Pilatus PC-24

23. Mai 2018 12:20; Akt: 23.05.2018 12:43 Print

Ex-Nestlé-Chef bekommt Luxus-Jet vor Bundesrat

von Isabel Strassheim - Der frühere Nestlé-Chef Peter Brabeck erhält den Business-Jet von Pilatus als einer der Ersten. Der Bundesrat muss noch bis Ende Jahr warten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ex-Nestlé-Chef Peter Brabeck hat den Schlüssel für seinen neuen Business-Jet PC-24 von Pilatus erhalten. Damit ist er einer der ersten Besitzer des ersten Düsenflugzeuges des Schweizer Flugzeugbauers. Der Bundesrat, der auch einen PC-24 bestellt hat, erhält ihn erst Ende 2018, wie Pilatus-Sprecher Jerome Zbinden zu 20 Minuten sagt.

Umfrage
Würden Sie auch gerne mit der PC-24 fliegen?

Für die Übergabe an Brabeck gab es bei Pilatus eine Feier zusammen mit Verwaltungsratspräsident Oscar Schwenk.
Der Jet kostet 8,9 Millionen Dollar. «Das Warten hat sich gelohnt, meine Seriennummer 104 sieht schlicht überwältigend aus», sagte Brabeck. Bestellt hatte er den Jet 2013. «Die Cockpit-Umgebung ist aussergewöhnlich in dieser Klasse und die Verarbeitungsqualität ist genau so, wie man es von einem Schweizer Produkt erwarten darf.»

84 Bestellungen für den PC-24

«Der Zeitpunkt der Auslieferung wird bei uns immer nach Kundenwunsch bestimmt», erklärt Pilatus-Sprecher Zbinden. Der Hersteller achte aber auch darauf, dass die Flugzeuge möglichst schnell überall auf der Welt vertreten seien. Insgesamt wurde der PC-24 bislang 84-mal bestellt.

Brabeck fliegt zwar selbst. Den Jet kauft er aber für seine vergangenes Jahr gegründete Airline Brabair. Sie ist für Geschäftsleute, die per eigenem Lufttaxi fliegen wollen. Brabeck selbst hatte dies während seiner Zeit bei Nestlé selbst getan.

Brabairs PC-24 wird in Sion stationiert werden. Im Jet können – nebst dem Piloten – sieben Passagiere in «luxuriöser, ergonomischer Umgebung» reisen.

sentifi.com

20min_ch_app Sentifi Börseneinblicke aus den sozialen Medien

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Not Peter am 23.05.2018 12:24 Report Diesen Beitrag melden

    Wasser ist kein Grundrecht.

    Solange man sich an seine Aussage erinnert ist mir egal was er bekommt.... Irgendwann wird er das bekommen was er verdient...

    einklappen einklappen
  • beni schweizer am 23.05.2018 12:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    vornehm

    geht die Welt zugrunde. Nein, im Ernst, der Flieger gefällt mir sehr gut und ist eine tolle Visitenkarte des Werkplatzes Schweiz.

  • Ralf Fehr am 23.05.2018 12:24 Report Diesen Beitrag melden

    Gut so.

    Brabeck darf gerne als erstes testen. Wenn die Maschine sicher ist, erhält sie auch unser Bundesrat ;-)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gelegenheitsflieger am 24.05.2018 08:08 Report Diesen Beitrag melden

    Für mich ist das nichts

    Grossraumjets sind angenehmer. Immerhin erlauben die aufgrund der Innenhöhe ein aufrechtes gehen. Platzangst darf man in diesem neuen Spielzeug von Herrn Brabeck nicht haben.

  • Querdenker am 23.05.2018 20:46 Report Diesen Beitrag melden

    Gewissenssache

    Dieser Herr ist ein Kunde wie jeder andere auch! Wie er sein Geld verdient ist SEINE Gewissenssache. Wer von den Negativkommentarschreiber trinkt Nespresso oder konsumiert täglich Nestleprodukte? Seit doch mal ehrlich. Pilatus hat einen super Jet hergestellt und darf stolz sein.

  • Fragender am 23.05.2018 20:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Frage

    Sehr schönes Flugzeug. Ev. kann mir einer sagen mit welchen anderen Jets sich der PC-24 messen muss und wo er sich in seinem Segment preislich positioniert.

  • Benjamin Becker am 23.05.2018 19:57 Report Diesen Beitrag melden

    Ich muss noch warten

    Ich muss leider noch bis 2019 warten. Habe mir aber ein schönes Bett einbauen lassen. Viel Spass Peter

    • Peter am 24.05.2018 07:26 Report Diesen Beitrag melden

      stimmt nicht...

      So, seit wann ist das denn möglich?

    einklappen einklappen
  • Schlaubi am 23.05.2018 17:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Voll Ökö

    Dafür bekommt der Bundesrat die Variante mit Elektrovortrieb - Energiestrategie konform.

    • tom tomason am 23.05.2018 18:24 Report Diesen Beitrag melden

      Korrekt

      Aber Gerüchten zu Folge suchen sie noch jemanden, der mit einer Kabelrolle hinter her springt :-P

    einklappen einklappen