Burger und Sauce

29. September 2018 14:29; Akt: 29.09.2018 14:29 Print

McDonald's verbannt künstliche Zusatzstoffe

Konservierungsmittel und künstliche Aromen – die Burgerkette McDonald's will sie nicht mehr in ihren Produkten haben.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

McDonald's USA zeigt sich in der neusten Pressemitteilung erstaunlich ehrlich: «Unsere Essiggurken enthalten künstliche Konservierungsstoffe – also lassen Sie sie weg, wenn Sie wollen.» Ansonsten, schreibt die Burgerkette, habe man sich entschieden, die «klassischen Burger» in Zukunft ohne Konservierungsstoffe und ohne künstliche Aromen und Farbzusätze zu produzieren.

Umfrage
Essen Sie bei Mc Donald's?

Das gelte für alle Teile des Sandwiches, sprich: Das Fleisch, das Brötchen, den Käse – und auch die Big-Mac-Sauce. Man habe die Rezeptur vereinfacht. Lebensmittelzusatzstoffe wie Kaliumsorbat oder Natriumbenzoat würden nicht mehr verwendet.

Fast-Food-Ketten auf Gesundheitswelle

Die Aktion sei der nächste Schritt in der «Food Journey», wie McDonald's USA seine Gesundheitsoffensive nennt. Viele internationale Fast-Food-Ketten versuchen derzeit, ihren Produkten einen gesünderen Anstrich zu verpassen.

Auch bei McDonald's Schweiz heisst es auf Anfrage, dass «Genuss und Qualität» an erster Stelle stehen. So setze man nicht nur auf Zutaten von einheimischen Lieferanten – im Jahr 2017 belief sich der Anteil gemäss Firmenangaben auf 86 Prozent–, sondern verzichte auch auf künstliche Farbstoffe und Aromen beim Hamburger, den Cheeseburger-Variationen sowie dem Big Mac. Die Ausnahme bilden einige Saucen, wie eine Sprecherin von McDonald's Schweiz sagt – und wie in den USA die Essiggurke.


(vb)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Christian Bieli am 29.09.2018 14:38 Report Diesen Beitrag melden

    Und sowieso...

    ...finden die Leute hier in den Kommentaren oder sonstwo irgendwas zum meckern.

    einklappen einklappen
  • peter e. am 29.09.2018 14:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    zum thema "natürlich"

    "natürlich" heisst normalerweise bloss "nicht sythetisch". z.b. wird ein erdbeer-eis dann wohl immer noch mit randensaft hübsch gefärbt & das leckere erdbeeraroma kommt von bakterien, die holzspäne verdauen... natürlich halt.

    einklappen einklappen
  • Rocco 2 am 29.09.2018 14:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Selber machen

    die besten hamburger gibts bei uns zuhause!!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • NochnieimMäk am 07.10.2018 13:21 Report Diesen Beitrag melden

    Lieber mal richtiges Brot servieren

    Die würden besser das Pseudo-Brot (sprich: Schaumgummi) verbannen und eine richtige Semmel nehmen. vielleicht würde ich dann auch mal einen Hamburger essen.

  • Klaus Meyer am 02.10.2018 12:15 Report Diesen Beitrag melden

    Abschaffen

    Ich hoffe noch den Artikel lesen zu dürfen indem steht, dass sich Mc- Donald selber verbannt.

  • killerchef am 01.10.2018 18:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nimmt

    mich wunder ob da noch was uebrig ist ohne chemische zusatze...esse den mist seit jahren nicht mehr

  • A. Ludin am 01.10.2018 15:13 Report Diesen Beitrag melden

    Alle künstlichen Zusätze?

    Gehören dazu auch Chemikalien wie Polydimethylsiloxan? Das soll ja chemisch inert (reaktionsträge) sein, aber das hiess es früher bei Asbest auch.

  • tic tac am 01.10.2018 14:49 Report Diesen Beitrag melden

    ich schreibe

    ständig kommentare in etliche richtungen um zu sehen und um beweise zu sammeln, dass ihr absolut subjektiv und je nach laune agiert. eure kommentarregeln sind für die katze. in diesem artikel ging es darum, MCD in ein besseres licht zu rücken. wieso auch immer (vermutlich ging es geld). deshalb wurde ein pro MCD kommentar veröffentlicht (extra überspitzt positiv geschrieben), ein MCD kritischer hingegen nicht (ziemlich kühl und objektiv formuliert). dies, obwohl JEDES kind weiss, was sache ist. ihr seid sowas von durchschaubar, es ist echt krass. sowas würde sogar dem presserat auffallen.