Neuer Post-CEO

22. August 2019 14:13; Akt: 22.08.2019 15:35 Print

Herr Cirillo, kostet die A-Post bald 1.20 Franken?

von S. Spaeth - Warum lässt Cirillos grosser Plan auf sich warten? Und wird bald die A-Post teurer? Der Post-CEO im Interview.

«Wir müssen Preiserhöhungen anschauen», sagt der neue Post-Chef zu 20 Minuten.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Man durfte Grosses erwarten: eine Strategie zum Umbau der Schweizerischen Post, ein Plan fürs Filialnetz. Der neue Post-CEO Roberto Cirillo hatte die Medien für seine 100-Tage-Bilanz ins Paketzentrum Cadenazzo ins Tessin geladen.

Umfrage
Wie oft haben Sie mit der Post zu tun?

Doch die Präsentation des grossen Cirillo-Plans blieb aus – vorerst. Im Interview mit 20 Minunten (siehe Video oben) erklärt der Chef von 41'000 Mitarbeitern, warum die Schweiz sich noch etwas gedulden muss und wie der Konzern mit der schwierigen finanziellen Situation umgeht.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lilo am 22.08.2019 14:22 Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Wäre interessant gewesen aber für Videos habe ich keine Zeit.

    einklappen einklappen
  • Beatrix am 22.08.2019 14:22 Report Diesen Beitrag melden

    Mehr Schein als sein

    Ich bin von der Post mehr als nur entäuscht. Einen Arbeitsgeber welcher sein Personal so ausquetsch wie die Post muss man suchen... Immer schneller immer billiger, auf welche kosten? Natürlich auf die in der unteren Etagen. Und in den Oberen verdienen sie sich ein goldiges Näschen... Die Post ist mehr Schein als sein. Es tut mir für alle Arbeiter leid, welche sich in einer fürchterlichen Lage bei der Post befinden... Ich hoffe es wird irgendwan besser... Aber bei diesen Gierigen Hochrangigen kann man noch lange hoffen..............

    einklappen einklappen
  • Fred am 22.08.2019 14:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dann halt

    Ich zahle auch 1.20, verschicke ja nicht mehr viele Briefe. Und Mails bleiben gratis...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Anna am 23.08.2019 23:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    A-Post kommt nicht immer am nächsten Tag an!

    Mittlerweile ist bei A-Post keine Garantie mehr, dass dieser Brief auch wirklich am nächsten Tag dort ankommt! Jetzt gibt's desswegen ja schon A-Post+ was 1.30Fr. oder mehr kostet... und auch dann wird nichts zu 100% garantiert...

  • Flo am 23.08.2019 22:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Preiserhöhung OK

    Mich fasziniert die Post. Ich schmeisse am einen Ende der Schweiz um 18:00 einen Brief ein und am nächsten Morgen ist der auf der anderen Seite zugestellt. Überlegt mal; 1. ist doch wirklich nichts für diesen Service. Für 1.70 kann ich den gleichen Breif z.B. nach Australien schicken. Das ist doch unfassbar günstig! Wir vergleichen uns hier so gerne mit Deutschland. Schaut mal nach wie viel teurer und langsamer der gleiche Service in Deutschland ist.

    • Martin G am 23.08.2019 23:52 Report Diesen Beitrag melden

      Ausland

      Was die Schweiz betrifft bin ich einig. Aber für die CHF 1.70 senden Sie genau 20g. Für 500g wären es A-Post schon CHF 16.00! Die mit sehr wenig gewicht sind hier durchaus günstig, doch meine haben meistens gegen 500g. Dies gibt es in D für EUR 4.70 und nicht CHF 16.00 Die Gewichtsklassen fürs Ausland sind hier ein Witz.

    einklappen einklappen
  • Hugo Amaral am 23.08.2019 20:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unfair gegenüber den Kunden

    Ich finde es sehr unfair dass es wegen den Problemen von der post zu den Problemen vom Kunden wird. Nur weil die post unbemerkt Verluste wegen einem Mitarbeiter gemacht hat sollen die das jetzt nicht bei den Kunden kompensieren! Das heisst für mich also komplett auf E-Mail umsteigen, ist günstiger und schneller.

  • Hellseher am 23.08.2019 19:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das war klar.

    Die Swisscom ersäuft im Geld und der Rest der ehem. PTT kann schauen wie sie über die Runden kommen. Die Auflösung der PTT und Abspaltung der Kommunikation vom restlichen Geschäft war ein Verbrechen. Die Telekommunination ist schliesslich nur der Fortschritt des ursprünglichen Postverkehrs. Beides gehört zusammen! Da können die noch lange Symptome zu heilen versuchen.

  • Hugo Amaral am 23.08.2019 18:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht unser Problem!

    Nur weil der Post dies und das passiert ist, heisst das jetzt nicht, dass die Kunden deswegen jetzt den kopf hin halten müssen! Ich finde dies nicht fair gegenüber dem Kunden, möchten Sie mehr Geld? Bieten Sie doch günstigere Produkte an. Ich verschicke nur mit gebrauchten Paketen und so spare ich sehr viel Geld. Und nicht vergessen, Versenden kann man auch über andere firmen die dann günstiger werden ;)