Daily beim HB Zürich

17. Mai 2019 04:49; Akt: 17.05.2019 08:37 Print

Muss Migros-Take-away am Sonntag schliessen?

von R. Knecht - Der Migros Daily an der Zollstrasse in Zürich hat täglich geöffnet – auch am Sonntag. Der Kanton hält das für unrechtmässig.

Bildstrecke im Grossformat »
Der neue Migros Daily an der Zollstrasse in Zürich fällt mit seinen Öffnungszeiten auf. Das Geschäft ist sieben Tage die Woche geöffnet, obwohl es nicht im Bahnhof selbst steht. «Der Migros Daily befindet sich nur einen Steinwurf von der HB-Unterführung Sihlpassage und den Gleisen entfernt», sagt Francesco Laratta zu 20 Minuten. Er ist Sprecher der Migros-Genossenschaft Zürich. Dass eine Adresse an der Zollstrasse noch zum Zürcher Hauptbahnhof gehören soll, ist aber umstritten. Die Migros erntet etwa Kritik von der Gewerkschaft Unia. Detailhändler würden die Sonderregelung für Bahnhöfe schleichend ausweiten, sagt Lorenz Keller, Co-Geschäftsleiter der Unia Zürich Schaffhausen, zu 20 Minuten. Die Gewerkschaft wehrt sich derzeit an verschiedenen Fronten gegen Sonntagsöffnungszeiten. So hat sie kürzlich Rekurs gegen Valora eingelegt, die am Hardplatz in Zürich einen Avec auch am Sonntag öffnet, obwohl er nicht direkt am Bahnhof liegt. (Symbolbild) Die Zürcher Volkswirtschaftsdirektion hat der Unia in diesem Fall in erster Instanz recht gegeben. Valora hat das Urteil jedoch ans Verwaltungsgericht weitergezogen. (Im Bild: Carmen Walker Späh, Vorsteherin der Zürcher Volkwirtschaftsdirektion) Ein weiterer Streitpunkt ist das Shopping-Zentrum The Circle am Flughafen Zürich, das 2020 die Tore öffnen soll. Der Flughafen Zürich will, dass die Mehrheit der Geschäfte auch am Sonntag offen sind. Die Unia findet hingegen, dass das Einkaufszentrum nicht zum Flughafen gehöre und somit keiner Spezialregelung für Sonntagsarbeit unterliege.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vor einer Woche wurde der Migros Daily in Zürich eröffnet. Das Take-away-Geschäft befindet sich an der Zollstrasse beim Hauptbahnhof. «Daily open», steht in grossen Buchstaben auf der Eingangstür, und weiter unten: «Samstag & Sonntag, 8 bis 22 Uhr».

Umfrage
Wie oft gehen Sie am Sonntag einkaufen?

20-Minuten-Leser Luca S.* ist das diese Woche aufgefallen. Er fragt sich: «Der Laden ist nicht im Bahnhof selbst – darf die Migros das Geschäft überhaupt am Sonntag öffnen?»

Arbeitsinspektorat schreitet ein

20 Minuten hat diese Frage dem Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) des Kantons Zürich gestellt. Die Antwort lautet: Nein. Das Geschäft dürfe sonntags keine Arbeitnehmenden beschäftigen, da die Filiale keinen Ausnahmetatbestand nach Arbeitsgesetz erfülle, sagt Sprecherin Lucie Hribal zu 20 Minuten.

Darum prüfe nun das Arbeitsinspektorat des Kantons, ob die Vorschriften der Arbeitszeit eingehalten werden. Sollten Verletzungen dieser Vorschriften festgestellt werden, könnte die Migros dazu gezwungen werden, die Öffnungszeiten anzupassen. Sonst würde allenfalls eine Busse drohen.

Migros hat Bewilligung der Stadt

Bei der Genossenschaft Migros Zürich heisst es hingegen, eine Bewilligung liege bereits vor – und zwar vom Arbeitsinspektorat der Stadt Zürich. Das Inspektorat habe der Migros 2017 bestätigt, dass der geplante Betrieb die Voraussetzungen für einen Sonntags- und Feiertagsverkauf erfülle. Seit 2019 ist allerdings nicht mehr das städtische, sondern das kantonale Inspektorat für solche Bewilligungen zuständig.

