Konsumentenpreise

02. April 2019 11:26; Akt: 02.04.2019 20:47 Print

Teuerung steigt im März wegen Reisen

Weil die Preise für Flugtickets und Pauschalreisen gestiegen sind, ist die Inflation in der Schweiz im letzten Monat angestiegen. Einige Dinge sind aber auch günstiger geworden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Höhere Preise für Flugtickets und Pauschalreisen in der Schweiz haben im letzten Monat die Inflation anziehen lassen. Insgesamt sind die Konsumentenpreise im Februar im Vergleich zum Vormonat um 0,5 Prozent gestiegen.

Umfrage
Finden Sie die Preise in der Schweiz zu hoch?

Der Landesindex der Konsumentenpreise (CPI) erreichte damit 102,2 Punkte (Basis Dezember 2015 = 100). Innert Jahresfrist legte die Teuerung damit um 0,7 Prozent zu, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Dienstag mitteilte.

Insgesamt zog die Inflation etwas stärker an als erwartet. Von der Nachrichtenagentur AWP befragte Ökonomen hatten einen Anstieg der Konsumentenpreise zum Vormonat von 0,3 bis 0,4 Prozent sowie eine Jahresteuerung von 0,5 bis 0,6 Prozent erwartet.

Teurere Reisen und Bekleidung

Pauschalreisen ins Ausland verteuerten sich im März im Vergleich zum Februar um 6,2 Prozent. Für Flugtickets mussten Reisende letzten Monat gar 8,9 Prozent mehr hinblättern. Auf Jahressicht sind allerdings beide Kategorien immer noch günstiger.

Mehr Geld mussten Konsumenten auch für Bekleidung hinblättern: Damen bezahlten rund 17 Prozent mehr für Strickwaren, Herren rund 18 Prozent mehr für Jacken. Auf der anderen Seite vergünstigten sich Fruchtgemüse, Beeren, Schlafzimmermöbel und Wein.

Inflation bleibt insgesamt tief

Der harmonisierte Verbraucherpreisindex (HVPI), anhand dessen die hiesige Teuerung mit jener in den europäischen Ländern verglichen werden kann, lag im März bei 101,23 Punkten. Dies entspricht einer Veränderungsrate von 0,3 Prozent gegenüber dem Vormonat. Im Vergleich zum Vorjahresmonat legte der Index um 0,7 Prozent zu.

Der Bund rechnet gemäss der letzten Prognoseaktualisierung vom 19. März mit einer Jahresteuerung von 0,4 Prozent in diesem Jahr. Die Inflation liegt damit weit unter dem Wert von 2,0 Prozent, den die Notenbanken gemeinhin als stabiles Preisniveau betrachten. Damit gerät die Schweizerische Nationalbank (SNB) vorerst nicht unter Zugzwang, die Zinsen anzuheben.

(vro/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Die Betroffenen am 02.04.2019 12:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kranke Welt

    Speziell lustig, reisen zählt bei der Inflation, die KK-Prämien jedoch nicht.

    einklappen einklappen
  • m.h. am 02.04.2019 13:12 Report Diesen Beitrag melden

    Erklärung bitte

    Kann mir einer erklären, was dass mit der Inflation zutun hat? Inflation wegen Reisen....normalerweise spricht man von Inflation wenn alle Industrien teurer werden.

    einklappen einklappen
  • Wutschweizer am 02.04.2019 19:57 Report Diesen Beitrag melden

    KK Prämien endlich einrechnen!

