Nach Bernanke-Rede

20. Juni 2013 12:49; Akt: 20.06.2013 12:54 Print

Goldpreis stürzt ab

Signale für ein nahendes Ende der ungebremsten Billiggeld-Flut in den USA haben den Goldpreis massiv unter Druck gesetzt.

storybild

Goldpreis in Kilo am Donnerstag bis Mittag.

Zum Thema
Fehler gesehen?

US-Notenbankchef Ben Bernanke hatte die Finanzmärkte am Mittwochabend mit Äusserungen zum möglichen Zeitplan für die Drosselung der milliardenschweren Anleihekäufe in Aufruhr versetzt.

Am Donnerstag fiel der Preis für eine Feinunze unter 1300 Dollar und damit auf den tiefsten Stand seit September 2010.Gold wird von vielen Investoren als Inflationsschutz betrachtet und reagiert deshalb stark auf die Geldpolitik der grossen Notenbanken.

In den USA hatte Notenbank-Chef Ben Bernanke am Vorabend mitgeteilt, dass die Anleihekäufe der Fed zur Wirtschaftsstimulierung noch im Laufe des Jahres gedrosselt würden, falls künftige Konjunkturdaten erwartungsgemäss ausfielen. In der Folge könnten die Wertpapierkäufe Schritt für Schritt verringert und Mitte 2014 komplett eingestellt werden.

(whr/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Haar A. Kiri am 20.06.2013 15:44 Report Diesen Beitrag melden

    vendre: 1 koffer

    ich hab da noch einen koffer monopoly-geld, den ich auch gerne verkaufen würde. habe auch das jpg auf dem pc, damit kann ich tüchtig drucken.

  • Goldhamster am 20.06.2013 13:15 Report Diesen Beitrag melden

    Jetzt Gold kaufen

    Wohl denen, die jetzt ihren Bestand an physisch vorhandenem Gold in ihrem Tresor preisgünstig aufstocken, denn das internationale Finanzsystem könnte leider ziemlich plötzlich zusammenbrechen.

  • Wolfram Juhe am 20.06.2013 13:50 Report Diesen Beitrag melden

    et voila

    Die Notenpresse wird gestoppt! M1, rockefellers hampelmann kann abdanken! Es geht was, endlich gehts bergab. Wie lange denkt ihr könnt ihr es durchziehen und wann werdet ihr merken dass ihr Geld noch immer nicht essen könnt?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Karl Heinz am 20.06.2013 15:51 Report Diesen Beitrag melden

    Endlich nötige Preiskorrektur

    Habe schon immer gesagt das Gold ein nutzloses Metall ist. Gebraucht wird es in der Industrie klar. Aber nicht in dem Umfang das es diesen Preis gerechtfertigt. In Krisenzeiten kann auch niemand mit Gold etwas anfangen. Oder welche Kasse beim Initerdistcount akzeptiert 1 Kg Gold? Das sind Steinzeit Gedanken. Als Unternehmer würde ich jeden der für meine arbeit kiloschweres Gold andrehen versuchen würde subito vor die Tür stellen. In Krisenzeiten investieren die Anleger besser in krisenerprobte Unternehmen. Statt in ein Metallhaufen ohne wirklichen nutzen...

  • Haar A. Kiri am 20.06.2013 15:44 Report Diesen Beitrag melden

    vendre: 1 koffer

    ich hab da noch einen koffer monopoly-geld, den ich auch gerne verkaufen würde. habe auch das jpg auf dem pc, damit kann ich tüchtig drucken.

  • H. am 20.06.2013 14:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jetzt ist gut

    Gefühlsmässig und als alter Edelmetallfuchs mit 30 Jahren gewinnträchtigem Handeln Damit würde ich sagen: jetzt sollte man subito ran, aber mit Klotzen, nicht Kleckern, denn das Umfeld stimmt haargenau wieder mal selten gut. Wetten, dass ich damit wieder mal richtig liege (auf 3 Monate bezogen).

