Coronavirus

13. März 2020 06:49; Akt: 13.03.2020 06:49 Print

Wegen Homeoffice-Trend explodiert Monitor-Verkauf

von B. Scherer - Wegen des Coronavirus müssen in vielen Geschäften die Mitarbeiter vermehrt von zu Hause aus arbeiten. Monitore, Laptops und Highspeed-Internet sind jetzt besonders gefragt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Weil sich das Coronavirus immer mehr in der Schweiz ausbreitet, rät der Bund den Arbeitgebern, ihre Mitarbeiter wenn möglich ins Homeoffice zu schicken. Bereits kommen einige Betriebe dieser Aufforderung nach. Das zeigt sich auch in den Verkäufen von Monitoren, Laptops und Internet-Angeboten.

Umfrage
Musst du dich fürs Homeoffice neu ausrüsten?

So verkauft Digitec Galaxus im Moment dreimal so viele PC-Bildschirme wie im März 2019. Auch Laptops sind gefragt: Derzeit verkauft die Migros-Tochter doppelt so viele wie vor einem Jahr. Die Einführung von Homeoffice in vielen Firmen ist laut einem Digitec-Sprecher der Grund dafür.

Es wird mehr online gekauft

Allgemein sei zu spüren, dass die Schweizer häufiger und mehr online einkaufen: «Im Januar und Februar lagen die Verkaufszahlen bereits deutlich über den Erwartungen. Und im März hat sich der Trend noch einmal verstärkt», sagt der Digitec-Sprecher.

Diese Entwicklung spüren auch die Coop-Töchter Fust und Interdiscount: «Produkte, die fürs Homeoffice benötigt werden, wie Monitore, Laptops, Tastaturen und Mäuse, verzeichnen zurzeit eine erhöhte Nachfrage», sagt eine Sprecherin von Interdiscount zu 20 Minuten.

Besseres Internet ist gefragt

Fürs Arbeiten zu Hause benötigen die meisten Leute aber nicht nur neue Elektrogeräte, sondern auch besseres Internet. Das spüren die Telecom-Anbieter. «Wir verzeichnen zurzeit eine grössere Anfrage von Geschäftskunden nach Homeoffice-Lösungen», bestätigt eine Swisscom-Sprecherin.

Auch bei Sunrise suchen Kunden seit dem ersten Coronavirus-Fall in der Schweiz am 25. Februar doppelt so oft nach Lösungen fürs Arbeiten daheim. «Wir erhalten ebenfalls sehr viele Anfragen von Unternehmen und deren Mitarbeitenden zur Erhöhung der Internetbandbreite bei ihren Anschlüssen zu Hause sowie zu Angeboten wie mobilen Hotspots», sagt ein Sunrise-Sprecher. Die Telecom-Anbieterin hat wegen der gestiegenen Anfragen extra ein Team lanciert, dass sich mit allen Homeoffice-Lösungen befasst.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • kiko am 13.03.2020 07:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nicht möglich

    wird schwierig als Automechaniker Homeoffice zu betreiben

    einklappen einklappen
  • Marc Windler am 13.03.2020 06:59 Report Diesen Beitrag melden

    Monitor im Office wäre ein Traum

    Monitor wäre ein Traum. Ich arbeite im Consulting und habe einen nackten Tisch mit Stromanschluss im Büro. Bei mir ist das Homeoffice sogar besser ausgestattet als das eigentliche Office. Selbst der Stuhl ist im Homeoffice besser. Da ist man doch gerne Benützer seines eigenen 4 Wände.

    einklappen einklappen
  • Mike Ruhra am 13.03.2020 07:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Homeoffice

    Ich bin Schlachter und schaffe Schlachtabfälle wg. Homeoffice scheint etwas schwierig, bei mir und ein grosser Monitor hilft da auch nix

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Thomas Gfeller am 14.03.2020 11:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unwahrheit betreffen Internetzugang

    ... brauchen viele leute ein besseres internet um von zuhause aus zu arbeiten ... Der Verfasser muss wohl Telekom Aktien haben um so einen Schwachsinn zu schreiben. Streaming von Filmen, Youtube Videos, Netflix etc brauchen ein vielfaches an Internetspeed als ein bisschen zuhause arbeiten, emails beantworten etc.

  • Spieltkeinerolle am 14.03.2020 10:29 Report Diesen Beitrag melden

    Traurige welt

    Viel menschlichkeit ist verloren gegangen mit pcs und co. Als ob die menschen selbst nur noch maschinen wären. Sehr traurig die heutige zeit und sehr sinnlos.

  • leser am 14.03.2020 06:14 Report Diesen Beitrag melden

    werbung

    Wegen Homeoffice-Trend? Nein, weil melectronics, Galaxus und Co starke Werbung machen. Sie wollen fleissig verdienen.

  • chooglin am 14.03.2020 04:26 Report Diesen Beitrag melden

    Klar doch

    Da modernisiert sich nun jeder seine private Home-Ausrüstung auf kosten der Firma, und setzt es dann bei der Steuer ab.

    • Stefan am 14.03.2020 10:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @chooglin

      Nein, mir zahlt die Firma keinen Rappen obwohl Home Office ab Montag Pflicht ist. Kein Laptop oder Bildschirm wird gestellt oder bezahlt. Steuern, mal schauen.

    einklappen einklappen
  • Tech Nike am 13.03.2020 23:40 Report Diesen Beitrag melden

    No HomeOffice möglich

    Ich bin Techniker und muss zu Kunden um ihnen ein störungfreies Internet zu ermöglichen. Da gibt es leider kein Homeoffice. Abstand halten, Arbeit erledigen und ohne Händeschütteln sich verabschieden. So siehts momentan aus. Naja, mal schauen wie lange das so weiter geht. Hoffe das bald der Spuk in ein paar Wochen vorbei ist.. ist klein aber da.