Umfrage

10. Mai 2018 19:38; Akt: 10.05.2018 19:38 Print

Das regt Fluggäste am meisten auf

Rund 40 Prozent der europäischen Flugreisenden sind bei Flugproblemen unzufrieden mit dem Service ihrer Airline.

Bildstrecke im Grossformat »
Was regt Sie am meisten auf, wenn Sie mit dem Flugzeug reisen? Eine repräsentative Umfrage des Fluggastberater-Portals Airhelp wollte dies Anfang 2018 von rund 7000 Flugreisenden in Europa wissen und kam auf folgendes Ergebnis: Vierzehn Prozent der befragten Fluggäste gaben an, beim Fliegen zu wenig Beinfreiheit zu haben. Fast jeder zehnte Befragte war zudem mindestens einmal mit unhöflichem Personal konfrontiert. Sieben Prozent der Befragten mussten bereits ihr Handgepäck spontan einchecken, fünf Prozent wurden versteckte Kosten durch die Airline berechnet und vier Prozent mussten ihre gebuchten Plätze im Flugzeug tauschen. Der grosse Parkplatz-Preisvergleich an Schweizer Flughäfen. Pro Woche: Günstigster Parkplatz: 81.75 Franken, terminalnaher Parkplatz: 214 Franken. Pro Stunde: Günstigster Parkplatz: 6 Franken, terminalnaher Parkplatz: 6 Franken. Pro Woche: Günstigster Parkplatz: 86 Franken, terminalnaher Parkplatz: 184 Franken. Pro Stunde: Günstigster Parkplatz: 3.20 Franken, terminalnaher Parkplatz: 4 Franken. Pro Woche: Günstigster Parkplatz: 46 Franken, terminalnaher Parkplatz: 59 Franken. Pro Stunde: Günstigster Parkplatz: 1 Franken, terminalnaher Parkplatz: 1 Franken. Pro Woche: Günstigster Parkplatz: 110 Franken, terminalnaher Parkplatz: 110 Franken. Pro Stunde: Günstigster Parkplatz: 2 Franken, terminalnaher Parkplatz: 2 Franken. Pro Woche: Günstigster Parkplatz: 21 Franken, terminalnaher Parkplatz: 35 Franken. Pro Stunde: Günstigster Parkplatz: 50 Rappen, terminalnaher Parkplatz: 1 Franken. Pro Woche: Günstigster Parkplatz: 120 Franken, terminalnaher Parkplatz: 205 Franken. Pro Stunde: Günstigster Parkplatz: 5 Franken, terminalnaher Parkplatz: 5 Franken. Pro Woche: Günstigster Parkplatz: 115 Franken, terminalnaher Parkplatz: 115 Franken. Pro Stunde: Günstigster Parkplatz: 2 Franken, terminalnaher Parkplatz: 2 Franken.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Was regt Sie am meisten auf, wenn Sie mit dem Flugzeug reisen? Eine repräsentative Umfrage des Fluggastberater-Portals Airhelp wollte dies Anfang 2018 von rund 7000 Flugreisenden in Europa wissen und kam auf folgendes Ergebnis:

Umfrage
Was stört Sie am meisten auf Flugreisen?

Vierzehn Prozent der befragten Fluggäste gaben an, beim Fliegen zu wenig Beinfreiheit zu haben. Fast jeder zehnte Befragte war zudem mindestens einmal mit unhöflichem Personal konfrontiert. Sieben Prozent der Befragten mussten bereits ihr Handgepäck spontan einchecken, fünf Prozent wurden versteckte Kosten durch die Airline berechnet und vier Prozent mussten ihre gebuchten Plätze im Flugzeug tauschen.

Zu wenig Informationen

Am allermeisten störte Reisende die Behandlung, die sie von Airlines erfuhren, als ihr Flug entweder stundenlang Verspätung hatte oder komplett gestrichen wurde. Knapp 40 Prozent der rund 7000 Befragten gaben an, dass ihre Airline nicht ausreichend Informationen oder Hilfe offerierte oder für Essen und Trinken sorgte.

Fluggesellschaften sind eigentlich gesetzlich verpflichtet, ihre Passagiere im EU-Raum bereits bei Verspätungen ab zwei Stunden und einer betroffenen Flugstrecke von mehr als 1500 Kilometern mit Essen und Getränken zu versorgen.