Ob die Einschätzung des kantonalen Amts nun die existierende Bewilligung in Frage stellt, ist unklar. Beim AWA heisst es lediglich, das kantonale Arbeitsinspektorat würde den Fall abklären.

Laut Gesetz dürfen Betriebe für Reisende am Sonntag geöffnet sein, wenn sie bestimmte Bedingungen erfüllen. Sie müssen etwa an einem wichtigen Knotenpunkt des öffentlichen Verkehrs liegen. In der Stadt Zürich gilt das ab einer täglichen Frequenz von 15'000 Personen – am Hauptbahnhof liegt sie bei über 400'000 Personen pro Tag. Zudem muss das Sortiment vor allem auf Reisende ausgerichtet sein. Die Ladenfläche darf maximal 200 Quadratmeter umfassen.

Schleichende Ausweitung einer Sonderregelung

Dass eine Adresse an der Zollstrasse noch zum Zürcher Hauptbahnhof gehören soll, ist aber umstritten. Die Migros erntet etwa Kritik von der Gewerkschaft Unia. Detailhändler würden die Sonderregelung für Bahnhöfe schleichend ausweiten, sagt Lorenz Keller, Co-Geschäftsleiter der Unia Zürich Schaffhausen, zu 20 Minuten.

Die Genossenschaft Migros Zürich entgegnet: «Der Migros Daily befindet sich nur einen Steinwurf von der HB-Unterführung Sihlpassage und den Gleisen entfernt», so Sprecher Francesco Laratta. Sowohl die Frequenz und die unmittelbare Nähe seien gegeben. Und die Ladenfläche betrage 200 Quadratmeter.

«Auf dem Rücken des Personals»

Dass Läden in der Nähe von Bahnhöfen nun auch am Sonntag offen sein sollen, findet die Unia generell problematisch: «Man vergisst gerne, dass diese Ausweitung der Öffnungszeiten auf dem Rücken des Personals geschieht», sagt Keller von der Unia. Die Sonntagsarbeit im Detailhandel sei teilweise unfreiwillig.

Laratta von der Migros kontert, dass der Sonntagsverkauf am Hauptbahnhof nicht neu sei und dem Bedürfnis der Kunden entspreche. Es seien auch gar nicht alle Migros-Filialen, die sich in unmittelbarer Nähe eines Verkehrsknotenpunkts befänden, am Sonntag geöffnet. Als Beispiel nennt er die Migros am Bahnhof Stadelhofen.

*Name der Redaktion bekannt

sentifi.com

20min_ch_app Sentifi Börseneinblicke aus den sozialen Medien

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tom am 17.05.2019 05:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Muss jeder selber entscheiden

    Es soll doch jeder selber entscheiden können ob er sein Geschäft öffnen möchte oder nicht. Schliesslich sind es Arbeitsplätze die so geschaffen werden. Eine Familie ist unter Umständen froh wenn sie ihre Haushaltskasse aufbessern kann.

    einklappen einklappen
  • Andy am 17.05.2019 05:14 Report Diesen Beitrag melden

    Monopol des Staates!

    Nun ehrlich, mir ist bis heute ein Rätsel, weshalb zum grossen Teil die Bahnhöfe und Bäcker von der Sonntag Öffnungszeiten profitieren sollen. Weshalb nicht alle die möchten. Bei Bahnhöfen könnte man dem, Staat Monopolismus vorwerfen, welcher nur funktioniert weil anderen nicht dürfen. Aber weshalb soll ein Optiker der in der Woche schliesst, weil keine Kundschaft Zeit hat, nicht am Samstag Sonntag geöffnet haben. Würde vielleoicht auch den Innenstädten neue Anreize schaffen. Doch dan würden vermutlich die Immoblilen in den BH nicht mehr rentieren.

