Carvolution

20. März 2020 09:30; Akt: 20.03.2020 09:30 Print

Bei Lidl können neu Autos gemietet werden

Lidl Schweiz ist eine Partnerschaft mit dem Schweizer Start-up Carvolution eingegangen. Während einer zweiwöchigen Testphase können Kunden Autos beim Lebensmittelhändler im Abo bestellen.

Bildstrecke im Grossformat »
Lidl bietet mit Carvolution neu Auto-Abos an. Insgesamt sieht es für den Autokauf und das Leasing schlecht aus. Gleichzeitig überzeugt das Auto-Abo von Carvolution auf voller Länge. Abgesehen davon, dass das Abo keinen Haken hat, geniessen Abo-Fahrerinnen und -Fahrer im Gegensatz zu Autokäufern oder Leasingnehmern mehrere Vorteile. Keine komplexen Prozesse, dafür völlige Kostentransparenz und ein Sorglos-Paket. Das Auto-Abo lässt sich einfach online buchen. Zum monatlichen Fixpreis wird das Auto direkt vor die Haustür geliefert. Es ist vollkaskoversichert, eingelöst und sofort fahrbereit. Wartung, Service und Reifenwechsel sind im Abo ebenfalls inbegriffen. Abo-Fahrerinnen und -fahrer müssen sich nie wieder über mühsame Termine in der Garage oder unerwartete Kosten ärgern. Behalten kann man das Auto im Abo, solange man möchte. Über die App lässt sich das Abo einfach verwalten. Ist es an der Zeit für ein anderes Auto, kann das Auto alle sechs Monate kostenlos gewechselt werden. Immer weniger Menschen können sich vorstellen, ein Auto zu kaufen. Beim Neuwagenkauf blühen einem hohe Abschreiber und Risiken wie Abgas-Skandale. Die Schattenseiten des Leasings sind eine lange Bindung und restriktive Kilometerbegrenzungen. Die Leasingraten sind meist höher als auf Plakaten angepriesen und in den nicht selten 40-seitigen Leasingverträgen verstecken sich oft zusätzliche Kosten, die bei Autorückgabe fällig werden. Im Abo hingegen gibt es diverse Fahrzeugmodelle. Diese sind top ausgestattet und pro Jahr sind beim Abo ganze 21'000 Kilometer inklusive. Zusätzliche Kilometer kosten maximal 35 Rappen. Beispiels Bild - ein Skoda Octavia. Der Faktencheck bestätigt, was Kunden bereits jetzt über Carvolution sagen. In nur zwei Tagen hatte dieser Kunde das nagelneue Auto vor der Tür. Dieser Kunde ist von den mühsamen Prozessen rund ums Auto befreit. Während diese Familie wertvolle Zeit spart.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Lidl Schweiz hat sein Angebot ergänzt: Der Lebensmittelhändler bietet während einer zweiwöchigen Testphase bis 1. April zusätzlich zu Nahrungsmitteln neu auch Auto-Abos an. Dafür ging Lidl eine Vertriebszusammenarbeit mit dem Schweizer Start-up Carvolution ein.

Das Lidl-Auto-Abo gibt es ab 299 Franken im Monat. Im Preis inbegriffen sind alle Kosten ausser dem Tanken. Dazu gehören Vollkasko, Steuern, Wartung, Service und Reifen, wie der Detaillist in einer Mitteilung schreibt.

Mit Carvolution lasse sich das Auto flexibel wechseln, zurückgeben oder auf unbestimmte Zeit behalten. Die Anzahl Abos sei vorerst limitiert. Wegen der Corona-Krise könne es zudem zu Lieferverzögerungen kommen. Interessenten können das Auto-Abo auf der Lidl-Website bestellen.

(fpo)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mercedes am 20.03.2020 10:15 Report Diesen Beitrag melden

    zuerst sparen,

    dann kaufen, ist immer noch am günstigsten. Dann bist du kein Schuldensklave.

    einklappen einklappen
  • Fred Bucher am 20.03.2020 12:09 Report Diesen Beitrag melden

    so nicht

    Man lese mal das Kleingedruckte, das macht es richtig teuer und spassfrei: "Aktionspreis" gültig für 6 Monate danach regulärer ?? Preis. 6 Monate Mindestvertragsdauer. Anfangspauschale 390 CHF. Heimlieferung 180 CHF. Farbe nach Verfügbarkeit. Mehrkosten bei Zusatzkilometern. Etc.

    einklappen einklappen
  • Swisspit am 20.03.2020 10:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schön wäre es !!

    Tolle Idee Zum 1. April

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Alfred A. am 24.03.2020 13:44 Report Diesen Beitrag melden

    Und das Beste dabei

    Nicht nur dass Lidl sehr fortschrittlich denkt und handelt, es gibt sogar ein e-Auto das man mieten kann. Wer jetzt erst mal ein paar Wochen probieren, sich aber noch nicht festlegen möchte, mietet sich sich den Stromer. Vorbidlich.

  • Herr Snens am 23.03.2020 14:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Grüner

    Mobility finde ich bis jetzt die beste Alternative. Nur dann ein Fahrzeug nehmen wenn es auch wirklich braucht. Ansonsten kann man ja gleich ein Fahrzeug kaufen?

  • Tell am 22.03.2020 12:36 Report Diesen Beitrag melden

    Willhelm

    Wer ist Lidl? Empfehlung in der jetzt zur Zeit herrschenden Situation:Die Teppichetage von LIDL,immerhin Retailer of the Year soll sich auf das Kerngeschäft konzentrieren,was da für mich so heissen mag:SCHUTZ der Mitarbeiterinnen/er haben Priorität,Warenverfügbarkeit,zweite Priorität.

    • Gessler am 23.03.2020 13:58 Report Diesen Beitrag melden

      @Tell

      Dummer Vorschlag. Also mit dem Schutz der Mitarbeitenden bin ich vollständigst einverstanden. Die Warenverfügbarkeit muss aber auch höchste Priorität sein. Sonst sind wir wieder beim Egoismus und den Hamsterkäufen.

    einklappen einklappen
  • Zweifler am 22.03.2020 11:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bin mir nicht sicher

    Paid Content?

  • Ganjaflash am 22.03.2020 00:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden
    Giphy Giphy