Übernahmeangebot

16. Februar 2011 07:51; Akt: 16.02.2011 07:56 Print

Feintool gibt Aktionären keine Empfehlung

Der Verwaltungsrat des Lysser Industrie-Unternehmens Feintool macht seinen Aktionären keine Empfehlung zum Kaufangebot des Industriellen Michael Pieper.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Er verzichtet auf eine Empfehlung, heisst es in einer Mitteilung vom Mittwoch. Dies habe das Gremium einstimmig beschlossen. Nach Analyse des Verwaltungsrats liegt der Angebotspreis im Rahmen der Bewertung durch den Kapitalmarkt.

Der Verwaltungsrat habe festgestellt, dass Artemis - die Beteiligungsgesellschaft von Michael Pieper - die bisherige Feintool- Strategie unterstützt und die Fortführung der Feintool-Gruppe im Sinne aller bisherigen Anspruchsgruppen erfolgen soll.

Mitte Januar hatte Artemis ein Übernahmeangebot in Höhe von 350 Franken je Feintool-Aktie lanciert. Mit dem zweiten Grossaktionär, Fritz Bösch, war das Angebot nicht abgesprochen. Dieser prüft Presseberichten zufolge eine Gegenofferte.

(sda)