Bis zu 120 Millionen Accounts

06. November 2018 16:25; Akt: 06.11.2018 16:25 Print

Hacker greifen Facebook-Daten ab

Eine Hackergruppe behauptet, 120 Millionen Facebook-Konten gehackt zu haben. Die Daten sollen bald zum Verkauf angeboten werden.

Hacker wollen demnächst die Informationen von 120 Millionen Facebook-Konten zum Verkauf anbieten. (Video: Glomex)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Facebook kommt einfach nicht zur Ruhe. Eine unbekannte Hackergruppe soll nun die privaten Nachrichten von mindestens 81'000 Facebook-Nutzern abgegriffen und zum Kauf angeboten haben. Insgesamt spricht die Gruppe sogar von 120 Millionen Konten.

Umfrage
Trauen Sie Facebook noch?

Facebook dementiert ein Datenleck. Die Daten seien über Browser-Erweiterungen abgegriffen worden.

Dieser Artikel entstand im Rahmen einer Content-Kooperation mit Pro7/Sat1.

(rkn)

sentifi.com

20min_ch_app Sentifi Börseneinblicke aus den sozialen Medien

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Karl am 06.11.2018 16:57 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht mein Problem

    Soll sich jeder Betroffene selber an der Nase nehmen, der freiwillig seine Daten auf solche Plattformen stellt...

  • Aauch in Zukunft nicht am 06.11.2018 22:08 Report Diesen Beitrag melden

    Nie interessiert

    In der Umfrage fehlt, Facebook interessierte mich nie. Es gibt tatsächlich mehr solche Menschen, als Sie wahrhaben wollen.

  • Aline am 06.11.2018 22:12 Report Diesen Beitrag melden

    Meine Freunde sind auch so gut venetzt

    Die brauchen kein Facebook. Ich auch nicht. Wenn mich einer fragt ob ich Facebook habe, ist er bei mir schon so gut wie unten durch. Ich mag diese Selbstdarsteller mit ihren täglichen Selfies auf Facebook nicht.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • mani matter am 07.11.2018 11:00 Report Diesen Beitrag melden

    Iro war ein Geigenhändler

    sehr gut, ich werde sie kaufen und dann sämtliche wahlen weltweit damit beeinflussen!

  • Aline am 06.11.2018 22:12 Report Diesen Beitrag melden

    Meine Freunde sind auch so gut venetzt

    Die brauchen kein Facebook. Ich auch nicht. Wenn mich einer fragt ob ich Facebook habe, ist er bei mir schon so gut wie unten durch. Ich mag diese Selbstdarsteller mit ihren täglichen Selfies auf Facebook nicht.

    • Anna ina am 07.11.2018 08:51 Report Diesen Beitrag melden

      Eintopf

      Es gibt auch Menschen die durch Facebook mit ihrer Familie im Ausland in Kontakt bleiben können. Klar geht das im Prinzip auch anders aber wenn man nicht die gleiche Sprache spricht ist das ein einfacher weg.

    • Kurt am 07.11.2018 13:45 Report Diesen Beitrag melden

      @Anna ina

      Für das gibt es Skype oder Whats App. Ist zwar auch Mist aber für Menschen mit Familie im Ausland eine Alternative.

    einklappen einklappen
  • Aauch in Zukunft nicht am 06.11.2018 22:08 Report Diesen Beitrag melden

    Nie interessiert

    In der Umfrage fehlt, Facebook interessierte mich nie. Es gibt tatsächlich mehr solche Menschen, als Sie wahrhaben wollen.

  • Musiker am 06.11.2018 18:35 Report Diesen Beitrag melden

    Ironie

    Echt? Hi hi hi hiii...der 'Witz' des Tages. Bin seit mehreren Jahren nicht mehr auf "f". Meine ex-Partnerin hat mich vor einiger Zeit auch 'amüsiert'. Sie sagte: " Ich verstehe nicht, warum manche Promis und Stars Millionen von "Facebookfreunden" haben. Aber ich weiss, dass von meinen 50, sicher die Hälfte kommen, wenn ich Hilfe von ihnen brauche." Tja, manche Leute sind auch mit 45 Jahren äusserst naiv "für ihr Alter".

  • Rüdiger am 06.11.2018 18:17 Report Diesen Beitrag melden

    Update

    Bei Facebook kann man doch nix stehlen, was nicht schon gestohlen wurde. Vielleicht wollte man aber ein kostenloses Update der Nutzerdaten.