Shopping

05. Juni 2019 04:45; Akt: 05.06.2019 07:41 Print

Sind Läden ohne Personal unsere Zukunft?

von Isabel Strassheim - Nun tüftelt auch Migros mit Migrolino an Shops ohne Personal. Kaufen wir im Laden bald wie online ein?

Einkaufstest in der Avec Box: Der allererste kassenlose Laden der Schweiz wurde im April am Zürcher Hauptbahnhof vorgestellt.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die neuen Migrolino-Minishops können Kunden nachts nur per App öffnen. Und auch das Einkaufen funktioniert mit dem Handy: Die Waren werden so am Regal eingescannt. Nach der Avec Box von Valora will nun auch die Migros-Tochter Läden ohne Kasse und Personal testen. Vorbild ist das Konzept von Amazon Go.

Umfrage
Finden Sie kassenlose Läden gut?

Was ist der Vorteil der neuen Läden?
Das Einkaufen wird auf die Nacht ausgedehnt und der Ladenumsatz steigt. «Wenn sie bislang nachts etwas brauchten, hatten sie oft bestenfalls einen Selecta-Automaten», sagt Nordal Cavadini vom Beratungsunternehmen Oliver Wyman zu 20 Minuten. Durch die kassenlosen Läden werden nun längere Öffnungszeiten für die Geschäfte praktikabel, sofern die an besonderen Lagen wie Bahnhöfen erlaubt sind. «Denn einen Laden mit Personal in der Nacht zu führen, lohnt sich wegen der niedrigeren Umsätze und der Nachtzuschläge meistens nicht», so Cavadini.

Läden ohne Personal - das steckt dahinter

Wie wichtig ist der 24-Stunden-Betrieb?
«Convenience-Shops leben vom bequemen Einkauf», betont Detailhandelsexperte Cavadini. Die Läden sollen nicht nur am Weg liegen, sondern auch so lange wie möglich offen haben. Deshalb bieten sich die Shops an, um mit ihnen das Konzept der kassenlosen Läden zu testen.

Wie lange hat die Avec Box von Valora geöffnet?
Von Montag bis Donnerstag ist sie 20 Stunden lang offen: von 4.30 Uhr bis 00.30 Uhr. Übers Wochenende ist sie dann nonstop geöffnet: Ab Freitag 4.30 Uhr kann dort durchgehend bis Montag 00.30 Uhr eingekauft werden.

Planen auch andere Läden umzurüsten?
In der Schweiz sind die Läden ohne Personal noch brandneu, Valora und Migrolino sind bislang die ersten, die sie testen wollen. In den USA ist Amazon mit Amazon Go schon 2016 gestartet und ist damit offenbar so erfolgreich, dass sie das Konzept nun ausweiten wollen. «Der Handel wird immer mehr in diese Richtung gehen», sagt Mirjam Hauser, Konsumforscherin bei GIM Suisse. Auch grosse Supermärkte und andere Geschäfte im Non-Foodbereich dürften folgen. Der Self-Checkout könnte durch Apps ersetzt werden.

Welche Risiken bergen die neuen Läden ohne Personal?
Alle Daten zum persönlichen Einkauf werden aufgezeichnet. «Die Daten werden zwar gesammelt, vielleicht ist das im Convenience-Bereich aber weniger schlimm, als wenn sämtliche Einkäufe überwacht werden», so Hauser von der GIM Suisse.

Wie geht es im Detailhandel weiter?
Die Angebote werden sich weiter ausdehnen – nicht nur durch längere Öffnungszeiten und mehr Technologie. Sondern auch durch neue Angebote. Elektronikgeschäfte und Baumärkte könnten zum Beispiel Mietmodelle für die Nutzung von teuren Geräten bieten, heisst es in der neu erschienen Studie «Zukunft von Retail» des Unternehmensberaters Oliver Wyman. Oder Kosmetikgeschäfte könnten durch Haut- oder Haaranalysen individuell gemischte Pflegeprodukte anbieten.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Georg Bauer am 05.06.2019 04:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Im Verkauf sparen...

    ... und dafür Security Personal einstellen.

    einklappen einklappen
  • Jens am 05.06.2019 05:22 Report Diesen Beitrag melden

    Handywahn

    Ich musste noch nie nachts einkaufen, weil mir was gefehlt hat. Ausserdem habe ich kein Handy und ich finde es bedenklich, wenn man alles nur noch per Handy machen kann.

    einklappen einklappen
  • Der Verkäufer am 05.06.2019 05:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nein sind sie nicht

    Den Staat wird es freuen mehr arbeitslosen Geld zu zahlen, bis die Kassen leer sind. Was ist der Garant für gute und steigende Umsätze? Gewollte Inflation und gutes Einkommen. Nach dem Motto : Ohne Moos nichts los.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Martial2 am 06.06.2019 13:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    "Avec"? Nein ohne...

    Die Coop-Tankshops ist die aller beste Alternative. Dort wird man noch freundlich bedient mit frischer Ware dazu...!

