Immobilien

13. Oktober 2016 09:06; Akt: 13.10.2016 09:06 Print

Hypotheken sind so günstig wie noch nie

Die Negativ-Zins-Politik der Nationalbank sorgt für einen historischen Tiefstand bei den Hypozinsen. Eine Trendwende ist nicht in Sicht.

storybild

Angst vor Zinsanstieg: Hauskäufer setzten bei Hypotheken auf lange Laufzeiten. (Archivbild) (Bild: Keystone/Martin Rütschi)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Festhypotheken sind im Herbstquartal erneut günstiger geworden. Zehnjährige Laufzeiten wurden laut dem Vergleichsdienst Comparis.ch mit 1,45 Prozent zu 0,06 Prozentpunkten weniger verzinst als im Vorquartal.

Aber auch die Richtzinsen für fünfjährige sowie für einjährige Festhypotheken sind weiter in den Keller gerutscht: Fünfjährige Festhypotheken werden noch zu 1,09 Prozent verzinst, nach 1,11 Prozent im Vorquartal, einjährige Festhypotheken zu 1,06 Prozent nach 1,1 Prozent. Damit hätten die Zinsen für Festhypotheken einen neuen historischen Tiefstand erreicht, teilte der Vergleichsdienst Comparis.ch am Donnerstag mit.

Hauskäufer setzen auf lange Laufzeiten

Für seinen aktuellen Hypotheken-Barometer hat Comparis.ch die Richtzinssätzen von rund 65 Kreditinstituten ausgewertet. Für kurze Zeit habe es danach ausgesehen, als wäre die Trendwende bei den Zinsen erreicht, schreibt der Vergleichsdienst. Die Zinsen seien im September vorübergehend leicht gestiegen. Dieser Anstieg sei jedoch von kurzer Dauer gewesen.

Für eine Trendwende bräuchte es ein Ende der Negativzins-Politik der Schweizerischen Nationalbank, schreibt Comparis.ch. Zurzeit deute wenig auf ein Ende dieser Politik hin. Dafür müsste zuerst die Europäische Zentralbank ihr Anleihekaufprogramm beenden.

Dennoch geht ein Grossteil der Haus- und Wohneigentumskäufer offenbar davon aus, dass die Zinsen in absehbarer Zeit wieder ansteigen, wie weiter aus der Mitteilung hervorgeht. Eine Auswertung von Comparis.ch der Finanzierungsgesuche beim Kreditberater HypoPlus zeigt, dass inzwischen 84 Prozent der nachgefragten Hypotheken lange Laufzeiten haben. Anfang Jahr waren es noch 76 Prozent.

(ij/sda)

sentifi.com

20min_ch_app Sentifi Börseneinblicke aus den sozialen Medien

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Cybot am 13.10.2016 10:33 Report Diesen Beitrag melden

    Leergefegter Markt

    Was nützen mir tiefe Zinsen, wenn es keine brauchbaren Immobilienangebote auf dem Markt gibt?

    einklappen einklappen
  • Kain Spam am 13.10.2016 09:37 Report Diesen Beitrag melden

    HYpothekenzinsen

    Hypozinsen sind verhandelbar. Die Schaufensterpreise sind nur eine Richtlinie. Bei dieser Erhebung liegen die Verschiebungen im Unsicherheitsbereich und sind nicht wirklich aussagekräftig.

  • Ana List am 13.10.2016 09:16 Report Diesen Beitrag melden

    Also meine Hausbank

    hat mir ein monatliches Entgelt angeboten wenn ich ihr einen Teil ihres teuren Geldes abnehme.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Meyer am 13.10.2016 20:56 Report Diesen Beitrag melden

    Finger weg von Immobilien

    Schon ab 2030 schrumpft die EU Bevoelkerung und der Preiszerfall beginnt, auch in der CH. Es gibt jetzt schon ganze Kleinstädte in Deutschland wo man ein Mehrfamilienhaus für 20.000 Euro (ohne hypothek) oder weniger kaufen kann und sogar vom Bürgermeister persönlich begrüsst wird. Bald sind Steine wieder so viel wert wie Steine eben wert sind.

