Flugverkehr am WEF

25. Januar 2019 07:53; Akt: 25.01.2019 19:32 Print

Weniger Gäste kommen mit dem Privatjet als 2018

Diese Woche ist WEF in Davos. Das heisst viel Prominenz, Polizei und Parkplatzprobleme. Alle News im Ticker.

Bildstrecke im Grossformat »
Nach der Pressekonferenz hält Greta mit Schülern aus Davos den angekündigten Sitzstreik auf der Promenade oberhalb des Kongresszentrums ab. Nach und nach kommen mehr Leute dazu. Auch die Polizei will einen Blick auf die junge Klimaaktivistin erhaschen. Greta an ihrer PK in einem Restaurant-Saal in Davos. Es wird ihr aufmerksam zugehört. Greta spricht mit WEF-Teilnehmern über die die Klimaveränderung. Greta Thunberg neben dem französischen Notanbankpräsidenten Francois Villeroy de Galhau. Greta schüttelt die Hand der IWF-Chefin Christine Lagarde. Die Französin ist laut Forbes-Ranking die drittmächtigste Frau der Welt. «Greta, lch wollte dich unbedingt kennenlernen und unterstütze, was du tust», so Lagarde. Greta ist das beliebteste Sujet der Fotografen. Wo die junge Klimaaktivistin ist, sind die Kameras. Sie wird fleissig fotografiert. Greta tritt am Freitag im WEF-Kongresszentrum an einer Diskussionsrunde zum Thema Klimapolitik auf. George Soros spricht am WEF Klartext. (24. Januar 2019) Kurzer Auftritt von Greta auf der Schatzalp: «Die Manager kommen mit dem Jet, ich reise im Zug», sagt die Klimaaktivistin und erntet viel Applaus. Aktivistin Greta Thunberg ist der Star am WEF. Alle wollen ihr die Hände schütteln. Wo die junge Schwedin ist, sind immer Kameras. Alle drehen sich nach ihr um: Greta auf der Schatzalp. Auf der Schatzalp ist auch die US-Musikerin Ellie Goulding. Greta im Zelt bei den Klimaforschern. Bei Minustemperaturen campiert Greta vom 23. auf den 24. Januar auf der Schatzalp. Klimaaktivistin Greta Thunberg wartet am Bahnübergang in Davos. Unterwegs zur WEF-Registration. Die 16-jährige Schwedin ist so etwas wie der Star des WEF 2019. «Ich glaube, wir sollten unsere nationalen Interessen jeweils so verstehen, dass wir die Interessen anderer mitdenken und daraus Win-Win-Situationen machen, die die Voraussetzung für multilaterales Handeln sind», sagt Bundeskanzlerin Merkel in ihrer WEF-Rede. VBS-Departementschefin Viola Amherd posiert mit den Truppen im WEF-Einsatz, aufgenommen. (23. Januar 2019 Die Topmanager nehmen die Limousine oder den Helikopter. Greta Thunberg hingegen reist in der zweiten Klasse von Zürich nach Davos. 20 Minuten begleitet die Aktivistin auf ihrer Reise. Greta reist zusammen mit ihrem Vater nach Davos. Greta ist da. Sie reiste im Nachtzug von Hamburg nach Zürich. Grosses Medieninteresse an der Mehrere Kamerateams erwarteten Greta Thunberg auf dem Perron in Zürich. Skolstrejk för Klimatet», heisst es auf auf dem Transparent der 16-Jährigen. Die Schwedin ist so etwas wie die Wegen Gretas Reise und dem WEF hat es am Bahnhof Zürich spezielles Sicherheitspersonal. Wer den Zug nach Landquart nehmen wollten, musste durch eine Extra-Kontrolle. Davos trägt Blau. Die Zurich verteilt 7000 Mützen. Sie wurden in Polen hergestellt. Die Mütze kommt gut an. Es hat aber noch welche im Vorrat, heisst es bei der Zurich. «Wegen diesem Fall kann man Saudiarabien jetzt nicht einfach auf Jahre hinaus diskriminieren»: Bundespräsident Ueli Maurer (rechts) nahm am WEF auch Stellung zum Fall Khashoggi. Am Freitag kommt Greta Thunberg ans WEF. Auf die 16-jährige Aktivistin wird auf Plakaten hingewiesen. Mit Hilfe eines Pistenbullys wurde ein Uber-Fahrer von einer Langlaufloipe abtransportiert. Die Bunderäte Berset, Maurer Parmelin und Cassis beim Apéro im «House of Switzerland». Erstmals gibt es am WEF ein «House of Switzerland». Es ist in der VIP-Lounge im Stadion des HC Davos untergebracht. Zur Eröffnung geladen sind rund aus dem Kanton Zürich. US-Aussenminister Pompeo spricht mittels Videoschaltung ebenfalls am WEF. Der US-Schauspieler Matt Damon spricht in Davos über sein Wasserprojekt. Prinz William, Duke of Cambridge, interviewt den bekannten Tierfilmer und Naturforscher Sir David Attenborough. Ooops. Das ist was schief gelaufen. Wegen des starken Verkehrsaufkommens blieb ein Lenker aus Deutschland bei einem Bahnübergang in Davos auf den Gleisen stehen. Ein Leser-Reporter beobachtete die Situation: «Der Fahrer hatte viel Glück. Der Zug konnte anhalten und das Auto fuhr zur Seite.» Die 49. Ausgabe des WEF wurde mit dem Klang von Alphörner eröffnet. Im offiziellen WEF-Tagesprogramm ist für Dienstag um 16 Uhr eine Session mit dem US-Aussenminister Mike Pompeo angekündigt. Die ersten WEF-Gäste landen auf dem Flugplatz St. Gallen-Altenrhein. Insgesamt werden 400 Flugbewegungen auf dem Regionalflugplatz erwartet. «Ausser Deutschland und Norwegen sind fast alle Länder überschuldet»: WEF-Präsident Borge Brende. (Archivbild) In Simbabwe gibt es massive Proteste gegen die Wirtschaftspolitik der Regierung. Präsident Emmerson Mnangagwa hat in der Folge seine Teilnahme am Weltwirtschaftsforum abgesagt. Wegen der Gelbwesten-Proteste kommt der französische Präsident Emmanuel Macron nicht ans WEF. Auch US-Präsident Trump hat seinen Besuch in Davos abgesagt. Ebenfalls nicht mit dabei sein in Davos wird die britische Premierministerin Theresa May. Sie kommt hingegen: Die 16-jährige Umweltaktivistin Greta Thunberg. Am 11. Januar hat die Armee mit ihrem Einsatz in Davos begonnen. (Archivbild) Eskort an den Zürcher HB: Die Polizei bestätigt, dass Sicherheitsmassnahmen im Zusammenhang mit dem WEF getroffen wurden.

Zum Liveticker im Popup
Zum Thema
Fehler gesehen?

(20 Minuten/sda)

sentifi.com

20min_ch_app Sentifi Börseneinblicke aus den sozialen Medien