Moody's

10. März 2011 11:15; Akt: 10.03.2011 11:20 Print

Kreditwürdigkeit Spaniens herabgestuft

Der Umbau des spanischen Bankensektors werde maximal 20 Milliarden Euro kosten, sagt die Regierung. Experten gehen jedoch von bis zu 120 Milliarden Euro aus. Diese Diskrepanz drückt auf das Vertrauen in Spanien.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Ratingagentur Moody's hat die Kreditwürdigkeit Spaniens herabgestuft. Sie kündigte am Donnerstag an, die Bonität des Landes um eine Stufe auf Aa2 zu senken. Grund dafür seien unter anderem Bedenken wegen der Kosten für die Umgestaltung des spanischen Bankensektors.

Die Restrukturierung der spanischen Sparkassen wird das Land nach Schätzungen der Regierung maximal 20 Milliarden Euro kosten. Moody's geht jedoch davon aus, dass die Kosten bei rund 40 bis 50 Milliarden Euro liegen werden. Es sei möglich, dass die Restrukturierung Spanien am Ende sogar zwischen 100 und 120 Milliarden Euro kosten könnte.

Moody's warnte am Donnerstag vor einer weiteren Herabstufung der spanischen Kreditwürdigkeit. Nach Angaben der Ratingagentur bleibt Spanien wegen seines hohen Finanzierungsbedarfs für Störungen an den Finanzmärkten anfällig.


(ap)