Top 10

03. Juni 2018 18:22; Akt: 03.06.2018 18:22 Print

In diesen Ländern gibts die beste Work-Life-Balance

Wie zufrieden sind Expats mit der Balance zwischen Arbeits- und Freizeit? Je nach Land ist das unterschiedlich. Internations liefert die Top 10.

Bildstrecke im Grossformat »
Platz 10: Malta Platz 9: Oman Platz 8: Niederlande Platz 7: Costa Rica Im Bild: Ein Firmengebäude in San José, der Hauptstadt von Costa Rica. Platz 6: Schweden Platz 5: Neuseeland Platz 4: Tschechische Republik Platz 3: Norwegen Platz 2: Bahrain Platz 1: Dänemark Zum Schluss noch die Übersicht. die Schweiz schaffts leider nur auf Platz 37. Wer in seiner Freizeit gerne in den Pool hüpft, dürfte sich zudem für die schönsten Pools der Welt interessieren: Wer einen Kilometer schwimmen will, muss normalerweise mehrmals umkehren im Becken. Nicht in diesem Prachtexemplar: Der Pool ist im Hotel San Alfonso del Mar sage und schreibe 1013 Meter lang. Diesen Pool findet man auf der thailändischen Ferieninsel Koh Samui. Speziell ist das blutrot erscheinende Wasser. Dieser Effekt wird durch die gelben, orangen und roten Steine im Becken erreicht. Mit einem ganz speziellen Design wartet der Pool im The Joule Hotel im US-Staat Dallas auf. Wer er wagt, bis zum Ende zu schwimmen, kriegt zur Belohnung einen spektakulären Blick auf die Stadt durch die Glasscheibe. Dieses Schwimmbecken im 24. Stock eines Hochhauses ist eigentlich in Indoor-Pool. Nur das Ende ragt über das Gebäude hinaus. Der Boden ist aus Glas – und das Aussenbecken daher nur etwas für definitiv Schwindelfreie. Infinity Pool? Infinity Pool! Dieses Becken finden Schwimmbegeisterte auf der Dachterrasse des Hotels Grand Central, einem Fünf-Sterne-Haus in Barcelona. Wo hört der Pool auf, wo fängt das Meer an? So ganz klar ist das beim Infinity Pool des Hotels Jade Mountain auf der Insel Saint Lucia nicht. Der Blick auf die Vulkankegel Grand Piton und Petit Piton ist jedenfalls unbezahlbar. Der Pool der Villa Honegg in Ennetbürgen hat durch die Postings einer Reisebloggerin weltweite Berühmtheit erlangt. Das Wasser ist 34 Grad warm – und ja, die Aussicht wirklich atemberaubend. Bleiben wir bei den spektakulären Aussichten: Auch der Pool im Hotel Marina Bay Sands in Singapur lässt sich in diesem Bereich nicht lumpen. Zur Abwechslung ein Blick ins Grüne gefällig? Diesen bietet der Pool des Hotels Hanging Gardens in Ubud. Das Beste: Er hat sogar zwei Etagen. Ok. Zu diesem Pool bleibt eigentlich nicht mehr viel zu sagen, ausser: Wir wollen hin! Die Pools waren Ihnen einfach zu perfekt? Kein Problem: Willkommen in der bunten Welt der Penis-Pools. In Spanien findet man dieses ... ... und dieses Exemplar. Ob da derselbe Architekt am Werk war? Sehr gelungen ist auch dieses Exemplar. Etwas verspielter ist diese Variante. Dank Google Earth ist auch dieses Exemplar nicht zu übersehen. Es gibt sie auch als Indoor-Pool. Ohne Worte. Ein Prachtexemplar.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie steht es um die Work-Life-Balance in verschiedenen Ländern der Welt? Diese Frage stellte das Expat-Portal Internations Menschen, die ihre Heimat verlassen haben und nun im Ausland berufstätig sind. Sehen Sie die Top 10 in der Bildstrecke.

Umfrage
Sind Sie zufrieden mit Ihrer Work-Life-Balance?

Bei der Bewertung sei nicht immer die Länge der Arbeitszeit ausschlaggebend gewesen, schreibt Internations in einer Mitteilung. So arbeiten Angestellte in der Tschechischen Republik mit durchschnittlich 44,9 Wochenstunden in Vollzeit relativ lange, trotzdem sind über 73 Prozent der Befragten mit der Balance zwischen Arbeits- und Freizeit zufrieden.

Die Schweiz hat es nicht in die Top 10 geschafft. Sie ist auf Platz 37 und gehört damit laut den Studienautoren zur oberen Hälfte der Länder mit der schlechtesten Work-Life-Balance (siehe Bildstrecke).

(rkn)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ruedi am 03.06.2018 18:34 Report Diesen Beitrag melden

    Überraschung?

