Die wertvollsten Marken

04. Oktober 2011 15:32; Akt: 04.10.2011 17:46 Print

Hello Apple, goodbye Nokia

Im Ranking der teuersten Brands ist Apple der grosse Aufsteiger. Der US-Konzern ist neu in den Top Ten. Aus der Spitzengruppe gedrängt wurde mit Nokia die letzte europäische Marke.

Bildstrecke im Grossformat »
Die wertvollste Marke der Welt ist mit 71,86 Mrd. Dollar Coca-Cola. Auf Rang zwei schafft es IBM. Der Markenwert der Firma, die in diesem Jahr den 100. Geburtstag feiert, beträgt 69,9 Mrd. Dollar. Drei Prozent an Wert verloren hat Microsoft. Das reicht dem Hersteller von Software aber noch immer für den Bronze-Platz. Den Markenwert beziffert Interbrand auf 59 Mrd. Dollar. 27 Prozent an Wert zugelegt hat Google. Der Brand ist nun 55,3 Mrd. Dollar wert. Auf Rang 5 schafft es der US-Mischkonzern General Electric, der u.a. im Bereich Energietechnologie tätig ist. Die Negativschlagzeilen wegen der Atomkatastrophe in Japan konnten dem Markenwert aber nichts anhaben. Wie im Vorjahr beträgt er 42,8 Mrd. Dollar. Aufsteiger des Jahres im Markenranking ist Apple. Der Riese aus Cupertino konnte seinen Markenwert um 58 Prozent auf 33 Mrd. Dollar steigern und macht damit einen Sprung von Platz 14 auf 8. Der wertvollste Autokonzern ist Toyota. Die Japaner schaffen es mit einem Wert von 27,76 Mrd. Dollar auf Platz 11. Kanzlerin Merkel darf sich freuen. Die teuerste deutsche Marke ist mit 27,46 Mrd. Dollar Mercedes Benz. Das reicht für Rang 12. Der grosse Verlierer unter den Top-Marken ist Nokia. Der finnische Hanyhersteller - im letzen Jahr auf Rang 8 - veror 15 Prozent seines Markenwerts und kommt mit 25 Mrd. nur noch auf Platz 14. Wertvollste Marke aus dem Bereich Mode ist mit 23,1 Mrd. Dollar Louis Vuitton. Damit klassiert sich der französische Konzern auf Rang 18. Nike hebt ab und schafft es als wertvollste Sport-Brand auf Platz 25. Der Markenwert beträgt 14,5 Mrd. Dollar. Wertvollste Bank nach Markenwert gerechnet ist J.P. Morgan. Mit einem Wert von 12,4 Mrd. Dollar liegt das US-Finanzinstitut auf Rang 28. Teuerste Schweizer Marke ist Nescafé mit einem Wert von 12,11 Mrd. Dollar. Das reicht für Rang 30. Nestlé belegt den 55. Platz. Markenwert: 6,61 Mrd. Dollar. Mit Rang 92 noch knapp in den Top 100 ist die UBS. Der Markenwert der Schweizer Grossbank beträgt 3,79 Mrd Dollar. Den Imageverlust durch den Zwei-Milliarden-Verlust des Londoner Händlers haben die Markenexperten aber noch nicht mitberücksichtigt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der US-Konzern Apple ist in puncto Markenwert der Aufsteiger das Jahres. Im Best-Global-Brands Ranking der Beratungsfirma Interbrand hat der Technologie-Gigant den Sprung von Rang 17 auf Rang acht geschafft. Den Markenwert beziffern die Experten neu auf 33,49 Milliarden Dollar. «Es geht nicht nur darum, dass sie hübsche Produkte machen», sagte Interbrand-Chef Jez Frampton. «Sie haben einen Lifestyle geschaffen.»

Die Wertsteigerung in diesem Jahr führt Interbrand auf die dominante Rolle von Apple auf dem Tablet-Markt zurück. «85 Prozent der Menschen, die ein Tablet erwägen, wollen ein iPad kaufen», so Frampton. Es gebe keinen einzigen Mitbewerber, der auf mehr als fünf Prozent komme.

An der Spitze der wertvollsten Marken liegt bereits zum elften Mal in Folge Coca-Cola. Der Grund: Der Getränkegigant durchdringe mit seinem Markenimage alles, von der Werbung über die Kommunikation bis hin zur Unternehmenskultur. Den Markenwert von Coca-Cola beziffern die Interbrand-Experten auf 71,86 Milliarden Dollar. Auf den Ehrenplätzen des Rankings liegen die Technologie-Konzerne IBM (69,9 Mrd.+ 8%) und Microsoft (59 Mrd. -3 Prozent). Ebenfalls in den Top-Ten vertreten sind Google, Intel und Hewlett-Packard.

Nokia verliert

Auffällig am Ranking ist die Zusammensetzung der Spitzengruppe. Sie zeigt sich fast unverändert – bis auf das Ausscheiden von Nokia. Mit dem Abstieg des finnischen Mobiltelefonherstellers von Rang acht auf 14 ist der letzte europäische Brand in den Top Ten von einer US-Marke verdrängt worden. Einst hatten die Finnen zumindest den europäischen Mobiltelefonmarkt dominiert, scheinen nun aber der Übermacht von iPhone und HTC nichts mehr entgegensetzen zu können.

Der taiwanesische Mobilfunkhersteller HTC gehört dagegen zu den Aufsteigern und schafft mit Rang 98 erstmals den Sprung ins Ranking. Es ist das erste Mal, dass es eine Marke aus Taiwan unter die hundert wertvollsten der Welt schafft. Exakt die Hälfte der hundert Best-Global-Brands stammen aus den USA. An zweiter Stelle folgt mit zehn Marken Deutschland, angeführt von Mercedes-Benz, dessen Wert die Experten auf 27,4 Milliarden schätzen. Mit sieben Brands vertreten und damit an dritter Stelle liegt Frankreich. Wertvollste französische Marke ist Louis Vuitton mit 23,1 Miliarden.

