«5 Minutes»

27. Mai 2011 11:26; Akt: 27.05.2011 12:44 Print

Irrsinn Fussball und Milliarden für Berlin

2 Journalisten, 1 Talk: Gian Signorell befragt 20-Minuten-Online-Autor Lukas Hässig zu wichtigen Wirtschaftsthemen. Diese Woche: Lotterie Fussball, Schwarzgeld-Deal und Scheckbuch-Justiz.

«5 Minutes» vom 27. Mai. (Video MokkaCafé - unterstützt durch UC'NA Architekten, Zürich)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Milliarden für Berlin: Der Schwarzgeld-Ablassdeal mit Deutschland dürfte im Minimum 20 Milliarden Franken kosten - zu bezahlen von den deutschen Kunden mit Schweizer Bankkonto.

Scheckbuch-Justiz: Unternehmer Giorgio Behr kann sich mit einer symbolischen Million von drohendem Strafurteil befreien - Viktor Vekselberg lässt grüssen. Es gibt Handlungsbedarf.

Lotterie Fussball: Ein Punkt Differenz nach 36 Runden bringt dem FC Basel Champions-League-Millionen und stürzt den FC Zürich ins Finanzloch. Ein Irrsinn!

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Urs J. Lienert am 27.05.2011 12:26 Report Diesen Beitrag melden

    Professionalisierung der Schiedsrichter

    "Lotterie Fussball". Ein Irrsinn vor allem auch deshalb, weil zu oft krasse Fehlleistungen von Schiedsrichtern über Sieg, Unentschieden oder Niederlage entscheiden. Da fehlt dann rasch ein Punkt oder mehrere in der Schlussabrechnung. Darum: Professionalisierung der Schiedsrichter vor allem für die Super League. Dass der FCZ kürzlich zuhause die Basler an die Wand spielte und trotzdem nur ein Unentschieden resultierte, das hat mit Glück und Pech zu tun, hat aber auch riesige Konsequenzen auf die Punkte-Schlussabrechnung und den nun ausbleibenden Millionen-Segen.

  • Christian am 27.05.2011 13:19 Report Diesen Beitrag melden

    Verbot für Fussball-Wett-Wirtschaft

    Das hat wirklich nicht's mehr mit Sport zu tun, und schadet mehr als es nützt.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Christian am 27.05.2011 13:19 Report Diesen Beitrag melden

    Verbot für Fussball-Wett-Wirtschaft

    Das hat wirklich nicht's mehr mit Sport zu tun, und schadet mehr als es nützt.

  • Urs J. Lienert am 27.05.2011 12:26 Report Diesen Beitrag melden

    Professionalisierung der Schiedsrichter

    "Lotterie Fussball". Ein Irrsinn vor allem auch deshalb, weil zu oft krasse Fehlleistungen von Schiedsrichtern über Sieg, Unentschieden oder Niederlage entscheiden. Da fehlt dann rasch ein Punkt oder mehrere in der Schlussabrechnung. Darum: Professionalisierung der Schiedsrichter vor allem für die Super League. Dass der FCZ kürzlich zuhause die Basler an die Wand spielte und trotzdem nur ein Unentschieden resultierte, das hat mit Glück und Pech zu tun, hat aber auch riesige Konsequenzen auf die Punkte-Schlussabrechnung und den nun ausbleibenden Millionen-Segen.