CV-1

25. August 2018 17:36; Akt: 25.08.2018 17:36 Print

Kalaschnikow macht jetzt auch Elektro-Autos

Der Hersteller des AK-47-Gewehrs präsentiert ein «elektrisches Superauto». Das sorgt im Netz für Spott.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der russische Waffenhersteller Kalaschnikow will dem US-Elektrobauer Tesla Konkurrenz machen: Der Konzern stellte am Donnerstag auf einer Messe bei Moskau sein erstes Elektroauto vor. Der hellblaue Prototyp CV-1 im Retrolook kann nach Unternehmensangaben mit einer Ladung 350 Kilometer zurücklegen.

Umfrage
Wie finden Sie das Kalaschnikow-Auto?

Bislang ist Kalaschnikow vor allem für das Sturmgewehr AK-47 bekannt – nach eigenen Angaben wurde nun mit dem CV-1 ein «elektrisches Superauto» entwickelt. «Mit dieser Technologie werden wir in den Reihen von globalen Elektroautoherstellern wie Tesla stehen und ihr Konkurrent sein», erklärte Kalaschnikow laut der amtlichen Nachrichtenagentur Ria Nowosti.

Angelehnt an den Isch-Kombi

Der CV-1 ist im Design angelehnt an ein Sowjetauto aus den 70er-Jahren namens Isch-Kombi, wie das Unternehmen weiter mitteilte. Wann das Auto gekauft werden kann und wie teuer es wird, gab Kalaschnikow nicht an.

Einige Online-Nutzer machten sich über den Einstieg des Unternehmens in die Elektroauto-Branche lustig. «Eure Panzer sind super, aber es wäre besser, wenn ihr euch von Autos fernhalten würdet», schrieb etwa ein Nutzer auf der Facebook-Seite des Unternehmens.

Suche nach neuen Geschäftsfeldern

Kalaschnikow versucht sich bereits seit Jahren auf anderen Geschäftsfeldern. Jüngst wurde eine Modekollektion herausgebracht, es gibt auch Schirme und Smartphone-Hüllen von Kalaschnikow.

Warum Elektroautos oft so komisch aussehen, erfahren Sie im Video:

(dob/sda)

sentifi.com

20min_ch_app Sentifi Börseneinblicke aus den sozialen Medien

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Alther von der Vogelweide am 25.08.2018 18:07 Report Diesen Beitrag melden

    Strom im Füdle

    Ich finde diese Kutsche heiß. Die Kombination aus Retro und moderner Elektrotechnik könnte gelingen. Irgendwie erinnert mich dieser Schlitten an die Flitzer im Film "In Time" (sehenswerter Streifen). Auch ein Retro-Elektro-Lada wäre abgefahren. Es ist durchaus ein interessantes Projekt, ich bleibe dran. Das Design von Tesla berührte mich nie...

    einklappen einklappen
  • Bürger am 25.08.2018 17:48 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht schlecht

    Gefällt mir, mit echten massiv Chromgriffe und ein hauch von Aldi Status, hoffe im Innenraum ist auch etwas Nostalgie mit Analoginstrumenten, man kann auch ein E Fzg mit Schaltgetriebe bauen so hat man noch das echte Feeling eines Verbrenners, hoffentlich gibt es als Option noch ausfahrbare AK 47 für Deppen auf der Fahrbahn

    einklappen einklappen
  • Michelle am 25.08.2018 17:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wow

    Mal ein sehr spezielles E-Auto. Sieht nicht aus wie ein Mondmobil, sondern wie ein Auto. Echt gut.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Irgend Wer am 28.08.2018 00:36 Report Diesen Beitrag melden

    Legoklotz auf Rädern

    Kann es sein, dass die "Konstrukteure" zuviel AK-47-Mündungsfeuer-Rauch inhaliert haben? Das Auto sieht ja aus wie zu alten Soviet-Planwirtschaft-Zeiten...

    • Alexander am 31.08.2018 00:17 Report Diesen Beitrag melden

      Toll, die Welt wird friedlicher.

      Hoffentlich darf man bei so einem Auto auch noch ein bisschen seine Herkunft sehen. Die Innereien werden bestimmt top sein. Werde es im Auge behalten - bin schon lange Ostblock-Fan.

    einklappen einklappen
  • Rebok am 27.08.2018 21:31 Report Diesen Beitrag melden

    hmmm

    Der Antrieb ist erfreulich, ev. auch noch die Farbe. Aber sonst scheint hier einiges schief gelaufen zu sein.

    • Nadja am 31.08.2018 00:26 Report Diesen Beitrag melden

      Die Welt wird friedlicher.

      Fuer Banausen ist dieses Modell wohl nicht. Eher fuer Leute mit Stil. Bald wird man Kalaschnikow fahren.

    einklappen einklappen
  • PROLLTRASH am 27.08.2018 20:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    toll!

    das auto hat null elektronik. nicht mal ne klimaanlage wenn ich das klappgitter unter der windschutzscheibe sehe. wie geschaffen für mich. wenn mich etwas auf e mobilität umpolen könnte, wäre es dieses auto.

    • Stromuald am 27.08.2018 21:39 Report Diesen Beitrag melden

      @Prolltrash

      Null Elektronik, genau... Also fährt dieses Auto auch nicht! Und die Scheibenwischer haben Handantrieb oder sind nur eine Attrappe...

    • Miiggu am 27.08.2018 22:53 Report Diesen Beitrag melden

      @Proll+Stromuald

      Ja genau, vorne die Lämpli sind im Fall viele kleine Kerzli und anstatt zu Blinken streckt man den Arm raus. Weil das Auto hat ja null Elektronik im Fall...

    • PROLLTRASH am 28.08.2018 06:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Stromuald

      ich rede von unnötiger elektronik...die funktionsweise an sich ist mir schon bekannt :)

    • PROLLTRASH am 28.08.2018 06:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Miiggu

      ich rede von null sinnloser elektronik. das nötigste ist wohl schon vorhanden. habe mich etwas ungenau ausgedrückt...

    einklappen einklappen
  • PROLLTRASH am 27.08.2018 20:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    geiiiil

    baut noch ein gleiches konzept. aber eins das aussieht wie ein datsun 240z! dass ding ginge weg wie warme semmeln. das könnte mich eventuell zum umsatteln bewegen. looos!

    • Stromuald am 27.08.2018 21:41 Report Diesen Beitrag melden

      nur so eine Frage...

      ... auch ohne Elektonik?

    einklappen einklappen
  • PROLLTRASH am 27.08.2018 20:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    cooooool

    endlich ein normales auto. türen werden mit dem schlüssel geöffnet. wenns bei der ausstattung so weitergeht ist das mein traumauto(unter den neuwagen) die battetie wird da auch nicht sonderlich gross und teuer sein, weil das auto ohne schnickschnack sehr leicht sein wird. dank des niedrigeren gewichts auch weniger feinstaub. die bremsen sind auch nicht überdimensioniert. auch nicht teuer beim service. bei dem auto könnte ich mir es vorstellen auf elektro zu wechseln.