Konsumentenstimmung

10. Februar 2011 07:47; Akt: 10.02.2011 08:00 Print

Konsumenten nach wie vor in guter Laune

Die Schweizer Konsumenten sind auch zu Beginn des neuen Jahres zuversichtlich. Die Sicherheit der Arbeitsplätze wird wieder gleich hoch eingestuft wie vor der Finanzkrise.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Index der Konsumentenstimmung erreichte im Januar einen Wert von zehn Punkten, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) mitteilte. Das sind drei Punkte mehr als im vergangenen Oktober und stimmt mit den Erwartungen der Bankökonomen überein. Etwas günstiger wurde in der Umfrage bei 1100 Haushalten vor allem die Situation auf dem Arbeitsmarkt eingestuft.

Die Befürchtungen über stark steigende Arbeitslosenzahlen verringerten sich von 17 auf zwölf Punkte. Gleichzeitig stieg der Teilindex über die Sicherheit der Arbeitsplätze von minus 52 auf minus 45 Punkte. Erstmals seit Juli 2008 wurde damit der langjährige Durchschnitt wieder übertroffen.

Finanziellen Lage beurteilt

Die Einschätzung der persönlichen finanziellen Lage und der künftigen Sparmöglichkeiten veränderte sich im Vergleich zum Oktober nur geringfügig. Gleiches gilt für die Erwartung über die Entwicklung der allgemeinen Wirtschaftslage in den nächsten zwölf Monaten, die seit Ende 2009 über dem langjährigen Durchschnitt liegt.

Besser als noch im Oktober stufen die Konsumenten ihre eigene finanzielle Lage in den vergangenen zwölf Monaten ein. Sie sehen auch etwas mehr Möglichkeiten als damals, im jetzigen Zeitpunkt Geld auf die Seite zu legen. Bei der Teuerungsentwicklung wurden sowohl die Inflationserwartungen wie auch die Einschätzung der letzten zwölf Monate nach unten revidiert.

(bb)