Gewinnrückgang

22. Januar 2009 15:34; Akt: 23.01.2009 13:40 Print

Microsoft streicht 5000 Stellen

Der Softwarekonzern Microsoft will wegen des schwachen PC-Marktes bis zu 5000 Stellen streichen. Der Gewinn des Unternehmens ging im vierten Quartal 2008 um 11 Prozent auf 4,17 Milliarden Dollar zurück.

Fehler gesehen?

Dies teilte Microsoft am Donnerstag mit. Unternehmenschef Steve Ballmer kündigte an, die Stellen innerhalb der kommenden 18 Monate zu streichen. Mit den Massnahmen will Microsoft 1,5 Milliarden Dollar einsparen.

Microsoft führte die Lage auf die schwierige Weltwirtschaft, den schwächelnden PC-Markt und den Trend zu billigen Notebooks zurück. Dank der guten Entwicklung bei Servern, Hilfsprogrammen und der Unterhaltungssparte konnte der Gesamtumsatz aber um 2 Prozent auf 16,63 Milliarden Dollar gesteigert werden.

Mit den Gewinnzahlen verfehlte Microsoft die Prognosen der Wall Street. Einen Ausblick gab das Unternehmen nicht. Dafür schwanke der Markt zu stark.

(ap)