Edelmetalle

07. März 2011 14:03; Akt: 07.03.2011 14:22 Print

Gold- und Silberpreise auf Rekordhoch

Die Unruhen in Nordafrika und im Nahen Osten zeigen auch auf dem Gold- und Silbermarkt ihre Wirkung.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Goldpreis hat am Montag weiter zugelegt und ist auf einen neuen Rekordwert gestiegen. Im Mittagshandel kostete eine Feinunze (rund 31 Gramm) des Edelmetalls bis zu 1.443,10 US- Dollar. Damit wurde der jüngste Rekordstand vom Donnerstag bei gut 1.440 Dollar leicht übertroffen.

Der Silberpreis stieg unterdessen mit bis zu 36,62 Dollar auf einen neuen 31-Jahresrekord. Händler erklärten die anhaltende Hausse am Gold- und Silbermarkt mit den Unruhen in Nordafrika und im Nahen Osten. Allen voran die blutigen Unruhen in Libyen sorgen derzeit für einen Zustrom der Investoren in sichere Anlagen wie Edelmetalle. Zudem nennen Experten das aktuell hohe Interesse von spekulativen Anlegern als Grund für die hohen Edelmetallpreise.

(sda)