    • peyer am 13.10.2016 21:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Meyer

      schwache Sinne bleiben zugegen und werden auch nicht von uns gehen , halb so wild , wenn man mit füsschen auf dem Boden steht

    • Petra Wyler am 14.10.2016 06:55 Report Diesen Beitrag melden

      @Meyer

      Von Deutschland auf ganz Europa zu schliessen ist einfach nur kurzsichtig. Deutschland weiss schon lange, dass die Bevöllkerungszahl bis 2050 auf ca. 60 Mio sinken wird. Dazu kommt, dass es in Deutschland extrem viel freies Land gibt. In der Schweiz wächst die Bevölkerungszahl extrem an und es gibt (zu) wenig bebaubare Fläche.

    • Pyramidenforscher am 14.10.2016 11:15 Report Diesen Beitrag melden

      @Wyler, Peyer und Meyer

      Auch mit einer höheren Bevölkerungsdichte lassen sich die Immobilienpreise nicht zwingend hoch halten. Es kommt vorallem auch noch darauf an, wie sich die Finanzkraft auf die Bevölkerung verteilt.

    • peyer am 14.10.2016 23:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Pyramidenforscher

      gutes Glück zu mir , Villa verkauft , anderes Objekt an warmer Brandung erhascht, Klima und ich , blindes verständnis

    einklappen einklappen
  • P.Meier am 13.10.2016 15:44 Report Diesen Beitrag melden

    Es kann zu einer Trendwende kommen

    Wenn die SNB sich mit ihrer Strategie des Billigen Geldes verkalkuliert (oder z.b. mit ihren Devisengeschäften oder Aktienkäufen von Facebook und Apple), oder es konjunkturelle Änderungen gibt wie Massenarbeitslosigkeit, dann kann der Leitzins der SNB sehr schnell sehr stark steigen und dann ist der Hypothekenzins auch wieder bei 6 %. Das können dann viele Eigentümer nicht mehr bezahlen.

  • Hildi am 13.10.2016 13:05 Report Diesen Beitrag melden

    Tiefe Zinsen

    ...nützen den Normalverdienern leider nichts, selbst wenn man die Mindestanzahlung aufbringt. Der Zins wäre weniger als die Wohnungsmiete, inkl. Amortisation vielleicht gleich und doch muss man als Wenigbetuchter weiterhin monatlich mehr Mitee bezahlen als wie mit einem Eigenheim, wenn der Bank das Einkommen nicht genehm ist.

    • Banker am 13.10.2016 13:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Hildi

      Es liegt nicht einfach an der Bank. Was der Kredit- oder Hypothekarnehmer oft nicht weiss ist, dass den https://

    • Banker am 14.10.2016 15:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Hildi

      ...was der Hypothekarnehmer oft nicht weiss, ist von wem die Banken die Vorschriften für diese Auflagen erhalten. Finma, Bundesrat etc. lassen Grüssen

    einklappen einklappen
  • Jackie Wolf am 13.10.2016 12:55 Report Diesen Beitrag melden

    Im ernst?

    Was bringen tiefe Hypothekzinsen mir wenn ich sowieso von einer Bank kein Geld ausliehen kann (trotz Job und universitäres Diplom und über 10 Jahre Berufserfahrung und viele teure Weiterbildungen)? Die Wohnungen hier sind sowieso überteuert. Bitte lass diese Markt bald einbrechen wie in den VS... Nur dann kann ich von tiefen Zinsen profitieren...

    • Fragender am 13.10.2016 16:45 Report Diesen Beitrag melden

      @Jackie Wolf

      Ich habe mich auch schon gefragt, weshalb die Bereitschaft sich zu verschulden, bei steigender Bildung sinkt?