Airlines müssen für Unterkunft sorgen

Des Weiteren müssen sie ihnen die Möglichkeit bieten, zwei Telefonate zu führen oder E-Mails zu verschicken. Bei abendlichen Flugausfällen müssen die Airlines zudem eine Unterkunft bereitstellen und die Fluggäste zu dieser transportieren.

Dirk Busse von Airhelp erklärt die Unzufriedenheit der Reisenden so: «Die Airlines streichen seit Jahren Serviceleistungen auf Kosten ihrer Passagiere, um ihre Gewinne zu maximieren. So werden unter anderem mehr Sitzreihen in den Flugzeugen eingebaut, damit möglichst viele Passagiere transportiert werden können. Zudem werden die Einstellungskriterien des Personals heruntergeschraubt.»


(vay)

sentifi.com

20min_ch_app Sentifi Börseneinblicke aus den sozialen Medien

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pilötair am 10.05.2018 19:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verstahsch?

    Die Airlines streichen seit Jahren Serviceleistungen auf Kosten ihrer Passagiere, um ihre Gewinne zu maximieren. Dafür kann man günstiger fliegen als noch vor 20 Jahren. Passagiere müssen sich halt überlegen, was sie wollen. Mehr Service oder weniger bezahlen. Beides geht nicht. Verstahsch?

    einklappen einklappen
  • Dänu Vom Trueb am 10.05.2018 19:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geiz ist geil

    Für 40.- SFR umherfliegen und dann noch meckern.

    einklappen einklappen
  • Realo am 10.05.2018 19:54 Report Diesen Beitrag melden

    Die Airlines müssen dies,

    die Airlines müssen das ... Und die Passagiere müss(t)en lediglich ein klein wenig mitdenken, schon gestaltete sich die ganze Fliegerei um so vieles erträglicher und angenehmer. Zum Wohle aller Beteiligten.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Keini Häärli am 11.05.2018 17:27 Report Diesen Beitrag melden

    Ohne Haar in Flugi

    Ich finde es immer ärgerlich beim Einsteigen, dass man hinter den laufenden Propellern durch muss. Einmal ist mir schon das Toupet mit dem Propellerstrom ins Nirvana entschwunden.

  • Passagier am 10.05.2018 21:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Egoisten

    Also, wenn man eine,wenn auch altmodische Erziehung genossen hätte,so würde man meiner Meinung nach zuerst die Person dahinter fragen,ob man den Sitz nach hinten stellen dürfte.Das wäre nur Anstand.Haben viele ungachtet des Geschlechts nicht mehr.

  • Freddy Frintzler am 10.05.2018 21:06 Report Diesen Beitrag melden

    Fliegen ist super

    Nicht das Fliegen nervt sondern das ganze Drumherum. Für eine einstündige Flugreise muss man den halben Tag verplempern. Das hat nichts mit Serviceleistungen zu tun, sondern mit der Organisation am Flughafen. Warum muss man zum Beispiel am Flughafen Zürich 10 Minuten in irgendeinem idiotischen Bähnli fahren damit man zum Terminal kommt? Rollbänder wären völlig ok und würden erst noch weniger kosten.

  • Jalel am 10.05.2018 21:02 Report Diesen Beitrag melden

    Überall freundliche Leute!

    Unser Buschauffeur Claude wünscht uns nach einer 11-minütigen Fahrt einen schönen Tag, wenn wir aussteigen. Aber auch der Pilot und die Flight Attendants sagen uns Danke und auf Wiedersehen nach einem Flug. Ich fühl mich überall wohl!

    • r.r. am 11.05.2018 17:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jalel Genau..

      .. ich hatte noch nie Probleme... In vielen Fällen liegt es an den Passagieren und nicht am Personal... Die machen einen harten Job... !

    einklappen einklappen
  • Babtist am 10.05.2018 20:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schlimme Zeiten

    Die Billigflieger (nicht die Passagiere)haben den eh schon brutalen Markt völlig kaputtgemacht.Ich wünschte mir eine Fliegerei wie früher bei Swissair.Man zahlte mehr,hatte aber Beinfreiheit und einen super Service.Heute:entweder eingepfercht oder die teure Businessklasse!