Swiss Caravan Salon

24. Oktober 2013 12:35; Akt: 24.10.2013 16:00 Print

Im Wohnmobil fährt auch der Kleinwagen mit

Viele Wohnmobile verfügen am Heck über ein Gestell zum Mitführen von Fahrrädern. Dieses Wohnmobil bietet ein bisschen mehr. Kostet aber auch ein bisschen mehr.

Bildstrecke im Grossformat »

«Performance» von Volkner Mobil verfügt über eine eingebaute Garage für einen Kleinwagen.

Fehler gesehen?

Das Wohnmobil «Performance» von Volkner Mobil verfügt über eine eingebaute Garage für einen Kleinwagen! Das derzeit am Swiss Caravan Salon in Bern zu sehende Gefährt lässt sich mit Hilfe von vier Stützen aufbocken. Elektrisch gesteuert wird dann ein Schlitten ausgefahren, auf dem das Auto erscheint, und ab gehts in die nächsten Dörfer oder die nächsten Städte.

Doch was heisst hier Wohnmobil? Der «Performance» des deutschen Herstellers ist fast so gross wie ein Reisebus und kostet 1,8 Mio. Franken. Wer ihn fahren will, braucht deshalb einen LKW-Führerschein, wie Stephanie Volkner von der Herstellerfirma am Donnerstag bei einem Rundgang durch den Caravan-Salon erklärt.

300 Kilometer pro Stunde

Ein paar dieser Luxus-Mobile mit 460-PS-Motor, Solaranlage und «Rain-Shower-Sternen-Dusche» habe die Firma in die Schweiz verkauft, sagt Volkner. Mehrere der Käufer seien Jachtbesitzer gewesen und steuerten nun dieses teuerste je in der Schweiz gezeigte Wohnmobil.

Auch andere extravagante Fahrzeuge sind am 46. Schweizer Caravan Salon zu sehen, der am Donnerstag begonnen hat. So etwa der «SpaceCamper». Mit einem 500-PS-Porsche-Motor ist er noch etwas stärker als der «Performance» - und insbesondere mit einer Spitzengeschwindigkeit von 300 km/h «das schnellste Wohnmobil der Welt».

Gleich daneben steht der «Caravisio» von Knaus, ein Wohnwagen, der zusammen mit einer Jachtherstellerin entworfen wurde. Dementsprechend aerodynamisch sieht er aus.

300 Aussteller

Für den normalen Camper gibt es am Caravan-Salon aber natürlich auch etliches. 300 Aussteller sind da. Zahlreiche Modelle gibt es für fünfstellige Frankenbeträge. Laut dem Präsidenten des Branchenverbands «caravaningsuisse» ist das Herumreisen in Wohnwagen oder Wohnmobilen im Trend: Die Importeure hoffen, in diesem Jahr den Vorjahresrekord von etwa 3000 Neuzulassungen zu egalisieren.

Etwa gleichbleibend 35'000 Wohnwagen sind in der Schweiz zugelassen. Der Verkauf der Wohnmobile hat in den letzten Jahren stark angezogen. Der Bestand erreicht jetzt ebenfalls diese Anzahl, wie Christoph Hostettler beim Rundgang sagt.

Wer es einfacher mag, kann beim Caravan-Salon auf dem Gelände der Bernexpo auch zur Halle fürs Camping und das Zubehör und - ach ja - da gibt es auch noch das Wohnmobil im Schweizer Chalet-Stil. Bis und mit kommendem Montag ist der Salon geöffnet.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Motor Homer am 24.10.2013 13:28 Report Diesen Beitrag melden

    4-5fach überteuert

    Frag mich nur, was in den 1,8 Mio Franken enthalten sind. In den USA bin ich Motorhomes gefahren, die um einiges grösser und luxuriöser waren als dieser. Kaufpreis um die 350'000 bis 400'000 $. Da kann ich noch eine Colani-Einrichtung inkl. goldenes Lenkrad einbauen und bin immer noch nicht bei der Hälfte des Preises. Ach ja, und noch was: Da genügt das ganz normale PW-Billet...

    einklappen einklappen
  • M. C. am 24.10.2013 13:11 Report Diesen Beitrag melden

    "Anhänger"

    In den USA zieht man seinen V8-Pickup oder den kleinen SUV einfach mit einer starren Stange hinterher. Klappt ebenfalls prima.

  • hans am 24.10.2013 13:38 Report Diesen Beitrag melden

    ein alter hut

    das gibt es doch schon lange und die preise dafür waren auch nie gerade günstig - doch anscheinend gibt es käufer und auf der strasse habe ich aller dings noch nie gesehen...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Camper normal am 25.10.2013 13:40 Report Diesen Beitrag melden

    wusste ich nicht

    ah es gibt auch normale Camper,nein so etwas das habe ich nicht gewusst.

  • Peter Bürgin am 25.10.2013 12:36 Report Diesen Beitrag melden

    Wem es gefällt - Alternativen

    Für das Geld kaufe ich mir lieber ein sehr grosszügiges Auto (Kombi) und leiste mir ein 4**** - 5***** Hotel samt Service. Auto = 2x150'000; 20 Jahre Ferien x 8 Wochen = 160 Wochen/1'120 Tage; CHF 1'000 pro Tag = 1,12 Mio. Mit Auto CHF 1,320 Mio. Unterhalt Fz und Essen kosten beim Bus ja auch und die Wohnung/Haus wird man auch behalten. Dafür bin ich absolut frei und kann auch noch den Zug nehmen oder Fliegen. Und ich habe immer noch eine halbe Million auf Reserve.

  • Womeliliebhaber am 24.10.2013 23:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ferienlaune

    Hurra! Endlich sind sie da, unsere ' heiligen Tage'! Der Salon bringt Ferienstimmung und man wünscht sich die nächste Saison herbei! Geht ja nur noch 6 Monate...

  • Rolf Meier am 24.10.2013 23:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nichts neues

    Das ist nix neues Gibts schon lange, hab auch schon einige solcher dinger gesehen

  • Hans am 24.10.2013 21:15 Report Diesen Beitrag melden

    Kommt billiger als Wohn-Miete/Kauf

    und Flexibel ist man auch noch - man kann gerade dort Arbeiten / Wohnen wo es einem passt.