Automesse

12. September 2013 13:39; Akt: 12.09.2013 14:00 Print

Hier überzeugt sich Merkel vom Elektroauto

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in Frankfurt die internationale Automesse IAA eröffnet. Bis 2020 sollen eine Million Elektroautos auf deutschen Strassen fahren.

storybild

Angela Merkel bei der Eröffnung der Automesse IAA in Frankfurt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat der Autoindustrie Erleichterungen bei den neuen Klimaschutzauflagen der EU in Aussicht gestellt. Sie will sich für «vernünftige Vorgaben» bei der CO2-Regulierung einsetzen.

«Die Bundesregierung tritt ein für eine vernünftige Balance zwischen ehrgeizigen Zielen einerseits und unternehmerischer Freiheit andererseits», sagte Merkel am Donnerstag in Frankfurt zur Eröffnung der 65. Internationalen Automobil Ausstellung (IAA).

«Was die Anrechnung von Elektromobilität in anderen Ländern anbelangt, sollte uns das noch mal zum Nachdenken bringen», ergänzte sie. Die EU dürfe den Herstellern keine grösseren Lasten aufbürden als andere Länder ihrer Industrie.

Die deutsche Autobranche kritisiert, dass der vorliegende Gesetzentwurf emissionsfreie Elektroautos nicht so stark berücksichtigt beim Erreichen der Klimaziele wie es in den USA oder China der Fall ist.

Geringerer CO2-Ausstoss

Die EU will bis 2020 den CO2-Ausstoss auf 95 Gramm pro Kilometer drücken. Vor allem die deutschen Premiumhersteller mit ihren schweren Spritschluckern sind gefordert, während Massenhersteller wie Peugeot oder Fiat die Grenzwerte mit effizienteren Motoren einfacher erreichen können.

Merkel erklärte sogleich, sie glaube weiter fest an einen Siegeszug von Elektroautos: «Wir alle sind überzeugt, dass die Elektromobilität eine immer grössere Rolle spielen wird.» Das Ziel sei weiterhin, bis 2020 eine Millionen Elektroautos auf die deutschen Strassen zu bringen.

(sda)

sentifi.com

20min_ch_app Sentifi Börseneinblicke aus den sozialen Medien

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hans Meier am 12.09.2013 15:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    das ich nicht lache...

    Die Deutsche Autoind. sind die Bremser der E-Mobilität schlechthin. Die EU muss die D. Autoindustrie per Gesetz zwingen, das überhaupt etwas passiert. Dafür gräbt Tesla das Premiumsegment um wie kein Zweiter. :) Ich geb der DE Autoindustrie noch 10 Jahre. Technologischer Rückstand bei DE mittlerweile 5-10 Jahre. Wenn Tesla ein Auto für die Massen baut, kann die DE Autoindustrie einpacken.

  • e.k am 12.09.2013 17:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    heuchlerei

    warum sind dann die Staatskarossen nicht elektro autos?

  • Roger F. am 12.09.2013 14:07 Report Diesen Beitrag melden

    Aha..... aber:

    Und mit was für einem Auto ist sie nach Hause gefahren? ;-) Ihr wisst schon: Wasser predigen aber......

Die neusten Leser-Kommentare

  • Marc am 12.09.2013 18:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hopp Schwiiz

    Wir müssen technologisch und politisch daran weiter arbeiten und nicht ideologisch uns ausbremsen. Dann hat auch die E-Mobilität eine Chance. Wer da mitmischt, der schafft Arbeitsplätze mit einer neuen Industrie und tut was für die lokalen CO2-Ziele. Hopp Schwiiz...mutige Entwickler, Hersteller, Marketer, Banker und Politiker braucht das Land.

  • Anti-öko am 12.09.2013 17:44 Report Diesen Beitrag melden

    Zum Glück..

    ...kommt der Strom ja aus der Steckdose, liebe Angela! Und wer glaubt, und die Betoning liegt auf dem Wort "glauben", dass Elektro=Öko ist, dem ist kaum mehr zu helfen. Doch solange es oberflächlich betrachtet "grün" aussieht, vollziehen die Linken und die Grünen Purzelbäume und Freudenschreie, egal was wirklich dahinter stekt. Das selbe gilt für "Ökodiesel" "Bio-Ethanol" etc. Hört auf zu gleuben, und fangt an zu denken. "Selber denken macht schlau", das wusste schon meine Grossmutter... - und sie hatte damit recht.

  • Cowboy am 12.09.2013 17:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    V8Power

    Lieber fahre ich gar kein Auto als diesen Elektroschrot,keine Emotionen,kein Motorensound die Umweltfreundlichkeit solcher Fahrzeuge ist eher zu bezweifeln.Mag sein das diese Auto im moment Umweltfreundlicher erscheinen.Die Frage ist wie es aussieht wen Milionen solcher Fahrzeuge herumfahren.Ich bleibe meinem v8 treu.Und bringe den Vorschlag,In vernünftigen häuserbau zu inwestieren,da sollte man schauen das man möglichst kein heizöl verbrennt,so bleibt auf längere sicht auch mehr für meinen v8 übrig!!

  • e.k am 12.09.2013 17:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    heuchlerei

    warum sind dann die Staatskarossen nicht elektro autos?

  • Hans Meier am 12.09.2013 15:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    das ich nicht lache...

    Die Deutsche Autoind. sind die Bremser der E-Mobilität schlechthin. Die EU muss die D. Autoindustrie per Gesetz zwingen, das überhaupt etwas passiert. Dafür gräbt Tesla das Premiumsegment um wie kein Zweiter. :) Ich geb der DE Autoindustrie noch 10 Jahre. Technologischer Rückstand bei DE mittlerweile 5-10 Jahre. Wenn Tesla ein Auto für die Massen baut, kann die DE Autoindustrie einpacken.