Kein CO2

12. November 2019 11:30; Akt: 12.11.2019 11:30 Print

Jetten wir bald ohne Flugscham um die Welt?

von B. Scherer - Airlines tüfteln am Fliegen ohne Klimaschaden. Auch die Swiss will nachhaltiger werden. Doch: Der neue Treibstoff ist noch zu teuer.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Zeiten von Klimadebatten und -demonstrationen ist das Fliegen in Verruf geraten. Viele würden aber gern ohne Flugscham um die Welt jetten. Hoffnung dazu gibt die Meldung der australischen Fluggesellschaft Qantas: Sie will bis 2050 ihren CO2-Austoss auf null reduzieren. Bereits ist ein Flugzeug der Airline von Los Angeles nach Melbourne geflogen – mit Senfsamen-Biokraftstoff.

Umfrage
Würdest du mehr fliegen, wenn es umweltfreundlich wäre?

Auch die Swiss möchte in Zukunft ihren CO2-Ausstoss reduzieren. und vermehrt auf alternative Treibstoffe setzen. Das Problem: «Diese sind nicht in ausreichenden Mengen verfügbar», wie Swiss-Mediensprecher Florian Flämig erklärt. Es fehle an stabilen Produktionsketten.

Dreimal so teuer

Alternative Biotreibstoffe seien zudem dreimal so teuer wie konventionelles Kerosin. Deshalb investiert die Swiss vorerst 8 Milliarden Franken in effizientere Flugzeuge. So soll beispielsweise die Boeing 777 in Zukunft pro Sitzplatz rund 20 Prozent weniger CO2 ausstossen. «In der Summe hat die Swiss die CO2-Emissionen pro 100 Passagierkilometer in den letzten zehn Jahren um fast 30 Prozent gesenkt», so Sprecher Flämig.

Biotreibstoffe wie Senfsamen sind laut dem Fahrzeugantriebsexperten Christian Bach von der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt Empa aber nicht die Zukunft des Flugverkehrs. «Die Herstellung der Biotreibstoffe verbraucht zu viel Wasser, und oft werden viele Pestizide verwendet oder die Pflanzen werden genetisch manipuliert», so Bach. Nur Biotreibstoffe aus Abfallrohstoffen wären emissionsarm und akzeptabel.

Treibstoff aus Strom, Wasserstoff und CO2

Auch Fotovoltaikanlagen und Elektromotoren seien nicht die Lösung für ein nachhaltiges Fliegen. Der Energieverbrauch sei für lange Flüge zu hoch. Lediglich kleinere Flugzeuge, die kurz fliegen, könnten in Zukunft vielleicht mit Batterien fliegen.

Die Lösung: synthetischer Treibstoff. «Aus Strom, Wasser und CO2 wird ein kerosinähnlicher Treibstoff hergestellt.» Nur: Dieser kostet im Moment noch fast zehnmal so viel wie herkömmlicher Treibstoff. «Studien zeigen aber, die Preise für synthetische Energieträger entwickeln sich so, dass es längerfristig nur noch doppelt so teuer sein wird», sagt Bach.

Bis das künstliche Kerosin im grossen Stil hergestellt werden kann, dauert es mindestens noch zehn Jahre. Weitere zwanzig Jahre werde dann die Umstellung auf den neuen Treibstoff dauern.

Bach ist aber überzeugt, dass der synthetische Treibstoff kommen wird: «Wir brauchen Alternativen zum Kerosin.» Bald seien die CO2-Emissionen der Flugzeuge in der Schweiz gleich hoch wie diejenige der Autos. Deshalb sei es an der Politik, dem Flugverkehr keine andere Wahl zu lassen, als auf erneuerbare synthetische Treibstoffe umzusteigen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Baron der Luefte am 12.11.2019 10:07 Report Diesen Beitrag melden

    Flugscham???

    Was fuer ein Unwort. Nun, ich habe mich noch nie geschaemt, in einen Flieger zu steigen und habe es auch nicht vor. Ready for take off?

    einklappen einklappen
  • Äl.B am 12.11.2019 10:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kohle Kraftwerk

    Ich finde es gut, dass auf die Flugverschmutzung aufmerksam gemacht wird. Aber das ein Z.B chniesisches oder indisches Kraftwerk 40Mtonnen austösst wird nicht erwähnt. das ist doppelt soviel wie die Schweiz austösst. Dort sollte man Druck machen.

    einklappen einklappen
  • Grisu am 12.11.2019 11:39 Report Diesen Beitrag melden

    Hä???

    Ich weiss ja nicht wie es euch so geht, ich jedoch bin noch kein einziges mal mit Flugscham in den Flieger gestiegen und werde es auch in Zukunft nicht tun!!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • TV am 13.11.2019 21:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    TV Dokumentation

    Am kommenden Donnerstag wird eine Dokumentation im Fernseher ausgestrahlt. Ist die Erde wirklich nur noch zwei Grad von einer Klimakatastrophe entfernt? Was: Dok - Der Klimawandel Wo: SRF 1 Wann: 14. November um 20:05 Uhr +++:::::::///////////

  • René b am 13.11.2019 19:52 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht immer andere Schuldige suchen

    Wenn es uns nicht mehr gibt fliegt auch niemand mehrund bitte nicht vom Thema ablenken ( chinaprodukte, Umweltsünder wie Indien, Amerika und alle anderen Industriestaaten - hier geht es ums nötige oder oft auch das unnötige Fliegen!!! Und genau hier können wir etwas ändern und zwar bei unseren nächsten Ferienplanung entscheiden Sie mit Vernunft unsere Kinder werden dankbar für ihre Entscheidung zugunsten der Umwelt sein!

  • Goflo am 13.11.2019 15:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wie bitte?

    Ich fliege auch jetzt ohne Flugscham

    • TV am 13.11.2019 21:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Goflo

      Am kommenden Donnerstag wird eine Dokumentation im Fernseher ausgestrahlt. Ist die Erde wirklich nur noch zwei Grad von einer Klimakatastrophe entfernt? Was: Dok - Der Klimawandel Wo: SRF 1 Wann: 14. November um 20:05 Uhr +++++++++++++++++++++..++++

    einklappen einklappen
  • Captain obvious am 13.11.2019 14:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Korrektur

    Elektro IST die Lösung für das Problem & nicht "der verbrauch der Flugzeuge ist zu hoch" sondern die Kapazitäten der Batterien noch zu niedrig. Aber das wird sich ändern so schnell ändern wie die Datenspeicherung sich geändert hat. Von Bit zu kb,mb,gb, terra, Petabyte usw

    • René am 13.11.2019 15:27 Report Diesen Beitrag melden

      Elektro

      Ein elektromotor kann keine turbine ersetzen, höchstens einen kolbenmotor. Wollen sie mit 180km/h nach australien fliegen statt mit 950km/h?

    einklappen einklappen
  • Chris am 13.11.2019 14:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Easy

    Flugscham? Was für ein bescheuertes Wort. Ja, ich habe soeben ein Flug nach Tampa gebucht. Und nein, ein schlechtes Gewissen habe ich nicht. Und Geld für einen Co-Zertifikat-Ablasshandel werde ich nicht ausgeben. Das ist der grösste Witz.