Budgetplanung

04. Januar 2016 11:32; Akt: 04.01.2016 12:03 Print

Mehr Geld für Ferien, weniger für Krankenkasse

Mehr für die Ferien, Freizeit und Kultur, dafür weniger für die Krankenkasse oder das Auto: Wofür die Schweizer 2016 ihr Geld ausgeben wollen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Schweizer wollen ihre Ausgaben für Ferien erhöhen. Dies geht aus einer Umfrage des Vergleichsdienstes Comparis hervor. 30 Prozent der Befragten wollen dafür 2016 mehr ausgeben als 2015. 26 Prozent wollen ausserdem mehr Geld in Freizeit und Kultur investieren. Sparen möchten die Schweizer hingegen bei Budgetposten wie Krankenkassen-Prämien (28 Prozent), Telefon und Internet (22 Prozent) sowie Auto (21 Prozent).

Bei anderen Ausgabeposten möchten die Schweizer gleich viel ausgeben wie im Vorjahr. So planen zum Beispiel 84 Prozent, für Körperpflegeprodukte so viel Geld in die Hand zu nehmen wie im Vorjahr. Auch für Lebensmittel und Getränke sowie Gesundheitsprodukte wollen die meisten in etwa den selben Betrag verwenden.

«Es überrascht nicht, dass die meisten Menschen sich im neuen Jahr eher vornehmen, mehr in die Verwirklichung ihrer persönlichen Interessen und Wünsche zu investieren als in die Posten, die gefühlt sowieso anfallen», interpretiert Comparis-Mediensprecher Felix Schneuwly die Ergebnisse.

Verträumte Junge

Je älter man wird, desto eher möchte man für alle Kategorien gleich viel ausgeben wie im Vorjahr. «Man hat sein Budget schon gefunden. Die Jüngeren dagegen möchten je nach Kategorie mal mehr oder mal weniger ausgeben, sie spielen noch eher mit dem Budget, wie die Resultate der Umfrage zeigen.

Bei den Krankenkassen-Prämien will jeder Dritte der Befragten bis 49 Jahre im nächsten Jahr weniger ausgeben. Bei den über 50-Jährigen ist es dagegen nur knapp jeder Fünfte. «Aus Erfahrung wissen wir, dass leider nur ein Teil der Versicherten durch die Wahl des optimalen Grundversicherungsmodells das individuelle Sparpotenzial ausschöpft», meint Schneuwly. Für die Ferien wollen 37 Prozent der unter 30-Jährigen mehr ausgeben, bei den über 50-Jährigen sind es nur 27 Prozent.

Unterschiede in den Sprachregionen

Untersucht man die verschiedenen Sprachregionen der Schweiz, so wird deutlich, dass die Tessiner 2016 mit 22 Prozent häufiger bei Restaurantbesuchen sparen möchten als die Deutschschweizer (14 Prozent) oder Romands (13 Prozent). Von den Westschweizern wiederum sehen die meisten ein Sparpotenzial bei den Krankenkassen-Prämien. 32 Prozent der Befragten in der Romandie möchten ihre Krankenkassen-Budgets in diesem Jahr kürzen, während dies nur 27 Prozent der Deutschschweizer und lediglich 19 Prozent der Tessiner angaben.

(kwo)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Anonymous am 04.01.2016 11:42 Report Diesen Beitrag melden

    Ferien sind ein Luxus

    Was viele nicht verstehen ist dass Ferien ein Luxus ist und kein Grundbedürfniss. Nur weil ihr nicht jedes Jahr ein neues Iphone kaufen könnt und in die Ferien geht, heisst das noch lange nicht dass ihr arm seit.

    einklappen einklappen
  • Daniel am 04.01.2016 11:43 Report Diesen Beitrag melden

    Von einer anderen Zeit

    Ich komme aus einer Zeit wo das Fleisch zu mittag ein Luxus war und heute jammert man wenn man nicht das neuste Iphone kaufen kann. Und nein, früher war es nicht besser, früher hattet ihr einfach billigere Bedürfnisse.

    einklappen einklappen
  • erna am 04.01.2016 11:44 Report Diesen Beitrag melden

    grundversicherung

    und was bitte ist das optimale grundversicherungs Modell und bei welcher kasse bekomm ich das?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Abenrot am 04.01.2016 23:43 Report Diesen Beitrag melden

    Erst mal sollen es Ferien sein...

    Das soll mir mal eine/r erklären. Mindestens die Hälfte der Kommentierenden argumentiert jeweils und querbeet über arme CHer, über Familien, die sich fast nichts mehr leisten können. Hilfe für die Eingeborenen wird gefordert. Oft sind diese Menschen selbst auf das Existenzminimum von Flüchtlingen und Asylsuchendende geradezu neidisch. Und dann zeigt eine Umfrage, dass 1/3 der CHer/innen 2016 mehr Geld für ihre Ferien, nicht etwa für Wohnung, Essen, Fitness oder Weiterbildung ausgeben wollen!

  • Ale am 04.01.2016 21:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lieber Urlaub statt Versicherungen

    Hört mal auf zu jammern, klar ist die Grundversorgung (Versicherungen) hier in der Schweiz zu teuer..! Versicherung habe ich alles auf das minimum, selberschuld die zu viel zahlen...! Man kann so billig urlaub machen, verzichtet mal auf luxus urlaub. Mein Urlaub kostet mir meistens 800.- für zwei Wochen. Ich brauche und will kein luxus, war 6 Monate in ganz Asien unterwegs inklusive 14 Flüge für 7500.- Chf und andere geben 3000.- für 2 Wochen spanien aus kann ich nicht verstehen..!

    • Calisto am 05.01.2016 07:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ale

      Wir machen auch keine luxusferien! Zum beispiel campen in Italien! Aber mit zwei Kinder kostet auch das in zwei wochen sicher 2000 fr!

    einklappen einklappen
  • Henri Sommer am 04.01.2016 19:50 Report Diesen Beitrag melden

    Auto ist teuer

    Seitdem ich kein eigenes Auto mehr habe, habe ich tatsächlich mehr Geld. Vorher war mir nicht bewusst, wie viel so ein Auto dauernd kostet.

    • Michél am 04.01.2016 21:32 Report Diesen Beitrag melden

      Velo ist das billigste.

      Das stimmt, da bist locker 800Franken reicher, je nach Distanz und Anschaffungspreis.

    • Tom am 05.01.2016 05:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Henri Sommer

      Leider gibts in unserem Dorf nur sehr schlechte Verbindungen. Wenn der erste Zug fährt, müsste ich schon seit 1 Std am Arbeitsplatz sein

    einklappen einklappen
  • Markus am 04.01.2016 19:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sparen

    sparen tun wir nicht nur mit der KK sondern auch indem wir in österreich einkaufen. ferien im sommer 2016 sind schon bezahlt. es geht in die usa mit unseren 2 mädels 7 und 12.

  • Minimum... am 04.01.2016 18:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    KK sparen wie?

    wie kann man den bei der KK sparen? Wenn man schon das min. vom min.Versichert hat und es einem trotzdem jeden Mt. ZUVIEL kostet.