Rückruf von Coop

11. Februar 2014 17:02; Akt: 11.02.2014 20:22 Print

Leckerli können Metallspäne enthalten

Wer momentan Basler Leckerli von Coop bei sich zu Hause hat, sollte besser nicht beherzt hineinbeissen: Der Detailhändler ruft die Guetzli zurück - weil Verletzungsgefahr besteht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Süssigkeitenverzehr mit unangenehmen Folgen: Wer bei Coop Basler Leckerli in der 300-Gramm-Grösse gekauft hat, könnte Gefahr laufen, auf etwas Unangenehmes zu beissen. Wie der Detailhändler mitteilt, können die Guetzli Aluspäne enthalten. «Der Verzehr dieser Leckerli kann im äussersten Fall zu Verletzungen führen», schreibt Coop in einer Mitteilung.

Coop bittet Kunden, welche die betroffenen Leckerli gekauft haben, diese in ihre Verkaufsstelle zurückzubringen. Der Verkaufspreis werde zurückerstattet. Aus den Regalen habe man den Artikel bereits entfernt. Betroffen ist eine Tagescharge der Marke Qualité&Prix. «Vom Rückruf ist die gesamte Tagesproduktion von 7000 Packungen betroffen, alle anderen Leckerli sind einwandfrei», sagt Coop-Sprecher Urs Meier zu 20 Minuten.

Schneideanlage mit Funktionsstörung

Bei einer Anlage, die zum Schneiden der gebackenen Teigplatten in einzelne Leckerli eingesetzt wird, sei eine Funktionsstörung aufgetreten. Dabei hätten vereinzelt Aluspäne entstehen können. «Massnahmen an der Schneidanlage in der Coop-Bäckerei Basel wurden bereits ergriffen, sodass alle nachfolgenden Produktionen nicht mehr betroffen sind», so Meier.

Beim Rückruf handelt sich laut Meier um eine Vorsichtsmassnahme. Bisher habe es nur zwei Reaktionen von Kunden gegeben, die Aluminium in ihren Basler Läckerli gefunden hätten. Das Verkaufsdatum der Alu-Leckerli ist der 18.06.2014, das Mindesthaltbarkeitsdatum der 18.07.2014.

(laf/sas)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Chrämli am 11.02.2014 21:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Na dann...

    wünsche ich guten Appetit :-)

  • Konsument am 11.02.2014 21:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mehr Verantwortung!!!

    Können die Produzenten nicht achtsamer umgehen?Es gibt Menschen die scheiden Aluminium nicht mehr aus und holen sich eine Vergiftung.

    einklappen einklappen
  • Peter Berner am 11.02.2014 19:35 Report Diesen Beitrag melden

    Theater

    Das Läckerlihuus muss die Rahmtäfeli zurückrufen, es wurden spuren von Rahm gefunden

Die neusten Leser-Kommentare

  • Daniel H. am 11.02.2014 22:56 Report Diesen Beitrag melden

    Kontrollversagen

    Nun da alles in der Lebensmittelindustrie durch Metalldetektoren muss und diese entweder das Band anhalten oder die Ware Aussortieren, dürfte es zu so einem Fall gar nicht kommen. Es sei, hier wurde " Geschlampt" wegen Produktionsdruck, Maschinenausfall und denn muss das SOLL dennoch geschafft werden, also wird der Metalldetektor " Manipuliert " , oder er wurde nicht ordnungsgemäss getestet. Leider gibt es einen sehr hohen Produktionsdruck, sodass nicht immer die Forschriften eingehalten werden. Anhand des Aufdruckes kann man aber Feststellen, Datum, Uhrzeit, Produktionslinie, Band usw.

  • Konsument am 11.02.2014 21:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mehr Verantwortung!!!

    Können die Produzenten nicht achtsamer umgehen?Es gibt Menschen die scheiden Aluminium nicht mehr aus und holen sich eine Vergiftung.

    • Mao am 11.02.2014 22:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Unnötig

      Alu wird vom Köper nicht aufgenommen...

    einklappen einklappen
  • Chrämli am 11.02.2014 21:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Na dann...

    wünsche ich guten Appetit :-)

  • Lucien Maradan am 11.02.2014 21:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wie gelangen Metalspäne in Läckerli

    Da hatt man dann genug Eisen, aber mal im ernst wie gelangen Metalspäne in die Läckerli!?

    • Maria am 11.02.2014 22:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Metalspäne und was noch alles

      Weil Coop es verkauft. Sagt doch alles

    einklappen einklappen
  • W.R.C am 11.02.2014 21:08 Report Diesen Beitrag melden

    Kackerlacken im Keller inklusive

    ... und Kakerlacken hat es im Keller auch noch. Ein bekannter, welcher für die IWB Stromzähler abliest hat laut aus dem Nähkästchen geplaudert. Als er vor Ort das Licht anmachte war es schlimmer als in einer brasilianischen Favela. Man hörte nur noch das Krabbeln der Biester.