Neues Preismodell

10. September 2013 15:49; Akt: 11.09.2013 09:45 Print

Experten warnen vor Flugticket-Abzocke

von Laura Frommberg - Die Airlines wollen die Flugticket-Buchung personalisieren. In der Branche warnt man vor Abzocke - und vor Problemen beim Datenschutz.

storybild

Ticketkauf bei der Swiss: Das Projekt befindet sich noch in der Anfangsphase. (Bild: Keystone/Gaetan Bally)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Flugticket ist nicht gleich Flugticket. Das wissen inzwischen fast alle Passagiere, die im Netz nach geeigneten Angeboten suchen. Je nach Reisetag, Uhrzeit, Buchungszeitpunkt und gewünschten Extras kann sich der Preis von Ticket zu Ticket deutlich unterscheiden. Doch beim Schweizerischen Reisebüro-Verband fürchtet man noch Schlimmeres: Auch für verschiedene Reisende könnten bald unterschiedliche Ticketpreise gelten – auch wenn sie dasselbe suchen.

Der Grund: Der internationale Airline-Verbund (IATA), bei dem auch die Swiss Mitglied ist, kündigte einen neuen Vertriebsansatz an. Eine gute Sache, wenn man der IATA glaubt: Jedem Passagier sollen dank Datenspeicherung passende Produkte offeriert werden. Fliegt man zum Beispiel beruflich oft in der Business Class und bucht privat die Holzklasse, dann bietet die Fluggesellschaft automatisch ein Upgrade an. Zum Aufpreis von ein paar Hundert Franken.

«Klarer Hintergedanke»

Doch dahinter versteckt sich auch eine Gefahr, so Walter Kunz, Geschäftsführer des Reisebüro-Verbands. «Wir schauen mit Argusaugen auf diese Entwicklung», so der Verbandschef. Der Hintergedanke dabei: Man wolle einen gläsernen Kunden schaffen. Die freie Abrufbarkeit der besten Preise stehe auf dem Spiel. Das beunruhige die Branche, so Kunz.

Denn es könne sein, dass bestimmte Passagiere in der Folge diskriminiert würden. Ein Beispiel: Ein Kunde fliegt jedes Wochenende nach Deutschland, um bei seiner Familie zu sein. Ein anderer plant eine einmalige Reise. Wenn nun beide Kunden gleichzeitig buchen, könnte es passieren, dass der Vielflieger einen deutlich höheren Preis hinblättern muss, weil er auf eben diesen Flug vom Freitagnachmittag angewiesen sei.

Swiss hält dagegen

Christian Laesser, Professor am Institut für systemisches Management an der Hochschule St. Gallen, stimmt zu. «Es besteht die Gefahr, dass bei jedem Kunden das Maximale abgeschöpft wird», erklärt er. Bei der Swiss hingegen sieht man das anders. «Der Kunde wird auch künftig immer die Möglichkeit haben, bei Swiss ohne Kundenprofil einen Flug zu buchen», so Sprecherin Myriam Ziesack. «Wie die weiteren Ausprägungen von personalisierten Angeboten aussehen, ist bis jetzt nicht bekannt und hat grundsätzlich keinen Zusammenhang mit der neuen Technologie.» Schliesslich würde man sich auch ins eigene Fleisch schneiden, wenn man bei einigen Kunden höhere Preise ansetze. «Die Transparenz von Angeboten ist wichtig und wird durch die heutigen Vergleichsmöglichkeiten die das Internet bietet, noch erhöht.»

Auch was den Datenschutz betreffe, ist man in der Branche besorgt. «Es ist eine Blackbox», so Walter Kunz. Niemand wisse, was schlussendlich mit den Daten geschehen soll. Swiss-Sprecherin Ziesack beruhigt: «In der Schweiz sind die Bestimmungen ganz klar geregelt. Natürlich halten wir uns daran.»

Noch ganz am Anfang

Wann das alles eintritt, ist noch unklar. «Das Projekt befindet sich in einer Startphase», erklärt Myriam Ziesack. Viele Detailfragen müssten noch geklärt werden. Momentan steht der Einführungstermin 2016 im Raum.

sentifi.com

20min_ch_app Sentifi Börseneinblicke aus den sozialen Medien

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Rüedu Hegu am 10.09.2013 16:31 Report Diesen Beitrag melden

    Halt nicht

    Halt nicht Swiss fliegen sondern Easy, Berlin usw. im Internet buchen. Habe immer günstige Preise, bei teils aber schlechtem Service. Kann dafür mal besser Essen gehen.

    einklappen einklappen
  • Peter/Huber am 10.09.2013 16:52 Report Diesen Beitrag melden

    Abzocke läuft ab 1.1.2014 bei Swiss MM

    Die Swiss hats doch bereits bei Meiles and More eingeläutet. Firstclass nur noch von HON und Goldmember. FTL und MM bekommen keine First mehr, ausgenommen als Upgrade von Business. Heisst doch nichts anderes als diese Kategorie von PAX sind weniger wert, resp. sollen mehr bezahlen.

    einklappen einklappen
  • E.b am 10.09.2013 17:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es geht zu gut.

