Preis und Kundendienst

05. September 2018 10:05; Akt: 05.09.2018 12:02 Print

Das nervt Handy-Nutzer am meisten

Schweizer sind im Grossen und Ganzen mit ihren Mobilfunkanbietern zufrieden. Doch es gibt noch Verbesserungspotential.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Moneyland.ch hat im Rahmen einer repräsentativen Umfrage die Zufriedenheit der Schweizer Bevölkerung mit ihren Mobilfunkanbietern untersucht. Die Befragten bewerteten unter anderem ihre Zufriedenheit mit der Netzqualität, der Netzabdeckung, dem mobilen Internet, dem Roaming, dem Kundendienst, den Rechnungen und dem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die durchschnittliche Zufriedenheit bezüglich Anbieter und alle anderen Aspekte beträgt 7,4 von 10 Punkten. Dabei sind die Kunden mit der Gesprächsqualität, der Netzqualität und der Netzabdeckung am zufriedensten, auf den hinteren Plätzen landen Kündigungsfrist, Erreichbarkeit und Roaming (vergleiche Grafik in der Bildstrecke).

Ein «schlechtes Zeichen»

Swisscom kann mit Gesprächsqualität, Netzqualität und der Netzabdeckung punkten. Beim Preis-Leistungs-Verhältnis und der Kündigungsfrist schneidet der Markführer aber schlecht ab. Auch Sunrise und Salt trumpfen mit der Gesprächsqualität. Bei beiden Anbietern wird jedoch der Kundendienst bemängelt. Salt liegt zudem bei der Netzabdeckung unter dem Durchschnitt.

Bei den 19- bis 25-Jährigen schneiden die Mobilfunkanbieter insgesamt schlechter ab als bei den anderen Altersgruppen. Telekom-Experte Ralf Beyeler von Moneyland.ch meint dazu: «Junge Kunden nutzen ihr Smartphone sehr intensiv. Gerade deshalb ist es ein schlechtes Zeichen, dass die Jungen mit ihrem Mobilfunkanbieter weniger zufrieden sind.»

Kein Netz mitten in Zürich, inkompetenter Kundendienst oder komische Rechnungen – was ist Ihnen bei den Telekom-Anbietern schon alles vorgekommen?

Wingo an der Spitze

Die durchschnittliche Kundenzufriedenheit bezüglich Anbieter und anderen Aspekten ist in der Deutschschweiz minimal besser als in der Gesamtschweiz.

Bei den Anbietern hat Wingo (eine Swisscom-Marke) die Nase vorn, vor M-Budget und Swisscom. Das Schlusslicht bilden Salt, Lycamobile und Lebara (vergleiche Grafik in der Bildstrecke). Am zufriedensten sind bei Marktführer Swisscom die Kunden mit der Gesprächsqualität (8,1 von 10 Punkten). Bei Sunrise erhält hingegen das Roaming nur 5,3 von 10 Punkten.

(dmo/20 Minuten)

sentifi.com

20min_ch_app Sentifi Börseneinblicke aus den sozialen Medien

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • peter am 05.09.2018 10:23 Report Diesen Beitrag melden

    Handy Wahn

    Mich nerven die Handybenutzer mehr als die Anbieter. Immer und überall das Ding in den Pfoten. Lauthalse Gespräche im Zug, in den Läden und auf der Strasse. Die Lebenszeit die dafür draufgeht ist enorm. Die verpassen die hälfte vom Leben, für eine sinnlose Beschäftigung.

    einklappen einklappen
  • peter klein am 05.09.2018 10:24 Report Diesen Beitrag melden

    salt fiber katastrophe

    vor 6 Monaten Salt Fiber Vertrag abgeschlossen..bis heute ca 20 Mal mit der Hotline telefoniert, immer gleiche Fragen beantwortet, Supporter am Telefon scheinen irgendwo im Ausland zu sitzen und haben keine Ahnung..mittlerweile seit 2 Monaten nichts mehr gehört. Unglaublich!

    einklappen einklappen
  • Roger am 05.09.2018 10:29 Report Diesen Beitrag melden

    sunrise....

    angeblich des beste Netz der Schweiz.... denke weit davon entfernt......