    • Worm77 am 13.10.2016 18:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jackie Wolf

      Tja, für die Tragbarkeitsrechnung spielt es halt keine Rolle, wieviel man für ne Ausbildung bezahlt hat. Da zählt das Einkommen.

    einklappen einklappen
  • Susanna, Bank Sachbearbeiter am 13.10.2016 12:08 Report Diesen Beitrag melden

    Lache ins Fäustchen

    Ich arbeite bei einer Bank. Finde es immer mega lustig, wenn unsere Kunden von "ihrem neuen Haus" sprechen. Dann lache ich mir immer ins Fäustchen und denke "hihi, sie meinen wohl unser Haus" (das der Bank).

    • AWW24G am 13.10.2016 12:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Susanna, Bank Sachbearbeiter

      Ich arbeite auch auf einer Bank, teile Ihre kruden Gedanken aber in keiner Weise! Die Häuser lauten auf die Kunden und sind im Grundbuch auf deren Namen eingetragen. Ich freue mich für jeden Kunden, der sich neu Eigenheimbesitzer nennen darf. Ihre Gedankenwelt scheint mir etwas "grenzdebil" zu sein, Susanna. Lassen Sie sich helfen....

    • Petra Wyler am 13.10.2016 12:28 Report Diesen Beitrag melden

      @AWW24G

      Nicht aufregen. Susanna hat schon bei den letzten Häuserthemen sich immer als Bankangestellte ausgegeben. In Wahrheit wohl eher eine frustrierte Sekretärin in einer 2Zi-Whg am Hintermüpfisee.

    • Regula am 13.10.2016 12:29 Report Diesen Beitrag melden

      @Susanne, Bank Sachbaearbeiter

      Mit so einer widerlichen, niederträchtigen, unsozialen Sachbearbeiterin möchte ich nie verhandeln. Sie haben zu wenig Sachverständnis . Sie sind am falschen Platz. Wenn ich eine Firma wäre, hätten sie schon morgen die Kündigung im Briefkasten!

    • Pipo3600 am 13.10.2016 13:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Susanna, Bank Sachbearbeiter

      ..... und wieviele haben ein "neues Auto"? Geleast natürlich. Sie etwa auch?

    • Kain Spam am 13.10.2016 14:16 Report Diesen Beitrag melden

      Sooo unrecht hat sie nicht

      So unrecht hat "Susanna, Bank Sachbearbeiter" gar nicht. Wenn die Immobilie zu 80% beliehen ist ist der "Eigentümer" tatsächlich eher Verwalter und Mieter der Bank.

    • Genügsamer Bürger am 13.10.2016 16:18 Report Diesen Beitrag melden

      Für mich schlecht nachvollziehbar

      Warum seid ihr so schnell gekränkt? Ist der Besitz einer Liegenschaft tatsächlich so prestigeträchtig, egal wie hoch man sich dafür verschulden muss?

    • Ebenfalls Bank Sachbearbeiter am 13.10.2016 16:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Susanna, Bank Sachbearbeiter

      Genau deshalb habe ich ein Haus ohne Hypothek. Im Jahr kostet mich das Steuertechnisch plus Versicherungen, Rückstellungen usw. Rund CHF 7500.00. Und alles gehört MIR! Wohlverstanden OHNE Hypothek!

    • Bernd am 13.10.2016 20:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Susanna, Bank Sachbearbeiter

      Meine Villa auf FUE ist cash abgebucht ,Wasser und Strom sowie Grundsteuer, mehr nicht , Bank sowieso nicht

    • kein Sachbearbeiter Bank , selbständig am 13.10.2016 20:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ebenfalls Bank Sachbearbeiter

      Wir haben Ihre mitteilende Botschaft verstanden , begriffen und archiviert.

    • W. v. Bergen am 14.10.2016 14:45 Report Diesen Beitrag melden

      Eigentümer

      Wenn eine Immobilie zu 80% beliehen ist spricht man nicht von "Eigentümer", sondern: "Des Banks eigen und Du bist der dümmer".

    • bernd am 14.10.2016 23:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @W. v. Bergen

      80 % ist wackelig , 55 besser , das beste bleibt 0 % belehnung, wie jetzt kanarisch

    einklappen einklappen