  • Eckzahn am 17.05.2019 05:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der Orange Riese

    Würde mich ja wundern, ob sich eine zuständige Amtsstelle traut, dem orangen Riesen entgegenzutreten und die Sonntags-Verkaufs-Legitimation (wieder) zu entziehen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Nationless am 18.05.2019 16:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es ist unnötig

    Es reicht völlig wenn der Migros im HB und Shopville und Coop Stadelhofen und viele weitere Migrolinos an Tankstellen offen haben. Migros Take Away ist für Schüler, Pendler und Werktätige in der Umgebung gedacht und die hat es Sonntag nicht. Für das Übrige reichen Cafés und andere Take Aways vollauf. Die Orangen Riesen wollen mehr, mehr und mehr. Stop M und C.

  • Martial2 am 18.05.2019 12:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es wäre absurd...

    Warum sollte Migros-Take-Away sonntags schliessen, wenn die Coop-Tankshops offen haben? Das Geschäft läuft inkl. Sonntag sehr gut. Wir waren immer froh um den Sonntags-Zopf und Choco-Brötchen; dazu fehlende Aufschnitt oder Würste für den Grill!

    • Sändwitch am 18.05.2019 15:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Martial2

      Der Migros-Take-Away ist keine Tanke. Da könnte ja jeder kommen.

    • Leode am 18.05.2019 22:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Martial2

      Gibt's alles bereits am Freitag oder Samstag. Ach ja, Brot vom Vortag, ab in den Abfall. Wir haben es ja im Überfluss. Was ist unsere Wohlstandsgesellschaft degeneriert. Spätestens unsere Urenkel werden dafür grausam bezahlen. Könnt es heute schon zu Überprüfung in die Agenda schreiben.

    einklappen einklappen
  • AB am 18.05.2019 12:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Akzeptiert es

    Die Zukunft ist 24/7, schafft mehr Arbeitsplätze und ist gut so! Es kommt eine Zeit wo es nicht aufzuhalten ist. Deshalb diskutiere ich nie über dieses Thema.

    • Martial2 am 18.05.2019 15:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @AB

      Es gibt sehr viele Menschen in diese so reiche Schweiz, die es nötig haben auch abends und sonntags zu arbeiten. Die Dienstleistungen die 24/365 in Betrieb sind kennen wir alle. Hier muss man nix mehr erklären!

    • es gibt viele am 18.05.2019 22:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Martial2

      Sicherheitsbranche? Gesundheitswesen? Gastgewerbe (das vertikale)?

    einklappen einklappen
  • Sarah Zimmerli am 18.05.2019 10:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Arbeitszeit

    ich finde es ok.. wen man sich dort bewirbt ist einem bewusst dass das ein 24h betrieb ist wen dich das stört denn bewirb dich nicht da..

    • Jänu am 18.05.2019 10:58 Report Diesen Beitrag melden

      Man kann nicht immer wählen

      Eventuell ist man auf die Stelle angewiesen und hat keine andere Wahl....

    • Martial2 am 18.05.2019 19:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jänu

      Genau so sieht's aus, dazu gibt's auch Menschen die gerne an Wochenende arbeiten, dafür an Werktagen frei haben möchten!

    • jetzt noch am 18.05.2019 22:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Sarah Zimmerli

      Ich ( Schichtarbeit, 24/ 7/365) würde es begrüssen, wenn alle so arbeiten würden. Dann könnte ich auch nachts um 3 Uhr mein Auto in die Garage bringen, zum Coiffeur oder beim Steueramt anrufen. Oder wir lassen die Öffnungszeiten, wie sie sind, und Sie haben Recht und wer will, kann so arbeiten.

    • selber jammern am 18.05.2019 22:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Martial2

      Wenn aber alle Läden am Sonntag geöffnet sind, muss jeder Verkäufer so arbeiten, ob er will oder nicht.

    einklappen einklappen
  • Reto am 18.05.2019 09:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weltfremd

    Will Züri nun ganz langsam Weltstadt werden (obwohl das wohl nie klappen wird)? Solche Diskussionen in 2019 sind unglaublich. Öffnungszeiten am Sonntag sind ok. Sobald es sich nicht auszahlt ist Schluß damit. Das wird innert einem Jahr der Fall sein da Züri das Volumen nicht bietet dazu, Touristen nix überteuertes kaufen und es dem Schweizer fern liegt (sicher ein Stück weit aus Prinzip) am Sonntag einzukaufen.