Sehnsucht

24. März 2011 22:45; Akt: 24.03.2011 22:51 Print

Konsumenten wollen guten alten Zeiten

von Valeska Beck - Schweizer Konsumenten haben die Macht des Internets erkannt und fordern lautstark Produkte aus der Vergangenheit zurück.

storybild

Wer weiss, vielleicht geht der Wunsch nach den Klassikern in Erfüllung. Foto: migros

Fehler gesehen?

Lebensmittel aus der Kindheit: Viele Schweizer Konsumenten wünschen sie sich zurück in die Regale. Deutlich wird das etwa auf Migipedia, der Social-Media-Plattform der Migros. Die User schwelgen darauf in Erinnerungen an das Stern-Glace, das Kugelkopf-Cornet oder das Eis im orangen Plastikmandarinli. «Bitte kommt zurück», schreibt eine Userin. Ob ihr Wunsch in Erfüllung geht, hängt aber davon ab, wie viele andere Konsumenten Stern-Glace & Co. zurückfordern. Schliesslich ist die Wieder-Lancierung eines Produkts mit hohen Kosten verbunden. «Damit es sich lohnt, braucht es schon mehrere Zehntausend, die das wollen», so Migros-Sprecher Urs Peter Naef. Dann müsse nachgeforscht werden, ob das Produkt früher «ein Renner oder ein Penner» gewesen sei. «Schliesslich wurde es aus einem Grund aus dem Sortiment genommen.» Trotzdem nehme man die Inputs der Konsumenten ernst. «Wir beobachten die Forderungen auf Migipedia genau.».

Den Trend zu Konsum-Nostalgie beobachtet auch das Gottlieb Duttweiler Institut. «In Zeiten von Umbrüchen fühlen sich die Menschen überfordert – einige sehnen sich dann nach den guten alten Zeiten», erklärt Sprecher Alain Egli. Erfolglos sind die Forderungen nach Retro-Produkten nicht: Dank einer Facebook-Gruppe sind die «Zwiebelringli» von Zweifel nach 15 Jahren wieder erhältlich.