Emotional erschöpft

20. August 2019 10:55; Akt: 20.08.2019 10:55 Print

Junge Angestellte leiden häufiger unter Stress

Stress am Arbeitsplatz wird immer mehr zum Problem. Besonders die unter 30-Jährigen leiden häufig darunter.

Besonders in bestimmten Bereichen hat der Stress am Arbeitsplatz zugenommen. (Video: Keystone/Wibbitz)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Immer mehr Arbeitnehmende leiden unter Stress an ihrem Arbeitsplatz: In der Schweizerischen Gesundheitsbefragung 2017 gaben 21 Prozent der Befragten an, bei der Arbeit immer oder meistens unter Stress zu stehen. Das sind drei Prozent mehr als noch vor fünf Jahren.

Umfrage
Fühlen Sie sich gestresst am Arbeitsplatz?

Besonders deutlich sei der Anstieg bei den unter 30-jährigen Erwerbstätigen gewesen, teilte das Bundesamt für Statistik (BFS) am Mittwoch mit. Bei dieser Altersgruppe stieg der Anteil von 19 auf 25 Prozent. Auch im Gesundheits- und Sozialwesen habe der Anteil der unter Stress leidenden Arbeitnehmenden um fünf Prozent zugenommen.

Knapp die Hälfte der sehr oft gestressten Personen fühlt sich bei der Arbeit emotional erschöpft. Und diese Erschöpfung wiederum gilt als Zeichen für ein hohes Burn-out-Risiko.
Auch auf den Gesundheitszustand wirkt sich der Stress-Level negativ aus: So wiesen emotional verbrauchte Personen im Vergleich zu emotional stabileren Personen sechs mal mehr Anzeichen einer mittelschweren bis schweren Depression auf, schreibt das BFS.

(vro/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Anerom am 20.08.2019 11:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    weder für Alt noch Jung

    Alles wird schneller, hektischer. Immer mehr Arbeit da an Personal gespart wird. Autofahren zu Stosszeiten ein Horror, aber auch im Zug ist es nicht viel angenehmer. Die Arbeitgeber sollten mal die Denkweise ändern. Vor 20 Jahren hat man auch viel gearbeitet, aber der Druck der heute herrscht ist nicht mehr zumutbar, egal welches Alter

    einklappen einklappen
  • Lady72 am 20.08.2019 11:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Komisch

    als ich jung war konnte ich viel mehr Stress im Job ertragen. Mit den Jahren merke ich nun, dass mich all die Jahre richtig ausgelaugt haben.

    einklappen einklappen
  • TMeier am 20.08.2019 11:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Freizeit

    Je aktiver das Freizeitleben, desto mehr Stress hat man am Arbeitsplatz. Kommt noch dazu, dass sich jeder zu was Höherem berufen fühlt und dadurch an seine Leistungsgrenzen stösst.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jeffrey Spector am 22.08.2019 00:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Generation Z

    Die Jungen der Generation Z sind absolut nicht belastbar. Aber es geht bald wieder aufwärts wenn die neue Generation A ins Erwerbsleben einsteigt so um 2030 rum.

  • Alain am 21.08.2019 14:59 Report Diesen Beitrag melden

    Der Unterschied

    Aeltere Arbeitnehmer erholen sich am Wochenende von der Arbeit, die Jungen wollen sich bei der Arbeit vom Wochenende erholen.

    • Soon Alain's Boss am 21.08.2019 18:03 Report Diesen Beitrag melden

      Pauschalaussagen

      Bin 25ig und teilweise doppelt so schnell wie meine älteren "Gspöndli". Für mich trotzdem kein Grund, Pauschalaussagen zu machen. PS: Übrigens, am Wochenende schreibe ich jeweils an meiner Masterthesis.

    einklappen einklappen
  • Aufwachen ihr am 21.08.2019 14:04 Report Diesen Beitrag melden

    Luschen, die Zukunft ruft

    Mein 3minuten Ei wo ich jeden Morgen esse ist nicht so weich wie zum "Teil" die Jugend, nota bene zum Teil!

  • Mami am 21.08.2019 13:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unterstützen statt Bewerten

    Als berufstätige und alleinerziehende Mutter kann ich die jungen Arbeitnehmer verstehen. Die Welt ist sehr viel hektischer als früher und für alles braucht man eine Weiterbildung. Sinnvoller wäre es die Mitarbeiter anhand ihrer Recourssen einzusetzen. Und die Eltern, in ihrer Vorbildfunktion, sollten den Kids lernen, wie man mit Stress umgeht (Tagesplanung, Struktur und halt auch Disziplin).

  • Lena am 21.08.2019 13:20 Report Diesen Beitrag melden

    Stress

    Leider ist es so,wir können ewigs schreiben oder uns beklagen aber höret will und tut uns niemand. Ich arbeite in der Pflege 3 Mitarbeiter haben schon Burn out. Aber wem juckts es wird nur gelästert und verlangt. So lange du funktionierst bis gut wenn du mal nicht mehr kannst sieht dich keiner. Das ist Die heutige Arbeitswelt.