    Manchmal komme ich mir vor, wie in einem Asterix-Comic.umzingelt von den Kollegen Denktnix , Machtnix Weissnix und Kannnix... Und das Schlimmste ist, ich gehöre auch bald dazu, als Erklärnix, weil das Bringtnix!!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • ENU am 11.09.2013 09:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ungemach

    Wir haben doch einen Datenschützer der in der Lage sein soll schon im Gedankengang dem Ungemach ein Ende zu bereiten.

  • Michael am 11.09.2013 09:41 Report Diesen Beitrag melden

    Die Reisebüros haben angst.

    Die Reisebüros haben nur angst, dass das Geld das sie bis jetzt am Ticketverkauf verdient haben nun die Airlines verdienen. Das die Preise steigen glaub ich nicht, eher das Gegenteil.

  • Oli am 11.09.2013 08:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unsinn

    Wenn eine Autovignette, ein Zugticket oder änliches einen Franken teurer wird, schreien alle mit Abzocke empört auf. Dabei bezahlt dort schön jeder genau gleichviel. Als die SBB zeitlich abhängige Ticketpreise vorschlug ging ein Aufschrei durchs Volk. Aber hier finden dies erstaunlich viele total okay. Nein, das ist nicht okay! Der wirtschaftliche Kostenfaktor berechnet sich noch immer auf den ausgelösten Kosten pro Sitzplatz. Meinetwegen noch Ökoabgaben und einer Marge aber bestimmt nicht nach Unterschied ob jetzt Müller oder Meier fliegt!

  • P.S. am 10.09.2013 19:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Swiss eh zu teuer

    Seit Swiss eben nicht mehr Swiss ist fliege ich gerne mit einer anderen Airline. Zudem habe ich schon mit meinen Steuern die ganze Swiss gekauft und nachher beinahe verschenkt.

    • Lisa/ Maag am 10.09.2013 22:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Bla bla

      Genau dank dir gibt's die swiss und du hast sie nach dem grounding gerettet!

    • Stefan B. am 11.09.2013 01:49 Report Diesen Beitrag melden

      Genervter

      Bin vor 2 Tagen mit Swiss aus Miami geflogen. Von "swissness" war da nur das schweizer Kreuz am Flugi. Alle Sewardessen und Stewards waren Deutsche...

    einklappen einklappen
  • Martin am 10.09.2013 18:14 Report Diesen Beitrag melden

    Arme Huschel

    Das Unwort des Jahres ist zweifellos "Abzocker". Ich kann es nicht mehr hören. Herzig all die, die hier gross rumtönen von angeblichen technischen Fehlern und zu hohen Preisen und First-Class - ziemlich sicher betreten die meisten max. zwei- oder dreimal pro Jahr überhaupt ein Flugzeug. Ich fliege um die 20mal pro Jahr interkontinental, primär beruflich, bin SEN bei der Swiss und kann mich über nichts beklagen. Wenn ich günstig privat Eco fliegen will, dann kann ich das trotz Goldstatus jederzeit. Keiner zwingt mich, eine höhere Klasse zu buchen und das wird sich nicht ändern.

    • Allgemein am 10.09.2013 21:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Thematik

      Das Thema bezieht sich eben nicht nur auf Sie oder SWISS.

    • A.F. am 10.09.2013 22:32 Report Diesen Beitrag melden

      Danke Danke

      Ja Martin du hast recht, ist schon Süss was du da sagst. Danke für das "Niedrig" machen derjenigen die hier was posten! Was mich angeht, ich fliege auf Kosten von dir als Steuerzahler, auch hier herzlichen Dank! PS.: Fliege beruflich 70mal, ca.: 20mal Interkonti und bin auch SEN bei der Swiss, und voraussichtlich bald HON Circle Member ( 600`000Meilen). Also bitte lass es gut sein und akzeptiere die Meinung und das Flugverhalten anderer.

    • Chris am 11.09.2013 08:36 Report Diesen Beitrag melden

      Ja klaaaar

      Ich hab den Längsten beeep weil ich noch mehr meilen mache, ich bin sooooo cool, meine bude bezahlt mir jeden monat zwei reisen in einen anderen Kontinent. Echt erbärmlich wenn man sich über so etwas definieren muss.

    einklappen einklappen