Österreich tobt

06. Dezember 2011 14:11; Akt: 09.01.2012 22:31 Print

Hitler-Schnaps hält Ermittler auf Trab

Ein Vorarlberger Getränkehändler bietet auf seiner Homepage Wein und Schnaps mit Hitler-Etikette an. Gegen ihn wird nun ermittelt.

storybild

Der Hitler-Schnaps und -Wein wird auch in Österreich vertrieben. (Bild: pd)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Mann aus Vorarlberg bietet im Internet Hitler-Schnaps und Hitler-Wein an. Die Flaschen mit dem Führer-Etikett wurden bis anhin nur in Italien vertrieben, wie diverse österreichische Medien schreiben. Für den Vertreiber hat dies nun Konsequenzen.

Der Leiter der Staatsanwaltschaft Feldkirch wird die Angelegenheit prüfen, wie er am Dienstag in einer ersten Reaktion auf entsprechende Medienberichte sagte.

Der Verkauf von Hitler-Getränken stösst auf Kritik bei den Grünen: «Ich bin der Meinung, dass die öffentliche Bewerbung für Hitler-Wein und -schnaps jedenfalls einen Verstoss gegen das Abzeichengesetz, möglicherweise auch gegen das NS-Verbotsgesetz darstellt», sagt der Grünen-Nationalratsabgeordnete Karl Öllinger.

(aeg/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Uriel Berlinger am 06.12.2011 16:07 Report Diesen Beitrag melden

    Nazi

    Hoffentlich wird dieser Nazi gefasst und lebenslänglich verwahrt.

  • Silvan Kummer am 06.12.2011 13:51 Report Diesen Beitrag melden

    Sofort bestellen

    Wo kann ich den noch bestellen?

    einklappen einklappen
  • Unbekant am 06.12.2011 16:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rasist

    Die flaschen kan man überall in europa kaufen ich hab auch ein foto noch !!!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ueli Hutter am 07.12.2011 10:55 Report Diesen Beitrag melden

    Ueberall Führer! Skandal!

    Ich habe einen Führer-Schein. Komm ich jetzt in den Knast? Und ich habe munkeln gehört, man könne auch die Prüfung zum Hunde-Führer ablegen.

    • Uriel Berlinger am 07.12.2011 14:50 Report Diesen Beitrag melden

      Symbole

      Das Wort "Führer" ist generell ein Nazi Wort, egal für was es benützt wird. Das Hacken Kreuz ist ebenso für jeden Anlass und Gebrauch ein Nazi Zeichen, obwohl es von Urzeiten stammend ein indisches Sonnenzeichen ist.

    einklappen einklappen
  • Jachen Curdin am 06.12.2011 16:29 Report Diesen Beitrag melden

    Harald Schmidt

    War mal ein Thema bei Harald Schmidt als Manuel Andrak solche Flaschen im Italien-Urlaub fotografiert hat. Sollte auf YouTube noch zu finden sein unter dem Stichwort Führerwein. Die Diskussion ist völlig übertrieben und lässt meinen, die Welt hätte keine anderen Probleme!!!

  • Troxler am 06.12.2011 16:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gibt es auch noch Wichtigeres?

    Hitler trank gar keinen Schnaps, nicht mal Kaffee. Aber dieses Getränk gibt es schon seit mehr als 10 jahren, und bisher störte dies niemanden. Plötzlich kommt man auch erst jetzt, bzw kürzlich auf die Idee, die vrschiedenen verliehenen Ehrenbürgerurkunden für Adolf Hitler abzuerkennen, ebenso seinen Doktortitel h.c. und den Adolf-Hitler-Platz in Argentinien umzutaufen. Das hätte man sich auch früher überlegen müssen. Wer regt sich jetzt noch auf, wenn es in China den Mao-thé gibt? Muss ja niemand kaufen, wer nicht will.

  • Unbekant am 06.12.2011 16:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rasist

    Die flaschen kan man überall in europa kaufen ich hab auch ein foto noch !!!!

    • Uriel Berlinger am 06.12.2011 18:59 Report Diesen Beitrag melden

      Rassist

      Es heisst: Rassist

    einklappen einklappen
  • MArk am 06.12.2011 16:14 Report Diesen Beitrag melden

    kurzen prozess una ab in den knast

    das ganze haben wir langsam hinter uns konsequent hinter gitter und schluss.. kann solche geschichten nicht mehr hören.

    • Uriel Berlinger am 06.12.2011 19:07 Report Diesen Beitrag melden

      nichts liegt hinter uns!

      Sicherlich haben wir nichts hinter uns! Die "braune Welle" überzieht den ganzen europäischen Kontinent, auch über die Schweiz. Viele Dinge wiederholen sich, was im Jahrzehnt 1920 geschah, was später im Chaos endete. Die Banken waren die Financiers ( Rockefeller&Co und Ford, etz.) der Hitlerpartei. Und wie ist es wohl heute? Nichts liegt hinter uns! Die Banken bereiten die "braune Suppe" vor.

    einklappen einklappen