    • Sara am 06.06.2019 23:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Martial2

      Da würd ich gerne wissen, bei welchem Coop Sie vorbeigehen.... bei uns in der Umgebung sei es Coop oder Pronto sind alle sehr sehr unfreundlich, unhöflich und NICHT hilfsbereit. Sei dies an schwachen oder starken Tagen

    einklappen einklappen
  • Jürg am 06.06.2019 10:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    aber mit Besteuerung

    Ja zum System... aber... es muss unbedingt mit Sozialabgaben bzw. Sozialsteuer besteuert werden. Es gibt immer mehr Jobs welche durch Maschinen gemacht werden, ohne Sozialabgaben. Es entsteht ein Teufelskreis. Mehr Arbeitslose, Sozialempfänger aber weniger Einnahmen.

    • Stefan am 06.06.2019 17:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jürg

      Dummes Zeug, nur weil in diesen Shops die Kassen nicht besetzt werden, stehen nicht mit einmal sämtliche Jobs in dieser Branche zur Disposition. In der Landwirtschaft gibt es massenhaft ähnliche Shops. Da jammert kein Mensch darüber.

    • jasmin am 06.06.2019 17:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Stefan

      Man vergleiche Äpfel mit Birnen

    • Martial2 am 06.06.2019 20:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Stefan

      In der Landwirtschaft Shops... Wo und wie denn? Ein Bauernhof ist noch lange kein Laden!!

    einklappen einklappen
  • Schwammer am 06.06.2019 08:53 Report Diesen Beitrag melden

    Im Gegenteil

    Alle sind hier am jammern dass alle Detailhandelsangestellten ihre Arbeit verlieren und dennoch hat die Arbeitslosigkeit in diesem Bereich seit April 2018 (laut seco) um knapp 11% abgenommen. Und das trotz steigendem Umsatz in Online Handel und Selbstscanner-Kassen...

    • WaleLi am 06.06.2019 10:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Schwammer

      Wenn man all die Ausgesteuerten nicht mehr in die Berechnung mit einbezieht, muss es ein gutes Resultat geben. Deshalb sind solch positive Zahlen nichts weiter als reine Augenwischerei.

    • Marion am 06.06.2019 17:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @WaleLi

      Hört doch bloss auf mit diesen ewigen Ausgesteuerten Geschichten. Ausgesteuerte gibt es in jeder Branche und nicht nur beim Verkaufspersonal.

    • jasmin am 06.06.2019 17:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Marion

      Sind aber Fakten das ausgesteuerte immer noch Arbeitslos sind sie erscheinen nur nicht in der Arbeitslos Statistik und das geht unter Täuschung des Volkes und wie man sieht Klapp es Wunder bar bei Ihnen.

    • Martial2 am 06.06.2019 20:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Marion

      Absolut richtig, Ausgesteuerte Personen sind nicht berufsbedingt, da gibt's auch Akademiker, Architekten sogar CEO^s. Schon alles gesehen!!

    einklappen einklappen
  • Boy Kott am 06.06.2019 07:09 Report Diesen Beitrag melden

    Alles für die Füchse . :-( :-(

    Ganz tolle Idee. Der Konzern verdient sich eine goldene Nase, as Geklaute bezahlen wir mit den höheren Preisen und das Personal, welches keinen Job mehr hat, bezahlen auch wir aus der Arbeitslosenkasse und den Sozialdiensten. Dort braucht es dann wieder mehr Personal, und auch das bezahlen wir. Und das Lächeln der Kassierin und das "e guete Tag" können wir uns auch ans Bein streichen. Und die Produkte werden qualitativ auch minderwertiger - z.B. bei MMM - und so geht es einfach nur noch bergab, für jene, die irgendwie leben müssen. Was für eine Glanzidee. Und wer kein IPhone hat macht es wie??

  • Checker am 06.06.2019 05:30 Report Diesen Beitrag melden

    Denkt mal nach!

    Die Menschen sind einfach nur dumm! Jeder macht sich Selber stress, keiner hat Zeit usw... Alle jammern es wird alles Teurer, aber dann gerne selber im Laden arbeiten (Selbst scannen/kassieren) und dann noch denn vollen Preis bezahlen? Diese Selfkassen sollten man nur Nutzen wenn alles 50% billiger ist! Die Konzerne machen das nicht für uns und unseren Stress, sondern um Personal zu sparren, Leute entlassen!!! Ohh es gibt so viel arbeitslose.... dann feiert man aber Selfcheck und Selfkassen!!! Unbeschreiblich wie sich die Menschen entwickeln

    • Noldi Tschegg-Au am 06.06.2019 12:31 Report Diesen Beitrag melden

      Denk weiter

      Wenn die Preise an den "Selfkassen" tiefer sind, geht jeder nur noch an diese Kassen, und es wird erst recht Kassierpersonal abgebaut...

    einklappen einklappen