Nescafé stärkste Schweizer Marke

Wie im Vorjahr haben es fünf Schweizer Marken unter die Top 100 geschafft. Der Gesamtmarkenwert der fünf Schweizer Marken beträgt 30,39 Milliarden US Dollar. Die wertvollste Schweizer Marke ist mit 12,12 Milliarden Dollar erneut Nescafé auf Rang 30. Zweitwertvollste Schweizer Marke ist mit Nestlé selbst eine weitere Marke das Nahrungsmittelherstellers aus Vevey. Ihren Wert beziffert die Studie auf 6,61 Milliarden US-Dollar, was zu Rang 55 reicht.

Zu den Schweizer Verlierern zählt die UBS. Sie fällt um sechs Plätze nach unten und belegt mit einem Markenwert von 3,8 Milliarden US Dollar Rang 92. Im Ranking noch nicht berücksichtigt wurde der Milliardenverlust durch einen Händler in London. Credit Suisse und Zurich, die zwei Schweizer Neueinsteiger des Jahres 2010, reihen sich sich mit einem Markenwert von 4,1 Milliarden US-Dollar auf Platz 82 bzw. auf Rang 94 ein.

Wie viel Markenwert vernichtete Adoboli?

In ihrem Ranking berücksichtigt haben den Milliardenverlust des UBS-Händlers Kweku Adoboli hingegen die Londoner Markenspezialisten von Brand Finance. Laut ihren per Ende September erstellten Berechnungen hat der Wert der Marke UBS in den ersten neun Monaten dieses Jahres um 39 Prozent oder 3,5 Milliarden auf 5,425 Milliarden Franken abgenommen.

(sas)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Daki V. am 04.10.2011 16:23 Report Diesen Beitrag melden

    COLA!

    Cola machts möglich! siehe die linke Frau (erstes Bild).

    einklappen einklappen
  • Pius Frick am 04.10.2011 15:45 Report Diesen Beitrag melden

    Was ist denn das?

    Schaut mal das Bild 1 in der Bilderstrecke an... fällt euch bei der linken Frau etwas auf? xD

    einklappen einklappen
  • Pippo Baudi am 04.10.2011 16:07 Report Diesen Beitrag melden

    Zahnarzt

    Ist das erste Bild bei Coca Cola gefaket oder warum hat die Frau links so schreckliche Zähne :D

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gerhard B. am 04.10.2011 19:00 Report Diesen Beitrag melden

    Na und

    Und was bringt uns das? Eben, nichts entscheidendes ;-)

  • Der Schlaue am 04.10.2011 16:24 Report Diesen Beitrag melden

    Apple ja. Aber....

    Also, dass Apple besser als Nokia ist will ich nicht ausschliesen aber, die Schwerhörigen sind Nokia wegen der induktieven Schleifeneinheit sehr, sehr dankbar!!! Apple denkt da etwas weniger für diee Hörgeschädigten mit.

  • Daki V. am 04.10.2011 16:23 Report Diesen Beitrag melden

    COLA!

    Cola machts möglich! siehe die linke Frau (erstes Bild).

    • Stefan am 04.10.2011 16:53 Report Diesen Beitrag melden

      Jetzt wo du es sagst...

      ich hab es zuerst gar nicht gesehen. Dieses Foto ist demnach nicht unbedingt Werbung für Cola :-D

    • Simon am 04.10.2011 17:48 Report Diesen Beitrag melden

      Normal in Asien

      In Asien sind schiefe Zähne attraktiv. Es zeigt eine Natürlichkeit und wird von viel als süss eingeschätzt. Also doch Werbung, jedoch eben nur in Asien.

    • Mike and the Mechanics am 04.10.2011 18:14 Report Diesen Beitrag melden

      Schlechte Zähne

      Schlechte Zähne sind z.B. in Japan weitverbreitet, obwohl das Land jede Menge High-Tech herstellt und konsumiert. Komisch sowas... Heutzutage trinkt man light oder zero, da kann sowas sowieso nicht mehr passieren.

    • Ivan R. am 04.10.2011 21:38 Report Diesen Beitrag melden

      ja aber..

      Die Zähne sind gelb. Ist das auch attraktiv?

    einklappen einklappen
  • Daniel Eggli am 04.10.2011 16:16 Report Diesen Beitrag melden

    Samsung

    Irgendwie fehlt mir hier noch ein anderer Mischkonzern: Samsung

    • Anonymus am 04.10.2011 16:44 Report Diesen Beitrag melden

      Nie..

      Das zeigt wieder einmal, das Samsung im Kampf gegen Apple auf Rang 2 liegt.

    • Samichlaus am 04.10.2011 17:01 Report Diesen Beitrag melden

      Samsung

      Die Produkte von Samsung mögen ja gut sein, doch sind sie überhaupt nicht Markenbezogen!!

    • Top Brands am 04.10.2011 18:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Und GE?

      Und sind die Produkte von General Electric Marken bezogen ? Würde mal behaupten Nein. Ausser man sei Amerikaner und die Studie wurde von Amerikaner für Amerikaner gemacht.

    einklappen einklappen
  • Pippo Baudi am 04.10.2011 16:07 Report Diesen Beitrag melden

    Zahnarzt

    Ist das erste Bild bei Coca Cola gefaket oder warum hat die Frau links so schreckliche Zähne :D

    • J. Cole am 04.10.2011 16:16 Report Diesen Beitrag melden

      Zucker machts aus =D

      Das kommt vom vielen Cola ;)

    einklappen einklappen