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Tom Giesele am 11.09.2018 20:12 Report Diesen Beitrag melden

    USP Kundendienst

    War nun schon bei allen drei Grossen einmal Kunde, erst Sunrise, dann Orange/Salt und aktuell Swisscom. Kompetent beraten wurde ich allerdings nur bei Swisscom. Bei denen merkt man, dass die Leute geschult sind und professionell arbeiten. Dieser Kundendienst ist aus meiner Dicht ein USP für Swisscom - weiter so!

  • Aergerer EX Swisscom am 07.09.2018 18:45 Report Diesen Beitrag melden

    Swisscom war Besser

    Quickline Sunrise spannen zusammen , der Empfang in Emmetten Kant NW ist Fragwürdig in den Bergen Stockhütte Klewenalp Null Empfang , auch in Engelberg das Selbe

  • simi2000 am 06.09.2018 16:19 Report Diesen Beitrag melden

    Zu viel

    Ist schon krass, was man für ein Abo hinblättern muss. Man zahlt so viel, für so wenig. In anderen Ländern zahlt man viel weniger für ein Abo und diese Länder sind auch grösser als unsere. D.h, dass man viel Geld für eine kleine Fläche bezahlt.

    • olimimus am 06.09.2018 21:09 Report Diesen Beitrag melden

      wohl kaum

      du hast keine ahnung von netzwerken, oder? du sprichst von anderen ländern, grösseren ländern. schon mal überlegt, dass diese länder viel flacher sind als die schweiz? wir haben riesige gebirgsformationen welche die ausbreitung der signale blockieren. das bedeutet viel mehr sender. und dennoch: die schweiz hat eine 5 mal bessere netzabdeckung als zb. deutschland. und für 30-60 fr. bekommst du eine absolute flatrate im eigenen netz. und jetzt sag nichmals dass du viel bezahlst für wenig. sorry aber das ist einfach quatsch!

    • Alfred A. am 08.09.2018 10:22 Report Diesen Beitrag melden

      @simi2000

      Nutzt ein 8 Mio Volk Mobiltelefonie kommt für die Telefon-Infrastruktur eben weniger Geld zusammen als wenn ein 80 Mio Volk das Gleiche tut. Zudem stellt die Topologie der Schweiz eine weitaus höhere Herausforderung an eine lückenlose Netzabdeckung dar, als das in einem nahezu topfebenen Land der Fall ist. Diesen Mehraufwand für die Technik gibt es eben nicht für lau. Die hohen Kosten stören Jede/n, sind aber zu rechtfertigen.

    einklappen einklappen
  • Gabriel Sun am 06.09.2018 16:04 Report Diesen Beitrag melden

    Nervige Popups

    .. was nervt ist bei Sunrise auf der Webpage das Aufpoppen der Chatfunktion. Man muss es immer und immer und immer wieder wegdrücken. Surfen macht so auf der Page keinen spass

  • R. S. am 06.09.2018 14:04 Report Diesen Beitrag melden

    Swisscom ist zu teuer

    Ich habe ein I Pad und bin gezwungen einen Chip von Swisscom zu nehmen, weil die anderen Anbietern keine so kleinen Chips machen, hier herrscht offenbar keine Konkurenz.

    • olimimus am 06.09.2018 21:26 Report Diesen Beitrag melden

      quatsch

      in ein ipad mit 4g modul kannst du eine simcard von jedem schweizer anbieter einsetzen.

    • Alfred A. am 08.09.2018 09:45 Report Diesen Beitrag melden

      @R.S.

      Heute werden von den Anbietern in der Regel sog. 3-in-1-Simkarten abgegeben. Eine 3-in-1-Kate hat Bruchlinien um das jeweils benötigte Kartenformat (mini-sim, micro-sim oder nano-sim) herauslösen zu können. Besitzt ihre derzeitige Simkarte (noch) keine Bruchlinien können Sie vom jeweiligen Anbieter eine entsprechende neue Karte via Hotline anfordern. Nicht wenige Anbieter ersetzen Ihnen die Karte auch kostenlos. Suchen Sie nach "3in1sim" für weitere Info.

    einklappen einklappen