Leser erzählen

09. April 2019 08:40; Akt: 09.04.2019 08:40 Print

«Für so eine Chefin lege ich mich gern ins Zeug»

Was macht gute Vorgesetzte aus? Die 20-Minuten-Leser erzählen, warum sie ihre Chefinnen und Chefs schätzen.

Diese Firmen waren bei der Auszeichnung zum besten Schweizer Arbeitgeber vorne mit dabei. (Video: V. Blank)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Viele Schweizer Chefs bekommen von ihren Mitarbeitern keine guten Noten. In einer Umfrage hat die Hälfte der Befragten angegeben, ihr Vorgesetzter sei inkompetent. Das zeigen die Ergebnisse einer Studie des Beratungsunternehmens Great Place to Work.

Umfrage
Haben Sie einen guten Chef?

20 Minuten wollte wissen, was die andere Hälfte zu erzählen hat. Hier sind die Antworten der Leser auf die Frage, warum sie ihren Chef oder ihre Chefin super finden:

«Man weiss immer, woran man ist»

Unser Chef stellt sich immer hinter unser Team – egal, um welche Situation es geht. Er ist fachlich kompetent und sagt klar, was er will. Er kann also auch mal den Tarif durchgeben. Bei ihm weiss man immer, woran man ist. Sei es geschäftlich oder privat: Unser Chef hat immer ein offenes Ohr für die Anliegen seiner Mitarbeiterinnen und steht uns mit Rat und Tat zur Seite. Als einziger Mann in einem Frauenteam macht er seinen Job super.


Femke Hass (35, links) und Enola Hutter (20), Sachbearbeiterinnen, Hach Lange GmbH

«Wertschätzung lernt man nicht in einem Kurs»

Ich arbeite als Schrift- und Reklamegestalterin. Meine Chefin gibt mir jeden Tag zu spüren, wie sehr sie meine Arbeit schätzt. Diese Wertschätzung kann man nicht in einem Führungskurs lernen. Andererseits scheut sie sich auch nicht, mir ehrliches Feedback zu geben, wenn ich etwas nicht gut gemacht habe. Auf menschlicher Ebene stimmt es einfach zwischen uns. Ausserdem ist meine Chefin megaflexibel: Wenn eines meiner Kinder krank ist und ich nicht arbeiten kommen kann, ist das überhaupt kein Problem. Ich kann auch einmal Arbeit von zu Hause aus erledigen. Auch der Lohn, den sie mir zahlt, ist sehr fair. Kurz gesagt: Für eine solche Chefin legt man sich gern ins Zeug.


Silvia Luthiger (33, links) mit Chefin Barbara Briker (45), Apfelschuss GmbH

«Mein Chef holt das Beste aus mir heraus»

Mein früherer Vorgesetzter sah nur das Negative in mir und hat mich nie gelobt. In diesem Betrieb habe ich die Lehre zum Elektroinstallateur abgebrochen. In meiner jetzigen Firma, wo ich die Lehre mache, habe ich einen tollen Chef. Er ermöglicht mir eine gute Ausbildung, glaubt an mich und spricht oft Lob aus. Er schafft es, mich in Gesprächen zu motivieren und das Beste aus mir herauszuholen. Auch fachlich ist er top.


Dominic Beck (24), ISP Electro Solutions AG

«Sie ist sich für keine Arbeit zu schade»

Ich schaue zu meiner Chefin hoch. Sie hat bei ihrer Arbeit in der Personalvermittlung meistens mit Männern zu tun und setzt sich da bewundernswert durch. Auch auf menschlicher Ebene ist sie ein Vorbild: Sie ist sich für keine Arbeit zu schade, hält den Kopf für uns hin, hilft uns und putzt sogar manchmal das Büro. Man merkt: Wir Mitarbeiter sind für sie nicht einfach nur eine Nummer.


Marco Bianchi (30) mit Chefin Karin Müller (rechts) und Assistentin Michèle Kälin, Personal Sigma Schwyz AG

(vb)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Soisses am 09.04.2019 08:55 Report Diesen Beitrag melden

    meine meinung

    Respekt, Fairness, Wertschätzung, Sozial- und Fachkompetenz, Menschlichkeit und Humor. Das macht einen guten Chef/Chefin aus. Dafür arbeite ich sehr gern und mach mal auch überstunden. Aber leider gibts davon vielleicht 5%, wenns hoch kommt. Chefs welche die Firma geerbt haben, sind die schlimmsten Sklaventreiber.

    einklappen einklappen
  • M. T am 09.04.2019 09:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Museum Aargau

    Auch ich bin gesegnet mit einer tollen Cheffin. Sie ist immer Fair und legt sich auch selber ins Zeug und dafür mache ich gerne Mehrarbeiten und bleibe freiwilling länger. Man fühlt sich als Team und will zusammen das Ziel erreichen. Führung durch Persönlichkeit anstelle durch Position!

  • Miriam am 09.04.2019 09:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Ich würde das auch gerne meine Firma und unseren Teamleiter sagen, aber es wäre gelogen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Chef am 10.04.2019 14:22 Report Diesen Beitrag melden

    Luschen

    Unser Chef ist Sohn von Beruf und die Hälfte der Zeit gar nicht da. Und wenn er da ist, spielt er an seinem Handy rum. Die grösste Lusche ever

  • Milchbubi Züri am 10.04.2019 13:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unsere Chefs können etwas lernen

    Da könnten viele Chefs bei uns bei den SBB etwas lernen. Es gibt Chefs die meinen mit Kritisieren könne man Mitarbeiter motivieren...

  • die Ritterin am 10.04.2019 12:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    guter Chef

    Mein Mann hat einen landw Betrieb und ist mein Chef. Ich glaube, ich bleibe noch ein bisschen...

  • Einä us Bärn am 10.04.2019 10:46 Report Diesen Beitrag melden

    bin Skalve

    Ich habe keinen Chef, ich bin Skalve. Mich kann man nicht kündigen, mich muss man verkaufen!

  • M. W. am 10.04.2019 09:17 Report Diesen Beitrag melden

    Super Chef

    Ich habe auch ein Superchef! Ich bin das erste mal so richtig glücklich