Abfall geht es nur um Profitoptimierung...

    • Mary J am 16.04.2019 12:55 Report Diesen Beitrag melden

      Information

      Bei uns in der Entsorgbar kann man es abgeben, am besten Sie erkundigen sich mal intensiver...

    • Mehr Wissender am 17.04.2019 13:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mary J

      Stimmt leider nicht. Nur Aldi hat eine Rücknahme und dazu ein Entsorgungs-Projekt, leider wollen die anderen Grossen Lobbyisten nicht mitmachen (es würde ihnen ein Stein aus der Krone fallen mit der Konkurrenz zusammen arbeiten). Der Rest aller Tetrapack wird der Verbrennung zugeführt, auch diese von Ihrem Lieblingsort. Bitte gut recherchieren.

    einklappen einklappen