Auftragseinbruch

05. August 2009 12:50; Akt: 05.08.2009 13:00 Print

Kellenberger baut 65 Arbeitsplätze ab

Der Maschinen- und Anlagenbauer L. Kellenberger & Co. zieht nach einem massiven Auftragseinbruch die Notbremse: Das Unternehmen baut in St. Gallen und Biel 65 von rund 400 Stellen ab.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Abbau an den beiden Standorten, an denen bereits Kurzarbeit geleistet wird, soll bis Ende Jahr umgesetzt werden. Dabei soll nach Möglichkeit die natürliche Fluktuation genutzt werden. Kündigungen seien aber unvermeidlich, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Der Abbau soll «sozialverträglich» umgesetzt werden, wie es in der Mitteilung heisst. Es bestehe ein Sozialplan, der unter anderem eine Unterstützung bei der beruflichen Neuorientierung der Betroffenen regelt.

Die L. Kellenberger & Co leidet unter der Weltwirtschaftskrise. Eine nachhaltige Verbesserung sei nicht vor 2011 zu erwarten, und sie dürfte nur langsam erfolgen. Das Unternehmen sieht sich daher gezwungen, ihre Kapazitäten an ein tieferes Umsatzniveau anzupassen.

(sda)

sentifi.com

20min_ch_app Sentifi Börseneinblicke aus den sozialen Medien