    • John am 20.06.2013 15:20 Report Diesen Beitrag melden

      Sehe ich anders

      Sehe ich anders, im Gegenteil, jetzt ist der völlig falsche Moment um Gold zu kaufen. Der Goldpreis ist nämlich auf Talfahrt, und diese ist noch nicht zu Ende. Bei 1000 oder 900$ würde ich jedoch einsteigen.

    • gewusst wie am 20.06.2013 16:08 Report Diesen Beitrag melden

      Flucht

      Jetzt sitzt das ganz eindeutig, 1 maximal 2 tage warten bis die fluktuation durch ist, danach ein radikalschlag im bereich einkauf und bereits 2 monate später hast du min. 3-5% gewinn

    einklappen einklappen
  • Wolfram Juhe am 20.06.2013 13:50 Report Diesen Beitrag melden

    et voila

    Die Notenpresse wird gestoppt! M1, rockefellers hampelmann kann abdanken! Es geht was, endlich gehts bergab. Wie lange denkt ihr könnt ihr es durchziehen und wann werdet ihr merken dass ihr Geld noch immer nicht essen könnt?

    • manu am 20.06.2013 14:43 Report Diesen Beitrag melden

      ich denke den meisten geht

      es nicht um eswas essbares, sondern viel mehr um verschiedenen backup's. lange kann das ganze ja nicht mehr gut gehen. und den mit der notenpresse, den will ich mal sehen, wer kauft denn den usa noch staatsanleihen im entsprechenden volumen ab.

    • Helge Tsering am 20.06.2013 16:06 Report Diesen Beitrag melden

      Fabian, gib mir die Welt und 5%

      Manu: die Staatsanleihen werden von jenen Leuten gekauft mit diesem nichtexistenten Geld, die die Verschuldung veranlasst haben. Damit hat man das Land immer mehr im Griff. Dasselbe geschieht auch in Entwicklungsländern: Kredite geben (ergo "Staatsanleihen" kaufen mit Geld, das eigentlich gar keinen Wert hat), damit man dann sagen kann "aber ich habe Dir Geld gegeben, jetzt will ich Deine Bodenschätze". Ganz einfach illustriert auf youtube: Fabian, gib mir die Welt und 5%. Check it out.

    einklappen einklappen
  • Pierro Tomato am 20.06.2013 13:39 Report Diesen Beitrag melden

    Hab grad nachbestellt :-)

    War es noch zu früh? Wir werden sehen, die Kaufgelegenheit ist sicher gut. Ich finde es witzig, dass es immer im nächsten Jahr wirtschaftlich aufwärts geht. Das schon seit 5 Jahren :-)

    • D. Delgado am 20.06.2013 14:55 Report Diesen Beitrag melden

      Wirtschaftszahlen

      Ich weiss nicht, ob Sie sich die Wirtschaftszahlen mal angeschaut haben... Ich denke wohl eher nicht...

    • Pierro Tomato am 20.06.2013 16:04 Report Diesen Beitrag melden

      @D. Delgado

      Was wollen Sie mir mitteilen?

    • Oikos am 20.06.2013 16:22 Report Diesen Beitrag melden

      Wirtschaft und Theologie

      Ja, "Wirtschaft" und "Theologie". Zwei Pseudowissenschaften, die doch einiges an Ähnlichkeiten vorweisen: Man muss daran glauben. Sobald diese Gedankenkonstrukte die Realität berühren, verhalten sie sich wie Seifenblasen: ploppp! Und weg ist der Glanz. Oikos! Da hilft es nicht, wunderschöne Theorien zu produzieren, wenn diese nicht mit Oekologie zu vereinbaren sind - dann funktionieren sie nämlich nicht.

    • Neil Holland am 20.06.2013 16:26 Report Diesen Beitrag melden

      Schlechtes Timing

      Nein, die Kaufgelegenheit war niemals so schlecht.

    einklappen einklappen