    Erstaunt mich nicht, dass die Schweiz nicht vertreten ist. Zitronen werden hier bis auf den letzten Tropfen ausgepresst.

    einklappen einklappen
  • Edi Schuldner am 03.06.2018 18:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Spitzenwert Burnouts

    Darum wohl steht die Schweiz an der Spitze der Menschen mit Nervenzusammenbrüchen; heute Burnout genannt.

    einklappen einklappen
  • Gregor am 03.06.2018 18:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    True Story

    Die Menschen zieht es ja auch nur des Geldes wegen in die Schweiz. Ich war lange Zeit Beruflich in verschiedensten Ländern unterwegs und kann diesem Bericht nur zustimmen. Dänemark ist wahrlich ein Work-Life Balance Land. Die Schweiz ist eher nur ein Work-Work Balance Land. Ich bin froh in der Lage zu sein mich Beruflich in verschiedensten Ländern zu bewegen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • M.B. am 05.06.2018 23:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    just sayin

    Ich finde für jeden ist eine gute Work-Life-Balance etwas anderes. Für mich genügt es schon nebst meiner Arbeit (100% Stelle) wenn ich 2mal in der Woche gemütlich einen Café trinken kann nach der Arbeit oder an einem freien Tag was tolles unternehmen kann. Im Nachhinein geht es um das Wohlbefinden und dem Abschalten von der Arbeit und da muss man nicht tief in die Tasche greifen, auch ein "chillen" und quatschen am See mit Freunden genügt schon. Nur jammern hilft da nicht, jeder hat es irgendwo schwer im Leben, kommt nur darauf an aus welcher Prespektive sein Leben sehen will.

  • Fritz ZH am 05.06.2018 23:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wollen wir doch ...

    Haben wir nicht mal mit grossem Mehr die 37Stunden Woche als auch mindestens 5Wochen Ferien massiv abgelehnt. Wir wollen doch arbeiten.....

  • Ed am 05.06.2018 21:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Leben um zu arbeiten.. nicht umgekehrt.

    Was sollen wir mit work live balance denn anfangen? Ich sehe den profit nicht dahinter. So tickt der schweizer.. eine woche mehr ferien.. wurde an der urne abgelehnt, wisst ihr noch?

  • Knaller am 05.06.2018 14:47 Report Diesen Beitrag melden

    ich hoffe,

    die sich so abschätzig über die Schweiz äussern verschwinden demnächst von hier! Dann hats auch mehr Platz und unsere Wörk-Leif steigt wieder! Meine ist bereits jetzt top! Ade messi!

    • t.t. am 05.06.2018 16:00 Report Diesen Beitrag melden

      Schön für dich

      Schön, dass du dir eine solch tolle Work-Life-Balance leisten kannst, für viele ist das im abnormal überteuerten Arbeiterstaat Schweiz leider nicht möglich.

    • MrG am 05.06.2018 20:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @t.t.

      Der hat verm. auch keine Familie die er durchfüttern muss!

    • Mike am 05.06.2018 21:27 Report Diesen Beitrag melden

      Mike

      Überteuert, kein Geld, nur Sorgen.....bla bla bla.....fragt mal Eure Eltern wie es war, als ihr Kids wart (ja, Eure Eltern, nicht die Grosseltern)

    • Normalist am 08.06.2018 15:00 Report Diesen Beitrag melden

      @ so en Knüller

      Grüezi Herr Knaller Sie haben aber ein sehr einfaches Denken, oder nöd?...so Problemlösungsorientierte, wie sie, gibt's überall - und wenn sie ja jetzt schon so schön ausbalanciert sind, geniessen sie es doch einfach weiter so.... danke messi!

    einklappen einklappen
  • Kala am 05.06.2018 09:10 Report Diesen Beitrag melden

    Motivierte Arbeiter in Skandinavien

    Bin gar nicht erstaunt. Hier in der CH geht es ja primär um die Unternehmen. Nicht um den Mensch. Siehe z.B. Vaterschaftsurlaub. Es menschelt nicht. Der Gewinn steht vor ALLEM! Und der Gewinn kommt nur einer Minderheit zu Gute. Alle anderen springen dafür, das eigene Leben zählt nicht so viel. Arbeit, Arbeit und nochmals Arbeit. Man soll sich in der CH über die Arbeit definieren. Ohne Erwerbsarbeit ist man nichts mehr. Familienarbeit wird belächelt und klein gemacht. Schaut mal die skandinavischen Länder, zum Vergleich! DAS ist Lebensqualität! Und den Firmen geht es nicht schlechter dabei!

    • Kritiker S. am 05.06.2018 15:13 Report Diesen Beitrag melden

      Extreme Steuern in Skandinavien

      Ja, Skandinavien hat viele soziale Benefiz wie langer Vaterschaftsurlaub für Männer, Karenz für Frauen, "gratis" Gesundheitssystem, stabile Renten, usw. Bedenkt jedoch auch, dass man in diesen Ländern weit über 50% des Lohns als Steuern abgibt. Bei den Reichen sind es sogar viel mehr. Das wäre in der Schweiz alles auch möglich. Der Wähler entscheidet, ob er lieber den sozialen oder den bürgerlichen Weg geht. Bei uns legen wir unser Glück in die Hände der bürgerlichen Unternehmer. Und die sind eher am eigenen Wohl und am Gewinn interessiert.

    • MrG am 05.06.2018 20:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Kritiker S.

      Genau meine Meinung , und wehe man kritisiert die Chefs , dann regnets blaue Briefe danach! Demokratie am Ars...h

    • Mike am 05.06.2018 21:30 Report Diesen Beitrag melden

      Mike

      Jaja, Norwegen und die Gewerkschaft. Das kann eine Maschine die halbe Nachtproduktion zerstören und ein Arbeiter schaut munter dabei zu..."diese Maschine gehört nicht zu seinem Job". Sieht so Euer Traumjob aus?

    • W.Kern am 08.06.2018 13:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Kritiker S.

      Das zahlen wir doch in der Schweiz auch, nur sind sie hier versteckt, dass sie nicht als Steuern definiert werden können. Addieren Sie mal alle Abgaben in einem Jahr und Sie werden staunen. Zudem ist die Schweiz mit Abstand das teuerste Land der Welt, noch vor den skandinavischen Ländern.

    einklappen einklappen