Fabrice Zumbrunnen

27. März 2018 13:11; Akt: 27.03.2018 14:04 Print

«Ich kann einen Jobabbau nicht ausschliessen»

von S. Spaeth - Der Gewinn der Migros ist um einen Viertel zurückgegangen. Der neue Migros-Chef Fabrice Zumbrunnen über mehr Effizienz, Jobabbau und seine Rolle als öffentliche Person.

Migros-Chef Fabrice Zumbrunnen stellte sich den Fragen von 20 Minuten.
Zum Thema
Fehler gesehen?

So dürfte sich Migros-Chef Fabrice Zumbrunnen seinen ersten grossen Auftritt nicht vorgestellt haben: Der neue Mann an der Spitze der Migros musste einen Gewinnrückgang um einen Viertel bekannt geben.

Umfrage
Sind Sie ein Migros-Kind oder ein Coop-Kind?

Ist der Gewinneinbruch der Fehler von Zumbrunnens Vorgänger Herbert Bolliger? Und wie wird der neue Chef sein Unternehmen nun aufstellen? Die Antworten des neuen starken Mannes der Migros sehen Sie im Video oben.

sentifi.com

20min_ch_app Sentifi Börseneinblicke aus den sozialen Medien

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Vic Vinzens am 27.03.2018 11:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gewinn

    Sind dann 500 Mio. Gewinn nicht genug!

    einklappen einklappen
  • Stiller Beobachter am 27.03.2018 11:04 Report Diesen Beitrag melden

    Gewinn ist Gewinn - Punkt!

    Genau dieses Denken macht die Wirtschaft kaputt! Gewinn ist noch immer Gewinn! Egal ob es sich dabei um 1000 Franken oder 1000000 Franken handelt!

    einklappen einklappen
  • Thomas Aldi am 27.03.2018 11:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jeder kriegt was er verdient

    Als neuer Chef hat er bereits in kurzer Zeit soviel Verunsicherung verbreitet wie keiner zuvor. Das Misstrauen gegenüber seinen Mitarbeitern zahlt sich halt in einer gelähmten Organisation zurück. Schade um das was über Jahrzehnte aufgebaut wurde.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jb2 am 28.03.2018 14:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sinnfrei

    Dem Artikel ist zu entnehmen, dass das AWA einen Vertrag mit der Migros eingegangen ist. Gemäss Vertrag war die Migros berechtigt, Subunternehmer einzubinden. Der hier beschriebene Vorfall hat also nur mit der Migros und dem Subunternehmer zu tun und nicht mit dem AWA. Was genau vertraglich vereinbart wurde und welche dieser Bedingungen nicht durch den Subunternehmer der Migros eingehalten wurde ist dem Artikel nicht zu entnehmen. Ein objektives Urteil lässt sich also gar nicht bilden als Leser des Artikels. Die Umfrage ist daher recht sinnfrei.

  • Ernesto Tobler am 28.03.2018 12:02 Report Diesen Beitrag melden

    Strafe!

    Die Bio-Schweizer und das No-Billag nein hat mich überzeugt, nun kaufe ich zu 100% in Deutschland ein, Strafe und Sparen muss sein!

  • Reini am 28.03.2018 12:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mitarbeiter tun mir leid!

    Es wäre mal ein Zeichen von Ethik, würde ein Manager in die Kamera sagen: Wir haben Gewinn gemacht , das ist gut so. PUNKT ! Dieses ewige Wettrüsten ist doch nur langweilig. Was würde Dutti wohl dazu sagen? Das Tv-Interview jedenfalls weckt kein Vertrauen , vielen Dank auch!!

  • PercyWalt am 28.03.2018 12:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wieviel Geld hat

    die Migros in ihren Läden im Ausland draufgelegt?

  • rolf b am 28.03.2018 11:09 Report Diesen Beitrag melden

    so ists

    Grenzgänger ausgeschlossen,man will ja diese EU-Lnder nicht verärgern