    Rechnet doch endlich mal die KK Prämien in den Landesindex!!! Dann erhieöten wir alle mind. 5% mehr Lohn pro Jahr! Tja, was meint Ihr wohl, warum dies nicht eingerechnet wird? Weil die Parlamentarier hoch zu Bern ihren Sponsoren und Lobbyisten, bei denen sie lukrative VR-Mandate inne haben, dienen müssen, nicht dem Volk!!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Vero Maler am 03.04.2019 14:04 Report Diesen Beitrag melden

    Immer geiziger das Volk

    Das Kleider teuer wurden ist mir unverständlich da diese ja eh aus D kommen und wenn man dort für die gleiche Ware einiges weniger bezhalt steigt einfach die Marge der CH Händler. Flugreisen sind zum Spottpreis erhältlich das zeigen die steigenden Zahlen am Airpotrt Kloten. Was soll das Gejkammere

  • Vielreisender am 03.04.2019 10:36 Report Diesen Beitrag melden

    Seit wann

    sind Reisen im Warenkorb enthalten?

  • Hintergrund am 03.04.2019 08:36 Report Diesen Beitrag melden

    Der wahre

    Die wahre Geldentwertung (Inflation) findet durch die Minuszinspolitik statt. Die Notenbanken drucken Geld zum Versauen, damit werden Rohstoffkriege finanziert. Ihr werdet mit Negativzinsen und Obligationen mit 0.2% gefüttert (Eure künftige PK Leistungen). Ihr werdet langsam aber sicher enteignet (Bargeldverbot). Die totale Kontrolle aller Geldströme ist das Ziel. Und nein, ich habe keinen Aluhut auf und keine Verschwörungspille gegessen. Ich bin in der Finanzbranche tätig.

  • marko 34 am 02.04.2019 21:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Preise

    Schrecklich diese Preise in Schweiz

  • Wutschweizer am 02.04.2019 19:57 Report Diesen Beitrag melden

    KK Prämien endlich einrechnen!

    Rechnet doch endlich mal die KK Prämien in den Landesindex!!! Dann erhieöten wir alle mind. 5% mehr Lohn pro Jahr! Tja, was meint Ihr wohl, warum dies nicht eingerechnet wird? Weil die Parlamentarier hoch zu Bern ihren Sponsoren und Lobbyisten, bei denen sie lukrative VR-Mandate inne haben, dienen müssen, nicht dem Volk!!!

    • Daniel am 02.04.2019 20:08 Report Diesen Beitrag melden

      Dumme Plauderi...

      informiere Dich im Internet. Dort findest Du eine nachvollziehbare Begründung, warum die KK-Prämie nicht im Warenkorb einbezogen wird. Die Erhöhung der Krankenkasse von 5% würde auch im selben Verhältnis auf die Teuerung durchschlagen, selbst wenn sie unberechtigter Weise einbezogen würde. Bis Du überhaupt zur Schule gegangen und hast Rechnen gelernt?

    • Respekt vor anderen am 02.04.2019 21:15 Report Diesen Beitrag melden

      @Daniel

      Du hast den Respekt und die Erziehung, darunter fällt Höflichkeit, ganz übersprungen so wie das klingt. Nicht jeder weiss alles! Auch du nicht. Also bitte etwas mehr Respekt vor anderen.

    • Supermario am 03.04.2019 08:20 Report Diesen Beitrag melden

      @Respekt vor anderen

      Und trotzdem hat er - zumindest in der Sache - vollkommen recht. Was da bisweilen kommentarmässig verzogen wird, geht bisweilen auf keine Kuhhaut! Unser KVG ist bei allen Kostenstellen ein Selbstbedienungsladen, so hat es das Volk 1995 gewollt. In Bezug auf Inflation wäre aber etwas Rechenschieberei - danke Daniel - und Recherche angebracht, bevor man solch grosse Töne von sich lässt.

    • Fred am 03.04.2019 10:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Wutschweizer

      In die Teuerung ein fliessen die Medikamente, Arzt-, Spitalkosten... so gesehen fliessen die KK-Prämien schon ein. Wobei bei den Medis, zB vermutlich nur die im Markt eingeführt zählen.

    • Werner Wenger am 03.04.2019 16:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Wutschweizer

      Die Gesundheitskosten sind im Warenkorb, deshalb dürfen die Prämien der KK nicht auch noch einberechnet werden! Wutschweizer, Deine Wut ist unbegründet!

    einklappen einklappen